• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Biodiversität

showing 181-190 of 508 results

Seiten

Gartenlust statt Gartenfrust

Praxistipps zum Pflanzenschutz
Zart duftende Rosenblüten. Tautropfen, die auf Blättern und Gräsern glitzern. Umhersummende Bienen, tänzelnde Schmetterlinge und ein Korb voll selbstgeernteter Früchte und aromatischer Kräuter. Gärtnern ist sinnliches Naturerleben, Genuss und Lebensfreude pur. Zumindest solange alles nach Plan verläuft. Wenn jedoch Blattläuse an den Rosen saugen, die Tomaten faulen und sich der anmutige Schmetterling als Kohlweißling erweist, wird aus dem entspannten Hobby mitunter Stress und es entbrennt ein erbitterter Kampf gegen Schädlinge und Krankheiten. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Uptake of Ecosystem Valuations in Policymaking in Europe's Overseas Entities

Application, barriers to use, and opportunities for improved uptake
McFarland, Keighley and Holger Gerdes 2016: Uptake of ecosystem valuations in policymaking in Europe's overseas entities Application, barriers to use, and opportunities for improved uptake.Weiterlesen
Projekt

Die Verknüpfung von Biodiversität mit den sozialen und wirtschaftlichen Prioritäten der einzelnen EU-Mitgliedsstaaten

Dezember 2015 bis Dezember 2017
Es gibt viele Synergien zwischen sozioökonomischen Prioritäten und Biodiversitätszielen, wobei diese in unterschiedlichem Ausmaß belegt werden können. Das vom IEEP geleitete Projekt konzentriert sich auf diese Synergien in den EU Mitgliedsstaaten und untersucht, was die EU durch Einbindung ihrer Europäischen Semester unternehmen kann, um die Aufmerksamkeit für diese Synergien zu erhöhen. Als Folge können angemessene makroökonomische Politikmaßnahmen gefördert werden.Weiterlesen

Forum "Fischschutz und Fischabstieg"

Empfehlungen und Ergebnisse des Forums
Das Umweltbundesamt (UBA) veröffentlichte einen Synthesebericht, der die wichtigsten Ergebnisse und Empfehlungen des Projektes "Forum Fischschutz und Fischabstieg" zusammenfasst, an dem das Ecologic Institut maßgeblich beteiligt war. Für künftige Entwicklungen wurden Empfehlungen des Forums zum Forschungs- und Handlungsbedarf identifiziert und weitere Lösungsvorschläge erarbeitet. Die Veröffentlichung steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nachhaltige Stadtentwässerungssysteme – aus grau mach grün zur verbesserten Klimaanpassung

TimeLoc
18. Oktober 2015
Bonn
Deutschland
Am 18. Oktober 2015 präsentierte McKenna Davis, Fellow beim Ecologic Institut, auf der European Conference on Biodiversity and Climate Change das Konzept nachhaltiger Stadtentwässerungssysteme. Die Konferenz findet alle zwei Jahre statt und wird vom Bundesamt für Naturschutz (BfN) gemeinsam mit dem European Network of Heads of Nature Conservation Agencies (ENCA) veranstaltet. In diesem Jahr standen Natur-basierte Lösungen zum Klimawandel in städtischen Regionen und den umliegenden ländlichen Gebieten sowie die Verbindung in diesem Bereich zwischen Wissenschaft, Politik und Praxis im Mittelpunkt der Tagung. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nachhaltiges Management des Unterbodens als Teil der Bioökonomie (Soil³)

Oktober 2015 bis September 2018
Oktober 2018 bis September 2021
Als nachhaltige Ressource für die Bioökonomie sind fruchtbare Böden unverzichtbar. Der Unterboden nimmt hierbei eine Schlüsselrolle ein, da in ihm ein Großteil der für Pflanzen wichtigen Nährstoffe enthalten ist. Um dieses vielfach ungenutzte Potential zu erschließen, untersucht das langfristig angelegte Forschungsprojekt Soil³ eine Reihe von Maßnahmen zum verbesserten Unterbodenmanagement. Das Ecologic Institut forscht hierbei zu den Kosten, Nutzen und der sozialen Akzeptanz solcher Maßnahmen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Biodiversität