Direkt zum Inhalt

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers

Print PDF

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers

Diplom-Umweltwissenschaftler

Coordinator Resource Efficiency & Circular Economy
Senior Fellow

Team
Themen

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers ist Senior Fellow und koordiniert den Bereich Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft am Ecologic Institut. Schwerpunkte seiner Arbeit sind die Analyse und Evaluierung von Politiken und Politikinstrumenten im Bereich Ressourcenschonung und Kreislaufwirtschaft. In seiner Arbeit wendet er Methoden der qualitativ-empirischen Sozialforschung an und nutzt transdisziplinäre und Aktionsforschung-basierte Forschungsdesigns. Er arbeitet in deutscher und englischer Sprache und verfügt über Kenntnisse des Französischen.

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers beschäftigt sich mit den wissenschaftlichen Fragestellungen (1) welche Treiber (nicht) nachhaltiger Ressourcennutzung zugrunde liegen, (2) welche Rolle politische Instrumente im Kontext von Entkopplung und Nachhaltigkeitstransition spielen können sowie (3) was sich daraus an Anforderungen für effektive Politik-Mixe ergibt.

Diese Fragestellungen bearbeitet er u. a. im Rahmen der folgenden Forschungsprojekte:

Erkennen und Bewerten der Wechselwirkungen von internationaler Klima-und Ressourcenschonungspolitik: Das 3-jährige UFOPLAN-Vorhaben zielt darauf ab, internationale Klimaschutz- und Ressourcenschonungsmaßnahmen zu identifizieren und sowohl deren gegenseitige Wechselwirkungen als auch ihr Klimaschutz- und Ressourcenschonungspotential mittels systemdynamischer Modellierung zu bewerten. Martin Hirschnitz-Garbers koordiniert das Projekt und ist für Hintergrundrecherchen, Entwicklung von Politikempfehlungen und Ergebnisverbreitung zuständig.

Trendradar Ressourcenpolitik: das 36-monatige UFOPLAN-Vorhaben identifiziert ressourcennutzungsrelevante gesellschaftliche Trends und untersucht, welche politischen Strategien und Instrumente geeignet sein können, um diese Trends zu adressieren. Dabei wird eine sozial-empirische Fundierung der Trends und der Instrumente mittels einer Online Community und Fokusgruppen vorgenommen. Dr. Martin Hirschnitz-Garbers koordiniert das Projekt und ist für die Analyse und Bewertung von Politikinstrumenten verantwortlich.

Transformation hin zu nachhaltigen, resilienten Infrastrukturen (TRAFIS II): im Rahmen des 37-monatigen UFOPLAN-Vorhabens wird untersucht, wie die Verbreitung innovativer Infrastrukturlösungen mit Nachhaltigkeitspotential unterstützt werden kann. Martin Hirschnitz-Garbers erforscht und begleitet Verbreitungsmechanismen im Rahmen von Fallstudienuntersuchungen auf kommunaler und regionaler Ebene und untersucht dafür förderliche und hinderliche Rahmenbedingungen.

Vor seiner Tätigkeit für das Ecologic Institut promovierte Dr. Martin Hirschnitz-Garbers am Lehrstuhl für Nachhaltigkeitswissenschaft und Angewandte Geographie der Ernst Moritz Arndt Universität Greifswald zu Einflussfaktoren für die Durchführbarkeit von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in Biosphärenreservaten. Von Mai 2006  bis Oktober 2007 forschte Dr. Martin Hirschnitz-Garbers zu Auswirkungen des Klimawandels auf natürliche Ressourcen beim Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) in der Forschungsdomäne Klimawandelauswirkungen und Verwundbarkeiten.

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers studierte Umweltwissenschaften an der Leuphana Universität Lüneburg und der University of Queensland (Australien).

Dr. Martin Hirschnitz-Garbers per E-Mail kontaktieren

Ihre hier eingegebenen Daten werden nur für die Bearbeitung Ihrer Anfrage verarbeitet. Weitere Informationen finden Sie in der Erklärung zum Datenschutz.

Ausgewählte Projekte von Dr. Martin Hirschnitz-Garbers
 
Das Projekt "Circular City Berlin – Wege vom Potenzial zur Umsetzung (CiBER 1)" analysiert und fördert innovative Ansätze der Kreislaufwirtschaft in unterschiedlichen Sektoren in Berlin. Angesichts des erwarteten weiteren Wachstums der Metropole Berlin sowie städtischer... Weiterlesen
 
| © Ecologic Institut
Infrastruktursysteme zur Daseinsvorsorge befinden sich im Prozess einer tiefgreifenden Transformation. Sie stehen unter einem hohen Veränderungsdruck, um einen Beitrag zu den sich verändernden gesellschaftlichen Zielstellungen zu leisten. Erwartungen und... Weiterlesen

Transformation hin zu nachhaltigen, resilienten Infrastrukturen (TRAFIS II)

Dauer
-
Finanzierung
Die globale Entnahme an Primärrohstoffen wächst seit Jahrzehnten kontinuierlich an, eine absolute Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch, geschweige denn von den mit der Nutzung natürlicher Ressourcen verbundenen Umweltauswirkungen wird bislang... Weiterlesen

Ressourceneffizenz und natürliche Ressourcen im internationalen Kontext

Dauer
-
Finanzierung
 

Textilien, einschließlich Bekleidung, sind eine wichtige Produktkategorie für die Kreislaufwirtschaft und einer der Schwerpunktbereiche des neuen Aktionsplans für die Kreislaufwirtschaft der EU. Der Textilsektor ist ein relevanter Wirtschaftssektor in der EU, sowohl in... Weiterlesen
 

Photo by La Miko on Pexels

Thüringen gehört zu den ersten Bundesländern, die eine eigene Ressourcenschonungsstrategie entwerfen wollen. Hierzu bedarf es einer soliden Datengrundlage über die Ressourcenströme des Landes. Das Ecologic Institut und die Gesellschaft für wirtschaftliche... Weiterlesen
 
©HengKongChen|Fotolia.com
Klimaschutz und Ressourcenschonung stellen auf internationaler und nationaler Ebene wichtige umweltpolitische Handlungsfelder dar. Im Gegensatz zum Klimaschutz besteht für das Thema Ressourcenschonung kein internationales Politikregime und auch die... Weiterlesen
 
| Fotolia © TSUNG-LIN WU
Natürliche Ressourcen langfristig nachhaltig und schonend einzusetzen erfordert nicht nur die Anwendung und Verbreitung von ressourcenschonenden Technologien und Infrastrukturen, sondern auch Änderungen in individuellen und kollektiven Verhaltensweisen und von sozialen... Weiterlesen

Trendradar Ressourcenpolitik

Dauer
-
Finanzierung
Ausgewählte Publikationen von Dr. Martin Hirschnitz-Garbers
 
Natürliche Ressourcen langfristig nachhaltig einzusetzen erfordert neben der Anwendung und Verbreitung von ressourcenschonenden Technologien und Infrastrukturen insbesondere auch Änderungen in individuellen und kollektiven Verhaltensweisen sowie sozialen Praktiken. Vor... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, M.; Araujo Sosa, A.; Zwiers, J.; Hackfort, S.; und Schipperges, M. (2020). Methodentriangulation zur Ermittlung und Bewertung von gesellschaftlichen Trends und ressourcenpolitischen Maßnahmen. Teilbericht aus dem Trendradar-Projekt. UBA TEXTE 160/2020. Umweltbundesamt, Dessau-Roßlau.

 
Dieser Artikel beleuchtet verschiedene politische Maßnahmen und Ansätze, die gegenwärtig als Lösungswege zur Plastikkrise in Anwendung und Planung sind. Dabei wird deutlich, dass in nationalen und internationalen Politiken Plastik hauptsächlich als Problem des... Weiterlesen

Mederake, L., Araujo Sosa, A. und Hirschnitz-Garbers, M. (2020): Mehr Kohärenz bitte! Plastikpolitik in Deutschland, Europa und weltweit. Politische Ökologie, Band 161, 76-82.

 
Zirkuläre Prozesse konnten sich in Unternehmen noch nicht flächendeckend durchsetzen. Damit sie eine Chance haben, müssen sich Wissenschaft und Unternehmen besser vernetzen. Im Rahmen der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften konnten sich Akteure bei Fachworkshops... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, M.; Sittel, H; Wilhelm, R. (2020). Circular economy und Nachhaltigkeitsinnovationen – Forschungsergebnisse mit der Praxis diskutieren. GAIA 29/1(2020): 68 – 69. DOI 10.14512/gaia.29.1.16

 
Technologische Entwicklungen und Trends, können signifikant zu Ressourcenschonung beitragen. Wie sie konkret wirken hängt jedoch stets von den gesellschaftlichen Kontextfaktoren ab. Neben politischen Rahmenbedingungen sind hier soziale Routinen, Handlungsmuster und... Weiterlesen

Hackfort, Sarah, Jakob Zwiers, Martin Hirschnitz-Garbers und Michael Schipperges (2020). Die Zukunft im Blick: Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends der Ressourcenschonung. Umweltbundesamt, Dessau Roßlau.

 
RECREATE Policy Brief No. 9
Dieser Policy Brief untersucht und erklärt das Konzept von Co-Creation im spezifischen Kontext der Nachhaltigkeitswissenschaft. Darüber hinaus werden die Nutzung und das Potenzial im Rahmen der europäischen Forschungs- und Innovationsförderung eingehend untersucht. Auf... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, Martin (2018). Co-creation in Sustainability Science. Challenges and potential ways forward in implementing co-creation in  European research and innovation funding. RECREATE Project Policy Brief No. 9.

 
Die Bekämpfung des Klimawandels und der Übernutzung natürlicher Ressourcen ist seit fast 30 Jahren Gegenstand der internationalen und nationalen Nachhaltigkeitsagenda. Trotz bestehender Anstrengungen steigen die weltweiten CO2-Emissionen und der Rohstoffverbrauch... Weiterlesen

Meyer, M.; Hirschnitz-Garbers, M.; Distelkamp, M. (2018). Contemporary Resource Policy and Decoupling Trends – Lessons Learnt from Integrated Model-Based Assessments. Sustainability 2018, 10(6), 1858; doi:10.3390/su10061858

 
Die nationale und internationale politische Agenda zeigt, dass Ressourcenschonung eine zentrale Aufgabe der Umweltpolitik ist: In Deutschland, Europa und weltweit gibt es politische Programme und Strategien zur Förderung einer nachhaltigen Ressourcennutzung. In fünf... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, Martin, Susanne Langsdorf, Ullrich Lorenz 2018: Ressourcenschonung als Zukunftsaufgabe - Ansatzpunkte für eine systemische Ressourcenpolitik. Umweltbundesamt: Dessau-Roßlau.

 
Die derzeitige, weltweite Ressourcennutzung ist nicht nachhaltig. Um Ressourcenpolitik effektiver zu gestalten, müssen die Faktoren dieser nicht nachhaltigen Ressourcennutzung und ihre Auswirkungen besser verstanden und erfasst werden. Dr. Martin Hirschnitz-Garbers und... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, Martin; Adrian Tan; Albrecht Gradmann et al. 2015: “Key drivers for unsustainable resource use – categories, effects and policy pointers”. Journal of Cleaner Production.

 
| Quelle: Ekvall, T. et. al. (2016): Development of DYNAMIX Policy Mixes – Deliverable D4.2, revised version. Gothenburg, Sweden: IVL Swedish Environmental Research Institute.
Angesichts zukünftig erwarteter ökonomischer und geopolitischer Knappheiten verschiedener Materialien und der Umweltauswirkungen, die mit deren Produktion verbunden sind, kommt der Steigerung der Effizienz der Materialinanspruchnahme eine große Bedeutung zu. Der... Weiterlesen

Ekvall, T., Hirschnitz-Garbers, M., Eboli, F. and Śniegocki, A. (2016). A Systemic and Systematic Approach to the Development of a Policy Mix for Material Resource Efficiency. Sustainability 2016, 8(4), 373; doi:10.3390/su8040373.

 
Kleine und mittelständische Unternehmen (SMEs) sind das Rückgrat der Wirtschaft und zudem Schlüsselfiguren im Wandel zur Kreislaufwirtschaft. Die beschränkte Größe der Unternehmen bereitet jedoch auf dem Weg zur Lückenschließung und Ressourceneffizienzverbesserung auch... Weiterlesen

Vasileios Rizos, Arno Behrens, Wytze van der Gaast, Erwin Hofman, Anastasia Ioannou, Terri Kafyeke, Alexandros Flamos, Roberto Rinaldi, Sotiris Papadelis, Martin Hirschnitz-Garbers and Corrado Topi, "Implementation of Circular Economy Business Models by Small and Medium-Sized Enterprises (SMEs): Barriers and Enablers", Sustainability 2016, 8(11), 1212, doi:10.3390/su8111212

 
Studie für die GD Umwelt
Mitgliedstaaten nutzen verschiedene Herangehensweisen um unternehmerische Ressourceneffizienz zu fördern - von freiwilligen bis regulatorischen Maßnahmen. Die Studie erfasst den Grad der Anwendung von zehn relevanten Maßnahmen und liefert Beispiele der guten Praxis... Weiterlesen

Hirschnitz-Garbers, M., Hinzmann, M., Watkins, E., ten Brink, P., Milios, L. and Soleille, S. (2015). A framework for Member States to support business in improving its resource efficiency. Final Report for DG Environment, November 2015.

Ausgewählte Veranstaltungen von Dr. Martin Hirschnitz-Garbers
 
|© Henning Sittel
Am 26. Juni 2019 fand in den Räumlichkeiten der KUKA Gmbh in Siegen der NaWiKo-Fachworkshop "Nachhaltiges Wirtschaften in Unternehmen durch Mitarbeiterintegration in Nachhaltigkeitsinnovationen" statt. Ziel des Fachworkshops war es, Erkenntnisse aus... Weiterlesen
 
| Fotolia_© kalafoto
Ecologic Institut unterstützte das Umweltbundesamt in der Vorbereitung und Durchführung des Workshops "Decarbonisation and Resource Efficiency – 100% Renewable Energy and more", der am 17. Oktober 2017 in Berlin stattfand. Die wissenschaftliche... Weiterlesen
 
NaWiKo Logo
Am 25. und 26. September 2017 fand die internationale " The contribution of a sustainable economy to achieving the Sustainable Development Goals " an der FU Berlin statt. Sie wurde von dem NaWiKo-Projekt organisiert, das 30 Forschungsprojekte zum nachhaltigen... Weiterlesen
 
| Fotolia © Carol Meneses
Das Umweltbundesamt veranstaltete am 11. November 2016 das dritte Nationale Ressourcen-Forum (NRF). Die Konferenz fand im Ludwig Erhard Haus in Berlin statt. Am NRF 2016 nahmen rund 300 Teilnehmer teil. Ziel des NRF ist es, ein nationales Diskussionsforum im... Weiterlesen

Konferenz:Nationales Ressourcen-Forum 2016

Datum
Ort
Berlin, Deutschland
 
| Fotolia © asray
Ecologic Institut unterstützte das Umweltbundesamt bei der Organisation des 3. Europäischen Ressourcen-Forums vom 9. bis 10. November 2016. Die Konferenz fand im "Ludwig-Erhard-Haus" in Berlin statt. Das ERF richtete sich an europäische Entscheidungsträger und... Weiterlesen

Konferenz:3. Europäisches Ressourcen-Forum 2016

Datum
-
Ort
Berlin, Deutschland