• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Biodiversität

showing 231-240 of 510 results

Seiten

Einführung eines Umwelt-Monographiesystems für Tierarzneimittel

TimeLoc
26. November 2014
Brüssel
Belgien
Am 26. November 2014 übernahmen Rodrigo Vidaurre und Lucas Porsch die Moderation der Plenarsitzung sowie die zweier Arbeitsgruppen eines Workshops bezüglich des Themas "Einführung eines Umwelt-Monographiesystems für Tierarzneimittel". Die Unterlagen hierzu stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Einführung eines Umwelt-Monographiesystems für Tierarzneimittel

TimeLoc
26. November 2014
Brüssel
Belgien

Das Ecologic Institut hat einen internationalen Workshop in Brüssel organisiert und moderiert; welcher von ANSES (Französische Agentur für Nahrungssicherheit, Umwelt und Arbeitsschutz) gemeinsam mit dem UBA (Umweltbundesamt Deutschland) einberufen wurde. Der Workshop mit dem Titel "Ein wirksames Instrument, um die Umweltsicherheit von Arzneimitteln zu verstärken: Ein Monographiesystem für aktive pharmazeutische Wirkstoffe", fand am 26. November 2014 in...Weiterlesen

Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen

TimeLoc
18. November 2014
Brüssel
Belgien
Ineffiziente Anwendung von Düngern in der Landwirtschaft führt dazu, dass in Gegenden intensiver landwirtschaftlicher Nutzung, und über diese hinaus, ernsthafte Umweltprobleme entstehen. Im Rahmen des Projektes "Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" wurden vielversprechende und kosteneffiziente Maßnahmen auf regionaler und Betriebsebene identifiziert, um die Ressourceneffizienz und die Effizienz des Einsatzes von Nährstoffen (N, P, K) in diesen Gebieten zu erhöhen und damit Nährstoffkreisläufe zu schließen. Aus den Projektergebnissen und Informationen wurden praktische Handlungsempfehlungen für Landwirte, Beratungsdienste und regionale Entscheidungsträger abgeleitet.Weiterlesen

Quality of Life, Wellbeing and Biodiversity

The Role of Biodiversity in Future Development
Die Biodiversität trägt auf sehr unterschiedliche Art und Weise zum menschlichen Wohlergehen bei. Gerade für Menschen in Entwicklungsländern sind Biodiversität und natürliche Ressourcen oft die elementare Basis für das Überleben und stehen gleichzeitig für eine Reihe von kulturellen, spirituellen oder religiösen Werten. Diese Studie untersucht im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit die vielfältigen Wahrnehmungen und Ansichten von Natur- und Biodiversitätsschutz. Darauf aufbauend wird der Frage nachgegangen, wie Biodiversitätsschutz in der internationalen Zusammenarbeit effektiver umgesetzt werden kann. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Wirksame Lösungen zur Reduzierung von Nährstoffverlusten in der Region Wielkopolskie (Polen)

TimeLoc
13. November 2014
Posen
Polen
Die Regionalkonferenz "Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen – Maßnahmen zur Reduzierung von Nährstoffverlusten in der Wielkopolskie-Region (Polen)" fand am 13. November 2014 im nationalen Forschungsinstitut in Poznań, Polen statt. Ziel der Konferenz war es, die Ergebnisse der aktuellen Studie "Ressourceneffizienz in der Praxis - Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" zu präsentieren, welche von der Europäische Kommission (GD Umwelt) in Auftrag gegeben wurde. In erster Linie wurden potenzielle landwirtschaftliche Maßnahmen vorgestellt und gemeinsam diskutiert, durch welche Nährstoffverluste auf Betriebsebene verringert und die damit verbundenen negativen Folgen für Betriebsökonomie und Umwelt in der Region Wielkopolskie reduziert werden können.Weiterlesen

Wirksame Lösungen zur Reduzierung von Nährstoffüberschüssen in der Lombardei (Italien)

TimeLoc
5. November 2014
Mailand
Italien
Während dieser Regionalkonferenz wurden die Ergebnisse der Studie "Ressourceneffizienz in der Praxis - Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" präsentiert, welche von der Europäische Kommission (GD Umwelt) in Auftrag gegeben wurde. Potenzielle landwirtschaftliche Maßnahmen, welche Nährstoffverluste auf Betriebsebene verringern und die damit verbundenen negativen Folgen für Betriebsökonomie und Umwelt in der Region Lombardei reduzieren könnten, wurden vorgestellt und gemeinsam diskutiert.Weiterlesen

Wirksame Lösungen zur Reduzierung von Nährstoffüberschüssen in Murcia (Spanien)

TimeLoc
4. November 2014
Murcia
Spanien
Das Ziel der Konferenz war es, die regional-spezifischen Ergebnisse der aktuellen Studie "Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" zu präsentieren. Die vielversprechendsten und kosteneffizientesten Maßnahmen auf regionaler und Betriebsebene wurden identifiziert, um die Ressourceneffizienz und die Effizienz des Einsatzes von Nährstoffen (N, P, K) in diesen Gebieten zu erhöhen und damit Nährstoffkreisläufe zu schließen. Aus den Projektergebnissen und Informationen wurden praktische Handlungsempfehlungen für Landwirte, Beratungsdienste und regionale Entscheidungsträger abgeleitet.Weiterlesen

Youth in the Arctic: Eine Diskussion zwischen Führungskräften von heute und morgen

TimeLoc
31. Oktober 2014
Reykjavik
Island
Die "Arctic Climate Change Emerging Leaders Fellowship" (ACCEL), der "Barents Regional Youth Council", die "Emerging Leaders in Environmental and Energy Policy Network" (ELEEP), die Universität von Reykjavik sowie die "Youth Arctic Coalition" luden gemeinsam zu einer Fragestunde ein, in dessen Verlauf Admiral Robert J. Papp, Arktis-Sonderbeauftragter der USA und hoher US-Regierungsvertreter für Arktisangelegenheiten, Rede und Antwort stand. Das Treffen fand am 31. Oktober 2014 im Rahmen der "2014 Arctic Circle Assembly" statt. Ein Veranstaltungsmitschnitt steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Wirksame Lösungen zur Reduzierung von Nährstoffverlusten in Süd- und Ost-Irland

TimeLoc
28. Oktober 2014
Portlaoise, Co. Laois
Irland
Die Regionalkonferenz "Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen – Maßnahmen zur Reduzierung von Nährstoffverlusten in Süd- und Ost-Irland" fand am 28. Oktober 2014 im Killeshin Hotel in Portlaoise, Irland statt. Das Ziel der Konferenz war es, die Ergebnisse der aktuellen Studie "Ressourceneffizienz in der Praxis - Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" vorzustellen, welche von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission in Auftrag gegeben wurde.Weiterlesen
Projekt

Rahmenvertrag zur Überwachung von LIFE-Projekten und zur Unterstützung von LIFE-Kommunikationsaktivitäten

Oktober 2014 bis Oktober 2018
Das Ecologic Institute unterstützt als Teil eines von der NEEMO EEIG geleiteten Konsortiums die Europäische Kommission im Rahmen eines vierjährigen Rahmenvertrags bei der Evaluierung von LIFE+ Projekten und der Kommunikation von Inhalten des europäischen LIFE-Programmes.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Biodiversität