• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Außenpolitik

showing 101-110 of 130 results

Seiten

Werdegang einer Milliardenspende

Wie die "U.N. Foundation" zur Verwirklichung internationaler Aufgaben beiträgt
Aus einer aufsehenerregenden Spende des Medienmoguls Ted Turner im Jahre 1997 ist eine gemeinnützige Stiftung hervorgegangen, die sich der Förderung von Zielen der Vereinten Nationen verschrieben hat. Werdegang, Tätigkeitsprofil und Schlüsselfiguren der "U.N. Foundation" werden in diesem Bericht durch Michael Mehling kurz umrissen.


Weiterlesen

R. Andreas Kraemer im niederländischen VROM Think Tank für internationale Angelegenheiten

April 2009

R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut wurde in den "VROM Think Tank für internationale Angelegenheiten" zur Beratung des niederländischen Ministeriums für Wohnungsangelegenheiten, Raumordnung und Umwelt (VROM) berufen. Die Gruppe hochrangiger Experten kommt für zwei Sitzungen pro Jahr zusammen, um Themen von strategischer Bedeutung auf der internationalen Agenda zu erörtern und das Ministerium zu beraten.

Der Think Tank hilft dem Ministerium dabei, zu Themen von nationaler Bedeutung innovative Initiativen auf internationaler Ebene vorzubereiten. Er istWeiterlesen

Wandel in der Arktis, Wandel des Planeten

TimeLoc
28. März 2009
Aspen, CO
Auf dem 2009 Aspen Environment Forum diskutierten die Folgen des Klimawandels in der Arktis: Sven Lindblad von Lindblad Expeditions, NOAA Administrator Jane Lubchenco, Susan Joy Hassol von Climate Communications, Oceanographerin Sylvia Earle, Autor Charles Wohlforth, Elizabeth Cheney von Shell Oil, Ecologic Institute Direktor R. Andreas Kraemer, und Kanzlerin der University of Alaska Fran Ulmer. David Monsma, Direktor des Energy and Environment Program im Aspen Institut, moderierte die Diskussion.Weiterlesen

Klimawandel als Sicherheitsbedrohung der nächsten Generation für die NATO

TimeLoc
24. Februar 2009
Brüssel
Belgien

Im Vorfeld des NATO-Gipfels in Strasburg und Kehl im April 2009, initiierte die NATO-Abteilung für Public Diplomacy und Carnegie Europe eine Diskussion über "Die nächste Generation von Sicherheitsbedrohungen" und eine Neuausrichtung der NATO. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut wurde eingeladen, auf der Eröffnungsveranstaltung der neuen Serie einen Kommentar zur Frage "Solte der Klimawandel eine Priorität für die NATO sein?" zu geben.Weiterlesen

Learning from Europe's Mistakes

Can the US catch up in climate protection?
Die zentralen Aussagen des Beitrage sind: Europa hat sich seit längerer Zeit stärker auf die Steigerung der Energieeffizienz konzentriert während die USA hier zurückgeblieben ist. Aber mit ihrem beeindruckenden Innovationspotential können die USA neben Europa immer noch ein energiepolitisches Vorbild werden. Letztlich werden die EU und die USA anderen Staaten dabei helfen müssen, sich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten.Weiterlesen

Sicherheitsstrategien und Umwelt

TimeLoc
27. September 2007
Bonn
Deutschland

Umwelt und Sicherheit haben in den gegenwärtigen politischen Debatte an Bedeutung gewonnen, wie etwa die Diskussionen im Sicherheitsrat zu Klimaschutz im April 2007 belegen. In einem im Bonn International Centre for Conversion (BICC) gehaltenen Vortrag analysiert Nils Meyer-Ohlendorf, ob und in welchem Maße Umweltaspekte in die Sicherheitsstrategien der USA, UN und EU integriert sind.Weiterlesen

Was tun beim Klimawandel?

TimeLoc
15. Juni 2007
Berlin
Deutschland

Am 14.-15. Juni 2007 veranstaltete die Deutsche Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) in Berlin die Internationale Konferenz "Europa und Amerika: Bewältigung der Agenda des 21. Jahrhunderts", um eine Reihe von aktuellen Themen einschliesslich des Klimawandels zu behandeln.  Stefan Theil, Leiter des Deutschland-Büros von Newsweek moderierte, und Patrick S. Moon, Director am US Department of State und R. Andreas Kraemer von Ecologic erörterten die Frage "How to Tackle Climate Change?".Weiterlesen

Transatlantische Kooperation: Welche Infrastruktur brauchen wir?

TimeLoc
17. Mai 2007
Madison, Wisconsin

Zahlreiche Staaten und Städte haben Vereinbarungen oder Partnerschaften, um den Austausch über mögliche Verbesserungen in der Umweltpolitik und ihrer Umsetzung zu pflegen.  Oft stehen gegenseitige Besuche am Anfang, dann aber schlafen solche Prozesse wegen Arbeitsbelastung, mangelnder Mittel und Fluktuation von Mitarbeitern oft ein.  Auf dem internationalen umweltpolitischen Dialog der Multi-State Working Group on Environmental Performance (MSWG) vom 18. bis 20. Juni 2007 in Madison, Wisconsin, präsentierte R. Andreas Kraemer europäische Erfahrungen mit Politiklernprozessen und skizzierteWeiterlesen

EU Energie- und Klimapolitik: Die Externe Dimension

TimeLoc
3. Mai 2007
New York, NY
Vereinigte Staaten von Amerika

Der New York Political Salon, initiiert und koordiniert von Steven E. Sokol vom American Council on Germany und ausgerichtet von der Shelly und Donald Rubin Stiftung, ist ein regelmäßiger Treffpunkt für jüngere Fachleute aus unterschiedlichen Ländern und Berufen (Medien, Wirtschaft, Wissenschaft, gemeinnützige Einrichtungen) und dient der Diskussion aktueller politischer Themen.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut war eingeladen, mit einer Präsentation eine Diskussion über die externen Effekte der EU Energie- und Klimapolitik anzustossen.Weiterlesen

Demokratie, Stabilität, Integration – Eine nachhaltige Europäische Nachbarschaftspolitik?

TimeLoc
28. Mai 2006
Brüssel
Belgien

Thema dieser Veranstaltung waren die gegenwärtigen und künftigen Auswirkungen der Europäischen Union auf die nachhaltige Entwicklung der südlichen und östlichen Nachbarn und Vorschläge für die weitere Entwicklung der Europäischen Nachbarschaftspolitik (ENP). Sie fand auf der Jahreskonferenz 2006 des Europäischen Stiftungszentrums (EFC) statt.

Während der Veranstaltung wurde ein von Sascha Müller-Kraenner verfasster Ecologic Brief zur Europäischen Nachbarschaftspolitik der ÖWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Außenpolitik