• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Addressing Climate Change in Cities – Policy Instruments to Promote Urban Nature-based Solutions

Addressing Climate Change in Cities – Policy Instruments to Promote Urban Nature-based Solutions

Mit Hilfe von Beispielen aus ganz Deutschland und Europa stellt dieser Leitfaden politische Instrumente vor, die Städten bei der Umsetzung naturbasierter Lösungen helfen können.

Naturbasierte Lösungen (NBS) sind Lösungen, die von der Natur inspiriert und unterstützt werden. Sie können in städtischen Gebieten eingesetzt werden, um "traditionelle" oder "graue" Lösungen für soziale und ökologische Herausforderungen wie Luftverschmutzung, den Hitzeinseleffekt, Wasserknappheit, Überschwemmungen, Naturverlust und mangelnden sozialen Zusammenhalt zu ergänzen oder zu ersetzen.

Obwohl ein erhebliches Potenzial besteht, werden NBS von den Städten zur Bekämpfung des Klimawandels nach wie vor nicht ausreichend genutzt. Zu den Hindernissen, die eine breitere Umsetzung im europäischen Kontext verhindert haben, gehören der Mangel an einschlägiger Erfahrung mit und Wissen zur Planung und Umsetzung von NBS. Eine weitere Herausforderung ist der Mangel an lokal angepassten politischen Instrumenten, die eine Integration von NBS in verschiedene Sektoren und Politiken unterstützen.

Der vorliegende Leitfaden geht auf diese Lücken ein und präsentiert eine Reihe von politischen und unterstützenden Instrumenten, die für die Planung, Umsetzung und Pflege von NBS von Bedeutung sein können. Zu den politischen Instrumenten gehören unter anderem Verordnungen, Strategien, Programme, Aktionspläne und finanzielle Anreize. Ziel des Leitfadens ist es, politische Entscheidungsträger*innen, Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung und lokale Initiativen und Bürger*innen bei der Gestaltung und Umsetzung solcher Politikinstrumente zu unterstützen, um die Implementierung von NBS voranzutreiben. Jedes Instrument wird kurz hinsichtlich der Funktionsweise und des Nutzens beschrieben. Praxisbeispiele aus Deutschland und Europa zeigen, wie Städte diese Instrumente zur verstärkten Umsetzung von NBS bereits erfolgreich einsetzen.

Dieser Politikleitfaden wurde im Rahmen des Projekts "Climate NBS Poland" erstellt, das von der Europäischen Klimainitiative (EUKI) des deutschen Umweltministeriums unterstützt wird. Der Leitfaden wird durch die Veröffentlichung Addressing Climate Change in Cities – Catalogue of urban nature-based solutions ergänzt. Ziel des Katalogs ist es, Stadtplaner*innen und Landschaftsarchitekt*innen in urbanen Gebieten in Europa und darüber hinaus zu unterstützen, NBS anstelle von oder ergänzend zu traditionellen, grauen Infrastrukturansätzen anzuwenden.

Sie können ein kostenloses gedrucktes Exemplar dieser Publikation (in Englisch) über dieses Online-Formular bestellen.


Zitiervorschlag

Naumann, S., Davis, M., Iwaszuk, E., Freundt, M., Mederake, L., 2020: Addressing climate change in cities – Policy instruments to promote urban nature-based solutions. Ecologic Institute, Sendzimir Foundation: Berlin, Krakow.

Naumann, S., Davis, M., Iwaszuk, E., Freundt, M., Mederake, L., 2020: Błękitno-zielona infrastruktura dla łagodzenia zmian klimatu w miastach. Narzędzia strategiczne. Ecologic Institute, Fundacja Sendzimira: Berlin, Krakow.

Sprache
Englisch, Polnisch
Credits

Redaktion
Tomasz Jeleński (Technical University Krakow)
Tomasz Bergier (AGH University of Science and Technology)
Ilona Gosk (the Sendzimir Foundation)

Lektorat
John Tarpey (Ecologic Institut)

Verlag
Jahr
2020
ISBN
ISBN 978-83-62168-13-2 (polnische Druckversion), ISBN 978-83-62168-14-9 (polnische Online-Version), ISBN 978-83-62168-15-6 (englische Online-Version)
Umfang
84 S.
Projektnummer
3205
Inhaltsverzeichnis

Introduction
Policy landscape: Berlin, Germany
Policy landscape: Leipzig, Germany
1. Integrated urban development concepts
Case Study 1.1. Leipzig’s Integrated Urban Development Concept to 2030
Case Study 1.2. Urban Development Concept Berlin 2030
2. Dedicated urban green planning instruments
Case Study 2.1. Leipzig’s Open Space Strategy ‘Living Green City on the Waterfront’
Case Study 2.2. Berlin’s Urban Landscape Strategy
3. Integration of NBS into sectoral policy plans
3.1. Climate adaptation plans
Case Study 3.1. Berlin’s Urban Development Plan for Climate Adaptation
Case Study 3.2. Leipzig’s climate change adaptation strategy
3.2. Integrated stormwater management
Case Study 3.3. Adaptation of rainwater infrastructure in Hamburg (RISA)
3.3. Urban regeneration
Case Study 3.4. Urban regeneration in Leipzig – Masterplan Parkbogen Ost
4. Specific planning instruments
4.1. Regulatory requirements for rainwater infiltration
Case Study 4.1. Regulatory requirements for rainwater infiltration in Germany
Case Study 4.2. Requirements and guidance for rainwater infiltration in Dresden
4.2. Green space factors and points systems
Case Study 4.3. Biotope area factor in Berlin
4.3. Targets and standards for green space availability and accessibility
Case Study 4.4. Enhancing municipal green spaces by 2030 in Barcelona
4.4. Neighborhood Development Plans
Case Study 4.5. Berlin’s neighbourhood management programme
5. Financial instruments
5.1. Tax and fees relief
Case Study 5.1. Imperviousness fee in Dresden
5.2. Subsidies
Case Study 5.2. Green roof subsidy programme in Hamburg
5.3. Participatory budgets
Case Study 5.3. Participatory budget in Berlin-Lichtenberg
About “Climate NBS Polska”
Annex: EU Financing programmes
References
Image sources

Schlüsselwörter
Klimawandel, Klimaschutz, Klimaanpassung, naturbasierte Lösungen, Städte, NBS, städtische NBS, Polen, Deutschland, grüne Infrastruktur, Stadtplanung, Bürgerhaushalt, Stadterneuerung, Regenwassermanagement, Stadtentwicklung, Planungsinstrumente, Stadtentwicklungskonzept, städtische Grünplanung, grüne Städte