• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ariel Araujo

Ariel Araujo

MA (Environmental Policy and Planning)
BSc (Environmental and Resource Management)
International Fellow

Ariel Araujo arbeitet als International Fellow für das Ecologic Institut. Seine Arbeitsschwerpunkte sind Ressourceneffizienz und der Wandel hin zu einer Kreislaufwirtschaft (circular economy). Seine Muttersprache ist Spanisch. Er spricht fließend Deutsch und Englisch und hat Grundkenntnisse des Portugiesischen.

Für das Ecologic Institut arbeitet Ariel Araujo hauptsächlich im Bereich der Ressourcen(effizienz)politik, insbesondere an den Projekten "Trendradar Ressourcenpolitik" und "Globale Materialflüsse und Prognosen von Angebot und Nachfrage für Rohstoffpolitik (MinFuture)". Das 36-monatige UFOPLAN-Vorhaben "Trendradar Ressourcenpolitik" identifiziert für die Ressourcennutzung relevante, gesellschaftliche Trends. Es untersucht, welche politischen Strategien und Instrumente geeignet sein können, um diese Trends zu adressieren. Dabei wird eine sozial-empirische Fundierung der Trends und der Instrumente mittels einer Online Community und Fokusgruppen vorgenommen. Ariel Araujo unterstützt die Analyse und Bewertung von Politikinstrumenten. Das 2-jährige Horizont 2020 Projekt MinFuture zielt darauf ab, Wissen und Expertise für globale Materialflussanalyse und Szenariomodellierung zu identifizieren, zu integrieren und weiterzuentwickeln sowie den internationalen Austausch und Diskurs dazu zu stärken. Ariel Araujo unterstützt Ecologic Institut in der Federführung der Aktivitäten rund um Kommunikation, Veröffentlichung der Ergebnisse und Stakeholder-Dialog.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut arbeitete Ariel Araujo als Praktikant beim IKI-finanzierten Projekt "Initiative Ressourceneffizienz und Klimaschutz" der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ), dessen Fokus auf der Förderung der Kooperation von und mit Schwellenländern im Bereich Ressourceneffizienz lag. Zuvor arbeitete Ariel Araujo als studentische Hilfskraft am Projekt "Analyse des Strategischen Umweltprüfung-Systems in Peru" für das Fachgebiet Umweltprüfung und Umweltplanung der Technischen Universität Berlin (TU Berlin).

Sein Masterstudium in "Environmental Policy and Planning" absolvierte Ariel Araujo an der Technischen Universität und Freien Universität Berlin. Seine Masterarbeit schloss er beim multidisziplinären Forschungsprojekt "RuralFutures Uruguay" ab. Der Schwerpunkt seiner Arbeit, wofür er 17 ländliche Schulen in Uruguay besuchte, lag in der Analyse des potentiellen Beitrags eines bürgerwissenschaftlichen (citizen science) Projekts zur Förderung der emanzipatorischen Umweltbildung an diesen Schulen. Ariel Araujo absolvierte sein Bachelorstudium in "Environmental and Resource Management" an der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg und sein Erasmus-Auslandsstudienjahr an der Universität Granada (Spanien).

Ariel Araujo engagiert sich für den BUND Berlin insbesondere im "Berliner Abfallcheck" für die informelle Umweltbildung der Öffentlichkeit bezüglich Ressourcenschonung und Abfallmanagement.