Direkt zum Inhalt

Jurist:in mit dem Schwerpunkt Energie- und/oder Klimarecht

© bluedesign|Fotolia.com

Print

Jurist:in mit dem Schwerpunkt Energie- und/oder Klimarecht

Job
Bewerbungsfrist
Ort
Berlin
Arbeitsbeginn
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsvertrag
unbefristet
Arbeitszeit
Voll- oder Teilzeit

Zur Verstärkung unseres Teams am Standort Berlin suchen wir zum nächstmöglichen Zeitpunkt in Voll- oder Teilzeit eine:n

Jurist:in mit dem Schwerpunkt Energie- und/oder Klimarecht

Ecologic Legal verknüpft Umweltforschung und Umweltpolitik mit rechtlichen Rahmenbedingungen und Rechtssetzung. Unser Ziel ist es, mit unserer Forschung die Gestaltung und Umsetzung von Umweltpolitik und Umwelt-Governance zu verbessern. Unser Wissen und unsere Erfahrungen teilen wir durch Kapazitätsaufbau und Ausbildung. Mit dem Fachwissen und der Erfahrung eines Teams von spezialisierten Jurist:innen unterstützt Ecologic Legal Entscheidungsträger:innen in allen Bereichen des internationalen, europäischen und deutschen Umweltrechts und der Umwelt-Governance.

In der ausgeschriebenen Position arbeiten Sie an der Schnittstelle des Energie- und Klimateams mit dem Legal Team zu hochaktuellen energie- und umweltrechtlichen Fragen und haben die Möglichkeit, Rahmenbedingungen für die Energiewende aktiv mitzugestalten.

Ihre Aufgaben:

Im Energie- und Klimarecht liegt der Schwerpunkt auf der Bearbeitung rechtlicher Aspekte der Umstrukturierung des Energiesystems, um die langfristigen Klimaschutzziele der EU und der Bundesregierung zu erreichen. Konkret umfasst dies folgende Aufgaben:

  • Praxisorientierte und politiknahe juristische Arbeit zu aktuellen Fragestellungen im Energiesektor.
  • Bearbeitung und ggf. Leitung von Forschungs- und Beratungsvorhaben mit energie- und klimarechtlichen Fragestellungen auf nationaler, europäischer und ggf. internationaler Ebene.
  • Prüfung und Erarbeitung von juristischen Expertisen, Stellungnahmen und Rechtsetzungsvorschlägen zu aktuellen Fragen des Energierechts.

Weitere Aufgaben:

  • Bearbeitung und ggf. Leitung von nationalen und europäischen Vorhaben zum Umweltrecht in interdisziplinär zusammengesetzten Teams.
  • Bearbeitung von umweltrechtlichen Fragen.

Ihr Profil:

  • Sie sind Volljurist:in oder haben mindestens das erste Staatsexamen bzw. ein gleichwertiges, rechtswissenschaftliches Examen mit überdurchschnittlichem Ergebnis (mindestens befriedigend) abgeschlossen.
  • Mehrjährige einschlägige Berufserfahrung z. B. in einem Think-Tank, in einer spezialisierten Kanzlei, in der öffentlichen Verwaltung oder im universitären Umfeld.
  • Vertiefte Kenntnisse im nationalen Energierecht sowie den relevanten Bereichen des europäischen Rechts.
  • Vorteilhaft ist Erfahrung im Projektmanagement und der Projektakquise.
  • Interesse, sich mit den Schnittstellen zu allgemeinpolitischen und technischen Aspekten der Umstrukturierung des Energiesystems auseinander zu setzen.
  • Neugier auf die Einarbeitung in Ihnen bislang möglicherweise fremde Rechtsgebiete, z. B. Rechtsfragen der Digitalisierung.
  • Die Fähigkeit, konzeptionell und strategisch zu denken.
  • Bereitschaft zum interdisziplinären Arbeiten sowie zur Arbeit im Team.
  • Sehr gute Englischkenntnisse und Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.
  • Die Fähigkeit, über den Tellerrand zu schauen und die Perspektive zu wechseln.
  • Wille und Leidenschaft, Veränderungen herbeizuführen.

Dieses Profil wurde im Hinblick auf Kolleg:innen erstellt, die in der Vergangenheit in dieser Position erfolgreiche Arbeit geleistet haben. Sollten Sie der Auffassung sein, sich durch andere Erfahrungen und Fähigkeiten für die Stelle zu qualifizieren, bitten wir Sie, uns diese nachvollziehbar darzulegen und freuen uns ebenfalls auf Ihre Bewerbung!

Wir bieten:

  • Sie arbeiten in einem international führenden umweltpolitischen Think-Tank, der Lösungen für die drängendsten umweltpolitischen Herausforderungen unserer Zeit entwickelt. Sie arbeiten wissenschaftlich fundiert und politisch unabhängig – im steten Austausch mit Expert:innen und Entscheidungsträger:innen aus Politik, Forschung, Wirtschaft und Zivilgesellschaft. Gut zu wissen: Das gemeinnützige Ecologic Institut ist im weltweiten Ranking der beste umweltpolitische Think-Tank, mehr dazu finden Sie hier!
  • In einem internationalen Team erleben Sie eine angenehme Arbeitsatmosphäre in einem flexiblen und familienfreundlichen Umfeld mit flachen Hierarchien und der Möglichkeit mobil zu arbeiten.
  • Im Team bearbeiten Sie Projekte mit hoher Politikrelevanz, mit Fokus auf dem Energie- und Klimarecht und können ihr berufliches Profil weiterentwickeln. Dabei können Sie auf die hervorragenden Referenzen und Netzwerke des Instituts aufbauen. Bei uns haben Sie großen Spielraum, eigene thematische Schwerpunkte zu gestalten und interessengeleitete Expertise aufzubauen.
  • Wir begleiten Sie und eröffnen Gestaltungsspielräume und Weiterbildungsmöglichkeiten, um Ihre Expertise zu vertiefen und sich fachlich weiterzuentwickeln.
  • Sie erhalten einen unbefristeten Arbeitsvertrag mit angemessener Bezahlung.

Sie fühlen sich angesprochen?

Dann bewerben Sie sich bitte online mit folgenden Unterlagen:

  • Anschreiben
  • Lebenslauf
  • Arbeitsproben (Deutsch und Englisch, je max. 10 Seiten)
  • Universitätszeugnisse
  • Referenzen und/oder Arbeitszeugnisse


Die Bewerbungsfrist endet am: 31. Oktober 2022.

Wir freuen uns auf Sie!

Für Fragen steht Ihnen Verena Stange telefonisch unter 030 86880-122 oder per E-Mail verena.stange@ecologic.eu gerne zur Verfügung.

Vielfalt an Disziplinen, Hintergründen und Erfahrungen stärkt Forschung und Gesellschaft. Wir heißen daher alle Bewerbungen willkommen. Einstellungskriterien sind allein die Stellenanforderungen und die Qualifikation der Bewerber:innen. Wir bitten daher auch, von der Zusendung von Fotos und persönlichen Angaben im Lebenslauf (Geburtsdatum, Nationalität) im Rahmen der Bewerbung abzusehen.

Kontakt

Bewerbungsfrist
Ort
Berlin
Arbeitsbeginn
zum nächstmöglichen Zeitpunkt
Arbeitsvertrag
unbefristet
Arbeitszeit
Voll- oder Teilzeit
Zukünftiges Team
Schlüsselwörter