• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Biodiversität

showing 201-210 of 508 results

Seiten

State of Nature in the EU

Results from reporting under the nature directives 2007–2012
Am 20. Mai 2015 veröffentlichte die Europäische Umweltagentur (EUA) einen technischen Bericht zum Zustand der Natur in der EU, der die größte jemals durchgeführte Bewertung der Vogel- und anderer Zielarten und Lebensräume in der EU darstellt. Zeitgleich veröffentlichte die Europäische Kommission eine Publikation sowie eine Broschüre zu dieser Thematik. Als Mitglied des Europäischen Themenzentrums für Biologische Vielfalt (ETC-BD) der EUA hat das Ecologic Institut als Hauptautor an allen Kapiteln der Veröffentlichung mitgewirkt. Diese steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Zweiter Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg

April 2015 bis Oktober 2018
Im ersten Zyklus des Forums Fischschutz und Fischabstieg engagierten sich seit 2012 über 200 Fachleute aus verschiedenen Bereichen der Wasserwirtschaft und dem Naturschutz, der Länder und des Bundes, der Bundeswasserstraßenverwaltung, der Energiewirtschaft, des Ingenieurwasserbaus, der Fischereibiologie, der Naturschutz-, Angler- und Fischereiverbände und der universitären Wissenschaft. Im zweiten Zyklus des Forums von 2015 bis 2018 wurden drei jeweils zweitägige Veranstaltungen durchgeführt, um die Aussagen des 1. Zyklus zu vertiefen und den konstruktiven Dialog fortzusetzen.Weiterlesen

The Implementation of the Natura 2000, Habitats Directive 92/43/ECC and Birds Directive 79/409/ECC

Preparation for an ex-post territorial impact assessment
In dieser Studie werden die Daten der 28 EU-Mitgliedstaaten und ihrer Regionen und Städte zur Umsetzung der Richtlinien und zur Handhabung von Natura 2000 dargestellt. Diese wurden auf Basis von Sekundärforschung erhoben und unter Auswertung zahlreicher weiterer Informationen (u. a. Auswertung von Rechtsprechungen) analysiert. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Ökosystembasierte Ansätze zur Anpassung an den Klimawandel und zum Klimaschutz im deutschsprachigen Raum

Der Klimawandel und seine Folgen sind bereits deutlich zu spüren und erfordern zügiges und konkretes Handeln beim Klimaschutz und der Anpassung an den Klimawandel. Dieser Bericht stellt die Ergebnisse einer umfassenden Studie von ökosystembasieren Anpassungs- und Klimaschutzprojekten im deutschsprachigen Raum dar und präsentiert deren Aktivitäten, Ziele und Vorteile sowie Erfolgsfaktoren und Hemmnisse. Handlungsempfehlungen für politische Entscheidungsträger werden aus den Ergebnissen abgeleitet. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

EFFACE-Fallstudien-Präsentation "Umweltkriminalität im armenischen Bergbausektor"

TimeLoc
25. März 2015
Grenada
Spanien

Christoph Stefes, Senior Fellow des Ecologic Insitut, präsentierte während des Workshops "Making a case against environmental crime" seine Fallstudie zu Umweltkriminalität im Bergbausektor in Armenien. Die Fallstudie untersucht die Gründe von Umweltkriminalität in Armenien am Beispiel des Bergbausektors. Sie beschreibt zudem Maßnahmen, die die Europäische Union ergreifen könnte um dazu beizutragen zukünftige Umweltstraftaten im land zu vermeiden. Die Fallstudie steht als Download zur Verfügung.

EFFACE-Partner stellten ebenfalls ihre Fallstudien zu Bergbauunfällen in Ungarn undWeiterlesen

Forschung zu Akteuren, Institutionen und Instrumenten im Kampf gegen Umweltkriminalität

Das EU-Forschungsprojekt zu Umweltkriminalität (EFFACE), welches vom Ecologic Institut koordiniert wird, erforschte Instrumente, Akteure und Institutionen, die sich mit der Bekämpfung von Umweltkriminalität befassen. Ergebnis sind eine Reihe von Studien zu einzelnen Rechtsvorschriften, Institutionen und Akteuren auf der nationalen, europäischen und internationalen Ebene sowie eine zusammenfassende Analyse. Die Studien des Ecologic Instituts und anderer Institutionen stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Komplexer Standort mit Wasserkraftnutzung und charakteristischen Schädigungsursachen

Infografik der Arbeitshilfe zur standörtlichen Evaluierung des Fischschutzes und Fischabstieges
Die Infografik gibt einen beispielhaften Überblick über Vielzahl und Art der Schädigungen von Fischen an einem komplexen Standort mit Wasserkraftnutzung.Weiterlesen

Überblick über typische Korridorkomponenten und damit verbundene, charakteristische Schädigungsursachen

Infografik der Arbeitshilfe zur standörtlichen Evaluierung des Fischschutzes und Fischabstieges
Die Infografik gibt einen Überblick darüber, welche charakteristischen Fischschädigungen an typischen Korridorkomponenten in Fließgewässern (z.B. Rechen, Turbinen) entstehen.Weiterlesen

Kumulative Wirkung dreier Standorte innerhalb der Wanderstrecke mehrerer Teilpopulationen einer Art in einem Gewässersystem

Infografik der Arbeitshilfe zur standörtlichen Evaluierung des Fischschutzes und Fischabstieges
Die Infografik visualisiert die kumulative Wirkung von Standorten innerhalb einer Wanderstrecke von Fischen. Für populationsbiologische Effekte ist in der Regel nicht die Wirkung eines lokalen Standortes entscheiden, sondern die additive Wirkung aller sich innerhalb des Migrationsareals befindlichen Einsatzorte.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Biodiversität