Direkt zum Inhalt

Ariel Araujo

Print

Ariel Araujo

MA (Environmental Policy and Planning)
BSc (Environmental and Resource Management)

Researcher

Team
Themen

Ariel Araujo arbeitet als Researcher für das Ecologic Institut. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ressourceneffizienz, der Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft (circular economy) sowie zu einer blauen und Bioökonomie. Seine Muttersprache ist Spanisch. Er spricht fließend Deutsch und Englisch und hat Grundkenntnisse des Portugiesischen.

Für das Ecologic Institut arbeitet Ariel Araujo hauptsächlich an den Projekten "Trendradar Ressourcenpolitik", "Erkennen und Bewerten der Wechselwirkungen von internationaler Klima- und Ressourcenschonungspolitik (WIRK)", sowie "Mehrzweckplattformen und Kollokationspilote zur Steigerung einer kosteneffektiven und nachhaltigen Produktion in der Meeresumwelt" (UNITED). Das UFOPLAN-Vorhaben "Trendradar Ressourcenpolitik" identifiziert für die Ressourcennutzung relevante, gesellschaftliche Trends und untersucht politischen Strategien und Instrumente, die geeignet sein könnten, ressourcenschonend wirkende Trends zu fördern und ressourcenintensive Trends abzumildern. Ariel Araujo unterstützt die Analyse, Bewertung und Validierung von Politikmaßnahmen. Im UFOPLAN-Vorhaben WIRK, das Zusammenhänge zwischen Ressourcen- und Klimaschutzpolitik auf internationaler Ebene untersucht, unterstützt Ariel Araujo die Formulierung von übergreifende Politikmaßnahmen im Bereich der Ressourcenschonung. Dabei fokussiert seine Arbeit auf die Analyse von Relevanz und Passfähigkeit von Politikmaßnahmen in verschiedenen Weltregionen sowie ihre Wechselwirkungen mit der Klimapolitik. Das H2020-Projekt UNITED untersucht den ökonomischen, sozialen und ökologischen Mehrwert der Durchführung verschiedener Aktivitäten am selben maritimen Standort anhand Pilotdemonstratoren. Ariel Araujo unterstützt dabei die Analyse von Ökosystemdienstleistungen aus einer ökonomischen und ökologischen Perspektive.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut arbeitete Ariel Araujo als Praktikant beim IKI-finanzierten Projekt "Initiative Ressourceneffizienz und Klimaschutz" der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dessen Fokus auf der Förderung der Kooperation von und mit Schwellenländern im Bereich Ressourceneffizienz lag.

Sein Masterstudium in "Environmental Policy and Planning" absolvierte er an der Technischen Universität Berlin und der Freien Universität Berlin. sein Bachelorstudium in "Environmental and Resource Management" absolvierte er an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg. Seine Masterarbeit schloss er beim interdisziplinären Forschungsprojekt "RuralFutures Uruguay" ab, wofür er eine Feldforschung in 17 ländlichen Schulen in Uruguay durchführte.

Ariel Araujo per E-Mail kontaktieren

Ihre hier eingegebenen Daten werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in der Erklärung zum Datenschutz.

Ausgewählte Projekte von Ariel Araujo
 
©HengKongChen|Fotolia.com
Klimaschutz und Ressourcenschonung stellen auf internationaler und nationaler Ebene wichtige umweltpolitische Handlungsfelder dar. Im Gegensatz zum Klimaschutz besteht für das Thema Ressourcenschonung kein internationales Politikregime und auch die... Weiterlesen
 
| Fotolia © TSUNG-LIN WU
Natürliche Ressourcen langfristig nachhaltig und schonend einzusetzen erfordert nicht nur die Anwendung und Verbreitung von ressourcenschonenden Technologien und Infrastrukturen, sondern auch Änderungen in individuellen und kollektiven Verhaltensweisen und von sozialen... Weiterlesen

Trendradar Ressourcenpolitik

Dauer
-
Finanzierung
 

© UNITED

Das UNITED-Projekt liefert anhand von Pilot-Demonstratoren den Beweis, dass die Entwicklung von Mehrzweckplattformen oder die Konzentration verschiedener Aktivitäten in einem Meeres- und Ozeanraum ein praktikabler Ansatz (wirtschaftlich, sozial und ökologisch) für die... Weiterlesen

Offshore-Mehrzweckplattformen zur Steigerung einer kosteneffektiven und nachhaltigen Produktion in der Meeresumwelt (UNITED)

Dauer
-
Finanzierung
 
Die Bioökonomie kann zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung beitragen. Der Übergang hin zu einer nachhaltigeren, biobasierten Wirtschafts- und Gesellschaftsform auf regionaler Ebene setzt jedoch die Einbeziehung eines breiten Spektrums von Interessengruppen in die... Weiterlesen

Regionale Bioökonomie-Strategien für eine gestärkte ländliche Entwicklung in der EU (BE-Rural)

Dauer
-
Finanzierung
 
Das Projekt "Circular City Berlin – Wege vom Potenzial zur Umsetzung (CiBER 1)" analysiert und fördert innovative Ansätze der Kreislaufwirtschaft in unterschiedlichen Sektoren in Berlin. Angesichts des erwarteten weiteren Wachstums der Metropole Berlin sowie städtischer... Weiterlesen
Die globale Entnahme an Primärrohstoffen wächst seit Jahrzehnten kontinuierlich an, eine absolute Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch, geschweige denn von den mit der Nutzung natürlicher Ressourcen verbundenen Umweltauswirkungen wird bislang... Weiterlesen

Ressourceneffizenz und natürliche Ressourcen im internationalen Kontext

Dauer
-
Finanzierung
Ausgewählte Publikationen von Ariel Araujo
 
Natürliche Ressourcen langfristig nachhaltig einzusetzen erfordert neben der Anwendung und Verbreitung von ressourcenschonenden Technologien und Infrastrukturen insbesondere auch Änderungen in individuellen und kollektiven Verhaltensweisen sowie sozialen Praktiken. Vor... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, M.; Araujo Sosa, A.; Zwiers, J.; Hackfort, S.; und Schipperges, M. (2020). Methodentriangulation zur Ermittlung und Bewertung von gesellschaftlichen Trends und ressourcenpolitischen Maßnahmen. Teilbericht aus dem Trendradar-Projekt. UBA TEXTE 160/2020. Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau.

 
Dieser Artikel beleuchtet verschiedene politische Maßnahmen und Ansätze, die gegenwärtig als Lösungswege zur Plastikkrise in Anwendung und Planung sind. Dabei wird deutlich, dass in nationalen und internationalen Politiken Plastik hauptsächlich als Problem des... Weiterlesen

Mederake, L., Araujo Sosa, A. und Hirschnitz-Garbers, M. (2020): Mehr Kohärenz bitte! Plastikpolitik in Deutschland, Europa und weltweit. Politische Ökologie, Band 161, 76-82.

 
Klimaschutz ist eines der wichtigsten, wenn nicht sogar das wichtigste umweltpolitische Thema der Gegenwart, sowohl auf nationaler als auch auf internationaler Ebene. Das "Pariser Abkommen" von 2015 ist zwar ein großer Erfolg für den Klimaschutz auf internationaler... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, M.; A. Araujo Sosa; M. Hinzmann; E.K. Velten; M. Freundt; L. Duin und K. Neumann (2020). Climate Protection and Resource Conservation – Analysing the climate-resources nexus and interactions between international policy measures. Ecologic Institute Discussion Paper, Berlin.

 
Mit der Aktualisierung seiner Bioökonomie-Strategie, der Anleitung seiner Beratungsgremien und dem Engagement regionaler Gruppen und VertreterInnen hat Europa einen neuen Weg zu einer nachhaltigen Bioökonomie entwickelt. Regionen werden dabei als die am besten geeignete... Weiterlesen

Anzaldúa, G., Abhold, K., Araujo, A., Chebotarev, A., Cosnita, D., Diaconescu, T., Dimov, L., Duic, N., Iorgulescu, R., Kiresiewa, Z., Lazdina, D., Makovskis, K., Markovska, M., Mihajloska, E., Mytlewski, A., Pauna, C., Pavlova, I., Rakowski, M., Schock, M., Szulecka, O., Tröltzsch, J., Zelljadt, E. (2019). D2.2 The macro-environment surrounding BE-Rural’s Open Innovation Platforms. Deliverable of the H2020 BE-Rural project.

 
PolRess 2 – Akteursanalyse
Wie kann das Baustoffrecycling in Deutschland weiter ausgebaut und professionalisiert werden? Was muss geändert werden, damit insbesondere im Hochbau mehr hochwertige Recyclingbaustoffe eingesetzt werden? Die Akteursanalyse des Ecologic Instituts geht diesen Fragen nach... Weiterlesen

Hinzmann, Mandy; Ariel Araujo Sosa; Martin Hirschnitz-Garbers (2019): Stärkung der Kreislaufführung von mineralischen Baustoffen mittels freiwilliger Selbstverpflichtung - Akteursperspektiven auf Bedarfe und Optionen. Akteursanalyse im Projekt Ressourcenpolitik 2 (PolRess 2). www.ressourcenpolitik.de

 
Viele aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen, wie z.B. Klimaschutz, sicherer Zugang zu Ressourcen, Urbanisierung und Migration benötigen eine grundlegende Transformation der Art und Weise, wie wir die natürlichen Ressourcen des Planeten nutzen. Allerdings ist... Weiterlesen

Araujo Sosa, A.; Hirschnitz-Garbers, M.; and Müller, D. (2018). Fostering Resource Security and Sustainable Development through improved monitoring of the Physical Economy. MinFuture Policy Brief (D6.4.1); Ecologic Institute: Berlin

 
Das MinFuture-Projekt entwickelte einen Analyserahmen zur systemischen Erfassung von Materialflüssen sowie Maßnahmenvorschläge für die Implementierung eines solchen Systems. Der MinFuture Business Brief steht zum Download bereit. Die wichtigsten Empfehlungen im... Weiterlesen

Araujo Sosa, A.; Hirschnitz-Garbers, M.; Müller, D.; Rechberger, H.; and Liu, G. (2018). Increasing security of supply and competitiveness through monitoring of the physical economy in companies and along supply chains. MinFuture Business Brief (D6.4.2); Ecologic Institute: Berlin