• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Dr. Peter Beyer

Dr. Peter Beyer

Alumnus

Peter Beyer war Senior Policy Advisor am Ecologic Institut und ist bei der Weltgesundheitsorganisation (WHO) in Genf tätig, wo er als rechtlicher und politischer Berater verantwortlich ist für den Bereich Gesundheit und geistiges Eigentum. 

Zuvor arbeitete Peter Beyer als Legal Advisor beim Eidgenössischen Institut für Geistiges Eigentum in Bern. Dort war Peter Beyer zuständig für die Verhandlung von Freihandelsabkommen der European Free Trade Association (EFTA) mit Drittstaaten (u.a. Algerien, Golf Cooperation Council und Südkorea), Verhandlungen bei der WHO und WIPO (World Intellectual Property Organization), den bilateralen Dialog mit China sowie alle Fragen die öffentliche Gesundheit und Zugang zu Medikamenten betreffend.

Peter Beyer war von März 2002 bis März 2005 als Senior Fellow am Ecologic Institut mit den Arbeitsschwerpunkten europäisches und internationales Umweltrecht, insbesondere zur Regulierung industrieller Tätigkeiten, tätig. Im Rahmen verschiedener Projekte arbeitete er u. a. an der Ausgestaltung des deutschen Emissionshandelssystems, zu dem Instrument der Produzentenverantwortung im Abfallbereich, zur Kontrolle der Einleitung von prioritären Stoffen in Gewässer, zur Haftung für ökologische Schäden sowie zur Umsetzung der Richtlinie über die integrierte Vermeidung und Verminderung von Umweltverschmutzung (IVU-Richtlinie).

Darüber hinaus beriet er als juristischer Experte das Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit bei der Verhandlung und Umsetzung des Protokolls über Emissionskataster unter der Aarhus-Konvention.

Im Rahmen seines Referendariats verbrachte Peter Beyer Stationen in der Abteilung für Umwelt- und Planungsrecht der Rechtsanwaltskanzlei Freshfields Bruckhaus Deringer, Berlin sowie beim Senat des Landes Berlin für Stadtentwicklung, Bauen, Wohnen, Umwelt und Verkehr.

Zuvor war Peter Beyer zwei Jahre wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Genf. In seiner Dissertation analysiert er das integrierte Konzept der IVU-Richtlinie.

Peter Beyer studierte Rechtswissenschaften an den Universitäten Köln und Freiburg im Breisgau und wurde 2002 als Rechtsanwalt in Berlin zugelassen.