• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bioökonomie

showing 31-40 of 77 results

Seiten

Producing Bio-Ethanol from Residues and Wastes

A technology with enormous potential in need of further research and development
Abfall-basiertes Bio-Ethanol kann dem Klimawandel und Landnutzungskonkurrenz entgegenwirken. Für eine umfassende Nutzung des technologischen Potenzials bedarf es weiterer Forschung und Entwicklung und unterstützender politischer Rahmenbedingungen. In diesem Policy Brief erläutern Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut und Jorrit Gosens den weiteren Forschungs- und Entwicklungsbedarf dieser Technologie. Der Policy Brief steht als Download zu Verfügung.Weiterlesen

Resource-Efficient Land Use – Towards a Global Sustainable Land Use Standard (GLOBALANDS)

Im Oktober 2015 veröffentlichte das Umweltbundesamt (UBA) einen Synthesebericht, der die wichtigsten Ergebnisse des Projektes "Globale Landnutzung und Nachhaltigkeit (GLOBALANDS)" zusammenfasst, an dem das Ecologic Institut maßgeblich beteiligt war. Der Bericht geht dabei besonders auf zukünftige politische Pfade hin zu einer global nachhaltigen Landnutzung ein und behandelt in diesem Zusammenhang die Rolle Deutschlands in der internationalen Politik. Der Bericht endet mit noch offenen Fragen, die weiterer Untersuchungen und Diskussionen bedürfen und steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nachhaltiges Management des Unterbodens als Teil der Bioökonomie (Soil³)

Oktober 2015 bis September 2018
Oktober 2018 bis September 2021
Als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie sind fruchtbare Böden unverzichtbar. Der Unterboden nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein, da in ihm ein Großteil der für Pflanzen wichtigen Nährstoffe enthalten ist. Um dieses vielfach ungenutzte Potential zu erschließen, untersucht das langfristig angelegte Forschungsprojekt Soil³ eine Reihe von Maßnahmen zum verbesserten Unterbodenmanagement. Das Ecologic Institut forscht hierbei zu den Kosten, Nutzen und der sozialen Akzeptanz solcher Maßnahmen.Weiterlesen

International Governance Screening of Global Urban Policies and their Impacts on Sustainable Land Use

Discussion Paper prepared by GLOBALANDS Project
Wunder, Stephanie und Franziska Wolff 2015: International Governance Screening of Global Urban Policies and their Impacts on Sustainable Land Use. Discussion Paper prepared by GLOBALANDS Project. Öko-Institut, Ecologic Institut, Berlin.Weiterlesen

Innovative Konzepte für eine partizipative Gestaltung der europäischen Bioökonomie (BioSTEP)

März 2015 bis Februar 2018
Die Bioökonomie bietet neue Konzepte, die den Weg hin zu einer nachhaltigen Wirtschaftsform bereiten können. Mit bio-basierten Produkten und Prozessen sind jedoch soziale, ökonomische und ökologische Auswirkungen verbunden, die einen öffentlichen Diskurs über die zukünftige Entwicklung der Bioökonomie erfordern. Das vom Ecologic Institut koordinierte BioSTEP-Projekt unterstützt diesen Diskurs, indem innovative Konzepte für die Einbindung von relevanten Akteuren und Bürgern entwickelt und umgesetzt werden.Weiterlesen

Bioökonomie und Landkonflikte

Genug Land für alle(s)?
In Zeiten konfligierender Umweltziele ist Bioökonomie klimapolitisch besonders umstritten. Dieser Artikel von Timo Kaphengst und Stephanie Wunder stellt Land als begrenzte Ressource und damit als wesentliches Hindernis einer weiteren Ausweitung der Bioökonomie dar. Die Autoren setzen sich für eine Strategie ein, die stärker am Konsum von Ressourcen ansetzt, um den allgemeinen Druck auf Landökosysteme zu verringern. Der Artikel steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Towards a Definition of Global Sustainable Land Use?

A discussion on theory, concepts and implications for governance
In diesem Diskussionspapier geht Timo Kaphengst vom Ecologic Insitut der Frage nach, wie eine nachhaltige Landnutzung auf globaler Ebene definiert werden kann. Das Papier ist ein Beitrag zu einem breiteren Governance-Ansatz für nachhaltige Landnutzung, der derzeit im GLOBALANDS-Projekt entwickelt wird. Das Diskussionspapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

GLOBALANDS: Globale Landnutzungspolitik - Erster internationaler Workshop

TimeLoc
27. Mai 2013
Berlin
Deutschland

Es gibt deutlichen Fortschritt im GLOBALANDS Projekt. Am 27. Mai 2013 wurde der erste internationale Workshop am Ecologic Institut in Berlin durchgeführt. Mithilfe von Inputs hochrangiger Experten des United Nations Environment Programme (UNEP), der Europäischen Kommission, des Wissenschaftliche Beirat der Bundesregierung Globale Umweltveränderungen (WBGU) und anderen diskutierten die Teilnehmer über den Stand und die Perspektiven einer nachhaltigen Landnutzungspolitik auf internationaler...Weiterlesen

Biokraftstoffe zwischen Sackgasse und Energiewende. Politik, Akteure und Diskurse in der europäischen Perspektive.

TimeLoc
19. April 2013
Berlin
Deutschland

„Fair Fuels“ ist ein Projekt der sozialökologischen Forschung (SÖF), in dem in den letzten vier Jahren untersucht wurde, inwieweit Biokraftstoffe in verträglicher Weise produziert und genutzt werden können und welche Auswirkungen Förderung und Produktion auf Mensch und Umwelt haben. Auf der Abschlusskonferenz am 19. April 2013 in Berlin hielt Timo Kaphengst einen Vortrag über die europäische Biokraftstoffpolitik und den Diskurs über die Kriterien einer nachhaltigen Biokraftstoffproduktion. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.

Das Hauptthema der AbschlusskonferenzWeiterlesen

Globale Landnutzung und Nachhaltigkeit (GLOBALANDS)

September 2011 bis Juni 2014
August 2012 bis Juni 2015
Der Nutzungsdruck auf Land und natürliche Ressourcen steigt weltweit. Während es zahlreiche sektorale und schutzgutbezogene Politikansätze gibt, ist die globale Landnutzung nicht integriert geregelt. Im Zuge der Debatte um die Nachhaltigkeit von Biokraftstoffen und der Notwendigkeit die Nachhaltigkeit von Biomasse im Allgemeinen sicherzustellen ist diese Fragestellung jedoch vermehrt aufgegriffen worden. Ziel des GLOBALANDS-Projekt ist es, Governanceansätze zu identifizieren und analysieren, die zu einem internationalen nachhaltigen Landnutzungsmanagement führen können.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Bioökonomie