• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon

Ecologic Institut: Wissenschaft und Forschung für eine nachhaltige Welt

showing 0 results

Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren in TTIP

TimeLoc
1. April 2014
2. April 2014
Brüssel
Belgien
Am 1. und 2. April 2014 hielt Christiane Gerstetter, Senior Fellow im Legal Team des Ecologic Instituts, zwei Vorträge in Brüssel. Dabei ging es um Investor-Staat-Streitschlichtungsverfahren (investor-state dispute settlement, ISDS) im Rahmen der Transatlantischen Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP). Sie kam zu dem Schluss, dass die Aufnahme von ISDS in das Freihandelsabkommen unkalkulierbare Risiken für Umweltregulierung nach sich ziehen würde. Die Präsentationen stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Influences on Consumer Behavior

Policy Implications Beyond Nudging
Dieser Policy Brief von Katharina Umpfenbach und Kollegen für die GD Umwelt fasst die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse aus Verhaltensökonomie, Psychologie und Soziologie zusammen und fragt nach ihrer Bedeutung für die Politik. Anschließend werden Ideen für innovative Ansätze vorgestellt, wie die Politik Impulse für nachhaltigen Konsum geben könnte. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Stellungnahme zum zweiten Monitoring-Bericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2012

Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft"
Am 8. April 2014 wurde der zweite Monitoring-Bericht der Bundesregierung sowie die Stellungnahme der Expertenkommission zum Monitoring "Energie der Zukunft" vorgestellt. Das Ecologic Institut unterstützt die Expertenkommission bei seiner Arbeit von wissenschaftlicher Seite. Für das zweite Berichtsjahr 2012 zieht die Expertenkommission eine gemischte Bilanz der Energiewende: Während sich die erneuerbaren Energien auf dem Zielpfad befinden, sind die Reduktion der Treibhausgasemissionen sowie die Fortschritte bei der Energieeffizienz noch unbefriedigend. Die Stellungnahme steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen
News

Erster Newsletter des COBALT-Projekts zu nachhaltiger Rohstoffnutzung

Der erste Newsletter des europäischen Forschungsprojekts COBALT wurde veröffentlicht. Im COBALT-Projekt werden Perspektiven nachhaltiger Rohstoffnutzung in der Europäischen Union (EU) untersucht. Die erste Ausgabe berichtet u. a. über die Eröffnungskonferenz im November 2013 und die Veranstaltung "Ecodesign and New Business Models in a Circular Economy", die im Februar 2014 in Brüssel stattfand. Zudem informiert er über "rohstoffebezogene Bildung" und künftige Dialogforen. Der Newsletter erscheint alle sechs Monate.
Veranstaltung

Biodiversitätspolitik im deutschen Bundestag 2014-2018 - Was bedeutet das für den parlamentarischen Alltag?

TimeLoc
Die Bundesrepublik Deutschland ist vertraglich an eine Reihe von Umweltabkommen gebunden. Im aktuellen Koalitionsvertrag steht, dass man sich den Biodiversitätszielen der EU und der nationalen Biodiversitätsstrategie weiterhin verpflichtet fühlt. Was genau heißt das für die tägliche Arbeit im Parlament? Diese Veranstaltung gab einen Überblick.Weiterlesen
1
2
3
4
5
showing 0 results
Projekt

Vergleichende Analyse aktueller Vorschläge zur Verbesserung der Energieeffizienz

September 2013 bis November 2013
Um die Effizienzziele des Energiekonzepts zu erreichen und den Vorgaben der Effizienz-Richtlinie der EU nachzukommen, genügen die bisher in Deutschland ergriffenen Maßnahmen nicht. Aus der Vielzahl von Vorschlägen zur Verbesserung der Energieeffizienz hat das Ecologic Institut im Auftrag der European Climate Foundation zentrale Vorschläge zur Verbesserung der Energieeffizienz miteinander verglichen und daraus mögliche politische Kernforderungen abgeleitet. Die Kurzstudie wurde im Dezember 2013 vorgestellt. Eine Zusammenfassung der Kurzstudie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Websites des Ecologic Instituts

base-adaptation.eu

Projektdauer: Oktober 2012 – September 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

cecilia2050.eu

Projektdauer: September 2012 – August 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

clearingstelle-eeg.de

Projektdauer: 2007 – 2017

Finanziert vom Bundesumweltministerium (BMU)

demeau-fp7.eu

Projektdauer: September 2012 – August 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

dynamix-project.eu

Projektdauer: September 2012 – Dezember 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

efface.eu

Projektdauer: Dezember 2012 – März 2016

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

klimzug-radost.de

Projektdauer: Juli 2009 - Juni 2014

Finanziert vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF)

reformrivers.eu

Projektdauer: November 2011 – November 2015

Finanziert von der Europäischen Kommission, Generaldirektion Forschung & Innovation (DG Research & Innovation)

Ecologic Institut: Wissenschaft und Forschung für eine nachhaltige Welt


Das Ecologic Institut ist eine transdisziplinäre Forschungsorganisation, die schwerpunktmäßig Umweltforschung betreibt. Darüber hinaus erstellen die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Ecologic Instituts Politikanalysen und sind beratend tätig. Ecologic Institute bestehen in Berlin, Brüssel, Washington DC und San Mateo CA. Als privates, unabhängiges Institut widmet sich das Ecologic Institut der Aufgabe, relevante gesellschaftspolitische Fragestellungen der Nachhaltigkeitsforschung zu bearbeiten und neue Erkenntnisse in die Umweltpolitik einzubringen. Innovative Forschungsansätze, die Praxisorientierung und eine transdisziplinäre Arbeitsweise sichern die wissenschaftlich exzellente Qualität und gesellschaftliche Relevanz der Arbeit des Ecologic Instituts. Sie umfasst das gesamte Spektrum von Umweltthemen einschließlich der Integration von Umweltbelangen in andere Politikfelder. Das Ecologic Institut wurde 1995 gegründet und ist Partner im Netzwerk der Institute für Europäische Umweltpolitik und des Ecological Research Network (Ecornet). Heute arbeiten rund 150 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in internationalen sowie interdisziplinären Projektteams. Das Ecologic Institut ist gemeinnützig, Spenden sind steuerlich absetzbar.

Ecologic Institut in 5 Minuten


Entdecken Sie unseren Knowledge Garden (englisch).