• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Tanja Dräger de Teran

CV

Tanja Dräger de Teran

Diplom-Geographin
Fellow

Tanja Dräger de Teran war Fellow am Ecologic Institut, wo sie schwerpunktmäßig zur Gemeinsamen Agrarpolitik der Europäischen Union, der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in den Mitgliedstaaten sowie der Europäische Abfallpolitik arbeitete. Im Rahmen der Europäischen Abfallpolitik war sie an der Vorbereitung und Durchführung einer Konferenz zur Klärschlammentsorgung in Europa beteiligt. Desweiteren arbeitete Tanja Dräger de Teran an Forschungsprojekten über die Gemeinsame Agrarpolitik im Zusammenhang mit der EU-Osterweiterung. Dabei wurden vor allem die Wechselbeziehungen zwischen der EU-Osterweiterung, der Gemeinsamen Agrarpolitik und des Natur- und Umweltschutzes betrachtet. Ein weiterer Schwerpunkt lag in der Analyse des Reformprozesses der Gemeinsamen Agrarpolitik im Rahmen des "mid-term review" und die damit einhergehende veränderte Wirkungsweise agrarumweltpolitischer Instrumente auf den Natur- und Umweltschutz.

Tanja Dräger de Teran studierte von 1994 bis 2000 an der Humboldt-Universität zu Berlin Geographie mit den Nebenfächern Biologie und Meteorologie. Schwerpunkte des Studiums bildeten Aspekte der nachhaltigen Nutzung, der Umweltökonomie und der Umweltpolitik. Die Kenntnisse in diesen Bereichen konnten insbesondere anhand der Analyse von Großschutzgebieten mit ihren sehr unterschiedlichen Zielsetzungen und Strategien weitergehend vertieft und entwickelt werden. Praktische Erfahrungen hinsichtlich der nachhaltigen Ressourcennutzung hat sie in Naturparken, Biosphärenreservaten und Nationalparken in Deutschland sowie in Costa Rica und Nordamerika gesammelt. Während in der Zona de Amortiguamiento Tortuguero in Costa Rica die Analyse und Bewertung der Struktur und Dynamik von ausgewählten landwirtschaftlichen Betrieben unter dem Blickwinkel der nachhaltigen Ressourcennutzung im Vordergrund stand, lag das Hauptaugenmerk der Diplomarbeit in der Analyse und Bewertung der touristischen Infrastruktur im Naturpark Barnim für die Umsetzung des nachhaltigen Tourismus.

Tanja Dräger de Teran arbeitet in deutscher und englischer Sprache und verfügt über gute Spanisch- und Französischkenntnisse.