• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Institut Newsletter Nr. 221 – Februar 2021

Ecologic Institut Newsletter Nr. 221 – Februar 2021

 

Inhalt:

  1. Ecologic Institut in weltweitem Ranking bester umweltpolitischer Think Tank – News
  2. Online-Tool zur Bewältigung fallspezifischer Wassergovernance-Probleme – Veröffentlichung
  3. Auf dem Weg zu einem internationalen Forschungskonsortium und einer Agenda für Bodenkohlenstoff – CIRCASA-Abschlussveranstaltung
  4. Administrative und praktische Umsetzung von Gewässerentwicklungsmaßnahmen – Online-Workshop
  5. Kombinierte Auswirkungen menschlicher Einflüsse auf marine Ökosysteme Europas – Veröffentlichung
  6. Klimakrise in Zeiten der globalen Pandemie – Präsentation
  7. Die Rolle von Think-Tanks als Handlungskatalysator – Präsentation
  8. COACCH – 3. Interaktiver Co-Design-Workshop
  9. Ecologic Institut sucht... – Stellenausschreibungen
  1. Ecologic Institut in weltweitem Ranking bester umweltpolitischer Think Tank – News

    Das Ecologic Institut wurde im 2020 Global Think Tank Ranking Index der University of Pennsylvania auf den ersten Platz unter den umweltpolitischen Think-Tanks weltweit gewählt. Im 11. Jahr einer Top-10-Platzierung in dieser Kategorie steht das Ecologic Institut nun zum ersten Mal ganz oben auf dem Siegertreppchen. Das Ecologic Institut erreichte außerdem den ersten Platz unter den "Think-Tanks mit den besten Qualitätssicherungs- und Integritätsrichtlinien und -verfahren", nachdem es in den vergangenen fünf aufeinanderfolgenden Jahren in dieser Kategorie unter den Top 10 platziert war.

  2. Online-Tool zur Bewältigung fallspezifischer Wassergovernance-Probleme – Veröffentlichung

    Das Ecologic Institut hat das diagnostische Wassergovernance-Tool veröffentlicht, das sich sowohl an Wassergovernance-Praktikerinnen als auch an Wissenschaftler weltweit richtet. Das Tool liefert eine Diagnose fallspezifischer Wassergovernance-Herausforderungen sowie Empfehlungen für geeignete Instrumente, wobei der Schwerpunkt auf der Verbesserung von Koordination und Kooperation liegt. Die fallspezifischen Vorschläge für geeignete Instrumente basieren auf einem Algorithmus, der auf den empirischen Ergebnissen des STEER-Forschungsprojekts beruht. Diese fallspezifischen Empfehlungen sind ein innovatives Merkmal des Tools und unterscheiden es von bisher existierenden Online-Tools für Wassergovernance und -management. Das Tool wurde als Teil des STEER-Projekts im Rahmen des GRoW-Programms (Globale Ressource Wasser) entwickelt, das vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert wird.

  3. Auf dem Weg zu einem internationalen Forschungskonsortium und einer Agenda für Bodenkohlenstoff – CIRCASA-Abschlussveranstaltung

    Die abschließende Online-Veranstaltung des CIRCASA-Projekts brachte über 230 Teilnehmende aus der ganzen Welt zusammen. Vorgestellt wurde die strategische Forschungsagenda für organischen Bodenkohlenstoff, des Weiteren wurden erste Schritte in Richtung eines internationalen Forschungskonsortiums gemacht. Das übergreifende Ziel des Forschungskonsortiums ist es, die Zusammenarbeit zwischen Forschenden und Interessensvertretenden zu stärken, um Ansätze der Bodenbewirtschaftung, die zum Erhalt und Steigerung der Kohlenstoffvorräte im Boden beitragen, besser zu unterstützen. Die Forschungsagenda baut auf der dreijährigen Arbeit von CIRCASA auf. In diesem Projekt wurde u. a. der Stand der Forschung zusammengetragen und die Ansichten verschiedener Interessenvertretenden zu Hindernissen, Lösungen und Wissenslücken gesammelt. Die Aufzeichnung der Veranstaltung und die Forschungsagenda stehen online zur Verfügung.

  4. Administrative und praktische Umsetzung von Gewässerentwicklungsmaßnahmen – Online-Workshop

    Der vierte Workshop der Serie "Hydromorphologie" fand am 26.und 27. Januar 2021 als Online-Workshop statt. Er führte Akteure der Wasserwirtschaftsverwaltungen des Bundes und der Länder, der Natur- und Umweltschutzverbände, der Wissenschaft, der Ingenieurbüros und Sachverständige zum Informations- und Erfahrungsaustausch zusammen. Zentrales Ziel war es, Herausforderungen der Umsetzungsprozesse von Renaturierungsmaßnahmen zu benennen und zu reflektieren. Der Workshop wurde vom Umweltbundesamt veranstaltet und vom Ecologic Institut in Kooperation mit dem Planungsbüro Zumbroich organisiert. Workshopdokumente, Videos und Präsentationsfolien stehen online zur Verfügung.

  5. Kombinierte Auswirkungen menschlicher Einflüsse auf marine Ökosysteme Europas – Veröffentlichung

    Ein Team von Fachleuten des Europäischen Themenzentrums für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer (ETC-ICM), dem auch Dr. Ulf Stein vom Ecologic Institut angehört, veröffentlichte eine Studie über die "Kombinierten Auswirkungen menschlicher Belastungen auf das marine Ökosystem Europas". Das Papier erschien in der Zeitschrift für Umwelt und Gesellschaft "Ambio". Das zentrale Ziel der Arbeit ist es zu bewerten, in welchem Umfang menschliche Aktivitäten Druck auf die Meeresumwelt ausüben und wo diese Belastungen zu einer Beeinträchtigung des Ökosystems führen.

  6. Klimakrise in Zeiten der globalen Pandemie – Präsentation

    In Vorbereitung des G20-Gipfels erarbeiten die T20 (Think20) als eine Gruppe von Think-Tanks und Akademikern Strategiepapiere und Empfehlungen, um die Staats- und Regierungschefs der G20 mit wissenschaftlicher Expertise zu unterstützen. Auf der diesjährigen T20-Eröffnungskonferenz diskutierten Vordenker und politische Entscheidungsträger wie Paolo Gentiloni (EU-Wirtschaftskommissar), Jeffrey Sachs (Direktor des Center for Sustainable Development an der Columbia University) und Fatih Birol (Exekutivdirektor der Internationalen Energieagentur - IEA) die drängenden Herausforderungen für 2021. Dr. Camilla Bausch (Ecologic Institut) erörterte die Auswirkungen der Pandemie auf eine klimafreundliche Zukunft ebenso wie multilaterale Gestaltungsmöglichkeiten für 2021. Die Aufzeichnung der Veranstaltung steht online zur Verfügung.

  7. Die Rolle von Think Tanks als Handlungskatalysator – Präsentation

    Wie können Think-Tanks als Katalysator für Ideen und Aktionen dienen? Angesichts eines herausfordernden Jahres mit doppelten Krisen im Bereich der öffentlichen Gesundheit und der Umwelt widmete sich Dr. Camilla Bausch dieser Frage auf dem Forum "Why Think Tanks Matter". Das Forum brachte mehr als 700 Think-Tank-Expertinnen und Experten aus der ganzen Welt zusammen. In einem rein weiblich besetzten Panel erläuterten führende Think-Tank-Präsidentinnen von vier Kontinenten, wie Think-Tanks den politischen Entscheidungstragenden und der Öffentlichkeit Einblicke in wichtige politische Themen geben und einen Mehrwert bieten können.

  8. COACCH – 3. Interaktiver Co-Design-Workshop

    Das COACCH-Projekt veranstaltet eine Reihe von interaktiven Workshops, um die Aktivitäten und Outputs des Projekts gemeinsam mit Stakeholdern zu gestalten. Der dritte kollaborative Workshop fand am 3. und 4. Dezember 2020 in virtueller Form statt. Mehr als 40 Teilnehmende aus neun europäischen Ländern diskutierten aktuelle Zwischenergebnisse und die zukünftige Ausrichtung des Projekts. Die Teilnehmenden stammten aus verschiedenen COACCH-Stakeholdergruppen: politische Entscheidungsträger, Investoren, Industrie & Wirtschaft sowie Forschung und Zivilgesellschaft.

  9. Ecologic Institut sucht... – Stellenausschreibungen

    • Web-Entwickler (m/w/d) mit Drupal-Kenntnissen
      Das Ecologic Institut freut sich auf Ihre Bewerbung als Web-Entwickler zur Unterstützung unseres Web Teams. Unsere Web-Entwickler beraten Auftraggebende und Projektteams zu Websitekonzepten, strukturellem Design und technischer Sinnhaftigkeit. Darüber hinaus übernehmen sie die technische Betreuung, Wartung und Weiterentwicklung der institutseigenen Website.
    • Auszubildende zum Fachinformatiker (m/w/d) für Systemintegration
      Für das kommende Ausbildungsjahr ab 1. September 2021 suchen wir zwei Auszubildende zum Fachinformatiker für Systemintegration. Während der Ausbildungszeit in unserem IT Team wirst du zur kompetenten Ansprechperson, die unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter bei der Realisierung von maßgeschneiderten IT-Lösungen unterstützt.
    • Ausbildung zum/zur Kaufmann/Kauffrau (m/w/d) für Büromanagement
      Für das kommende Ausbildungsjahr ab 1. September 2021 suchen wir eine/n Auszubildende/n zum/zur Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement. Während der Ausbildungszeit in unserem Bereich Office Management vermitteln wir dir umfassende und fundierte Kenntnisse in den verschiedensten Bereichen des Büromanagements.

IMPRESSUM: https://ecologic.eu/de/impressum
Herausgeber: Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
Verantwortlich: Dr. Camilla Bausch, Ecologic Institut, Pfalzburger Str. 43/44, 10717 Berlin
ISSN: 1613-1363

Wenn Sie den Ecologic Newsletter abonnieren möchten, folgen Sie bitte diesem Link.
Das Ecologic Institute auf Facebook.