• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Biodiversität

showing 451-460 of 510 results

Seiten

Projekt

Die ökonomischen Aspekte des Biodiversitätsverlustes

Januar 2008 bis Mai 2008
Ziel dieser Scoping-Studie ist es, Wissenslücken hinsichtlich der ökonomischen Konsequenzen des globalen Biodiversitätsverlustes aufzudecken und Forschungsempfehlungen auszusprechen. Die Studie ist Teil des übergeordneten Berichtes „The Economics of Ecosystems and Biodiversity“ (TEEB), der auf der 9. Vertragsstaatenkonferenz zur UN-Konvention über biologische Vielfalt im Mai 2008 in Bonn vorgestellt wurde. Weiterlesen
Projekt

Die Kosten des Nichthandelns beim Biodiversitätsschutz

November 2007 bis Mai 2008
Der anhaltende Verlust der biologischen Vielfalt wird bis zum Jahr 2050 zu kumulierten Wohlfahrtsverlusten von bis zu 14 Billionen Euro führen. Dies entspricht ca. 7% der für 2050 prognostizierten weltweiten Wirtschaftsleistung. So lauten die Ergebnisse einer Studie, die die Kosten des Nichthandelns bestimmt, bezogen auf das Ziel der EU, bis 2010 den Verlust der Artenvielfalt signifikant zu reduzieren. Ecologic hat im Rahmen der Studie eine umfangreiche Bestandsaufnahme zur ökonomischen Bewertung der Artenvielfalt und angeschlossener Ökosystemdienstleistungen durchgeführt. Die Studie wurde am 28. Mai 2008 auf der neunten Vertragsstaatenkonferenz (COP-9) zur UN-Konvention über biologische Vielfalt (CBD) vorgestellt. Sie ist Teil eines Berichtes zu den ökonomischen Aspekten des globalen Biodiversitätsrückganges.Weiterlesen

Bewertung von geschützten Herkunftsbezeichnungen der EU

Oktober 2007 bis September 2008

Im Jahr 2006 hat die Europäische Gemeinschaft eine neue Verordnung erlassen, die sich mit geographischen Angaben und Ursprungsbezeichnungen für landwirtschaftliche Produkte und Lebensmittel befasst. Ecologic führte in Zusammenarbeit mit ADAS und London Economics eine Evaluierung durch, welche den Fokus auf die bisherige Verwendung und Effektivität von geschützten Ursprungsbezeichungen (g.U.) und geschützten geographischen Angaben (g.g.A.) legte.

Die Schutzprogramme g.U./g.g.A. ermöglichen die Zertifizierung von landwirtschaftlichen Produkten und Lebensmitteln hinsichtlich HerkunftWeiterlesen

Transatlantische Perspektiven zu Biodiversität und Klimawandel

TimeLoc
11. Oktober 2007
Berlin
Deutschland
Sprecher
Am 11. Oktober 2007 fand ein transatlantischer Ecologic Dinner Dialog anlässlich der Eröffnung des ersten Europäischen Büros der Naturschutzorganisation „The Nature Conservancy (TNC)“ in Berlin statt. Thematisch im Mittelpunkt stand die Diskussion der EU- und US-Politik im Bereich Biodiversität und Klimawandel. Ehrengast des Abends war Rebecca Patton, Leiterin des Bereichs Naturschutzstrategien der TNC. Sie wurde begleitet von ihren Kollegen Roberto Troya, Direktor der Abteilung für Internationale Regierungsbeziehungen sowie von Andreas Lehnhoff, Direktor der Abteilung für Mittelamerika und die Karibik. Sascha Müller-Kraenner eröffnete den Abend als Direktor des Europa-Büros der TNC mit Sitz in Berlin. Hauptrednerin war Miranda Schreurs, Professorin an der Freien Universität Berlin und Expertin für transatlantische Umweltpolitik. Weiterlesen

Convergence with EU Nature Protection Policies

Short Guide for ENP Partners and Russia
Der Rückgang der Artenvielfalt gefährdet wichtige Ökosystemfunktionen. Insbesondere die zunehmende Zerschneidung von Lebensräumen hat zu einem Verlust von Tieren und Pflanzen in Europa geführt und gefährdet die Nutzung dieser natürlichen Ressourcen durch den Menschen. Im Rahmen ihrer Nachbarschaftspolitik (ENP) wirbt die EU deshalb auch im Bereich Naturschutz für Kooperation mit den südlichen und östlichen Nachbarn, sowie Russland. Um diese Länder in ihren Anstrengungen zu unterstützen hat die Kommission diesen Leitfaden zum Thema Naturschutz veröffentlicht. Der Leitfaden steht in vier Sprachen als Download zur Verfügung.





Weiterlesen
Projekt

Vorstudie EU-Biodiversitätskampagne

September 2007 bis Januar 2009

Die Umsetzung des  EU Aktionsplans zum Biodiversitätsschutz ist in Gefahr. Obwohl die gesetzliche Grundlage vorliegt, ist die Implementierung unzureichend. Die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission plant daher eine großangelegte EU-weite Informationskampagne zum Thema Biodiversität und Biodiversitätsverlust, um Problemwahrnehmung und Engagement der Bürger zu erhöhen. Im Rahmen einer Vor-Studie wurde untersucht, wie diese Kampagne aussehen könnte.

Wie können die Ziele des EU Aktionsplans zum Biodiversitätsschutz zur Erreichung des 2010 Ziels – ein AufhaltenWeiterlesen

Präsentation

Die internationale Diskussion im Rahmen der VN-Konventionen zum Klimaschutz und zur Biologischen Vielfalt

TimeLoc
7. Mai 2007
Berlin
Deutschland

Die Vereinten Nationen haben den 2007er Internationalen Tag der Biologischen Vielfalt am 22. Mai 2007 dem Thema "Biodiversität und Klimawandel" gewidmet und damit den Blick auf die wechselseitigen Beziehungen zwischen den Themen und den entsprechenden internationalen Übereinkommen gerichtet.Weiterlesen

Projekt

Ökonomische Auswirkung des Natur-Managements: Eine Machbarkeitsbarkeitsanalyse

Oktober 2006 bis Februar 2007
Die Auswirkungen des Naturschutzes auf die Volkwirtschaft werden heftig diskutiert. Im Auftrag der Europäischen Umweltagentur (EEA) hat Ecologic abgeschätzt mit welchem Aufwand eine Erfassung möglicher Beschäftigungseffekte auf europäischer Ebene verbunden ist. Verschiedene Methoden wurden bewertet, um „Best-Practice“-Ansätze für eine größer angelegte Studie zu bestimmen. Weiterlesen
Präsentation

Die Bedeutung der Landschaft in der öffentlichen Politik

TimeLoc
5. September 2006
Berlin
Deutschland

Im Auftrag der Permanent European conference for the study of the rural landscape (PECSRL), organisierte die FU Berlin vom 4. bis 9. September 2006 die 22. Konferenz der PECSRL zum Thema: Die Zukunft des ländlichen Raumes in Europa: Schnittstelle Landschaft. Im Einzelnen wurden methodische und inhaltliche Ansätze, die auf der Nutzung von Schnittstellen basieren, vorgestellt und diskutiert. Rainer Müssner von Ecologic hielt in diesem Rahmen einen Vortrag über die Bedeutung der Landschaft in der öffentlichen Politik. Dabei ging es vorrangig um die Fragen, inwieweit das Thema "Landschaft“ einWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Biodiversität