• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Prospects of Linking EU and US Emission Trading Schemes: Comparing the Western Climate Initiative, the Waxman-Markey and the Lieberman-Warner Proposals

Prospects of Linking EU and US Emission Trading Schemes: Comparing the Western Climate Initiative, the Waxman-Markey and the Lieberman-Warner Proposals

Die gegenwärtig aufkommenden Emissionshandelssysteme in den USA werfen zwar gewisse Herausforderungen für eine Marktverknüpfung auf, sind jedoch nicht grundsätzliche inkompatibel. Zu den problematischeren Merkmalen gehören bestimmte Gestaltungselemente von Handelssystemen, etwa Mechanismen zur Preisbegrenzung und Bestimmungen über die Möglichkeit zum vorgezogenen Gebrauch von Emissionsberechtigungen aus künftigen Handelsperioden („Borrowing“) sowie hohe Grenzen für den Einsatz von Gutschriften aus Emissionsminderungsprojekten.

Das Arbeitspapier [pdf, 155 KB, Englisch] kann von der Webseite von Climate Strategies heruntergeladen werden.

Stichworte: Emissionshandel, Emission, ETS, CO2, Lieberman-Warner, Waxman-Markey, Western Climate Initiative, Klimainitiative, Europa, USA, Amerika

Zitiervorschlag: Sterk, Wolfgang; Michael Mehling und Andreas Tuerk 2009: Prospects of Linking EU and US Emission Trading Schemes: Comparing the Western Climate Initiative, the Waxman-Markey and the Lieberman-Warner Proposals: Wuppertal Institute for Climate, Environment and Energy; Ecologic Institute Washington; Joanneum Research, Graz.

Autoren: Wolfgang Sterk, Michael Mehling, Andreas Tuerk
Jahr: 2009
Seiten: 39
Sprache: Englisch
Art der Veröffentlichung: Arbeitspapier

Inhaltsverzeichnis:

  1. INTRODUCTION
  2. COMPARATIVE ANALYSIS OF THE EU ETS, THE WCI, THE LIEBERMAN-WARNER AND THE WAXMAN-MARKEY PROPOSALS
    2.1  The GHG and Industry Sector Coverage
    2.2  Definition and Recognition of Trading Units
    2.3  The Setting of Targets and the Distribution of Trading Units
    2.4  Temporal Flexibility
    2.5  Compliance Framework and Intervention Mechanisms
  3. LINKING OPTIONS
  4. LEGAL CONSIDERATIONS
    4.1  Linking Mandate
    4.2  Procedural Issues 
  5. CONCLUSIONS
  6. REFERENCES