• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Biodiversität

showing 471-480 of 510 results

Seiten

Global Effects of Doubled Atmospheric CO2 Content on Evapotranspiration, Soil Moisture and Runoff under Potential Natural Vegetation

Der CO2-Gehalt der Atmosphäre, welcher sich bis zum Ende des Jahrhunderts mehr als verdoppeln könnte, beeinflusst nicht nur das Klima, sondern hat auch direkte Auswirkungen auf den Wasserhaushalt der terrestrischen Biosphäre. Anna Leipprand und Dr. Dieter Gerten vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung haben einen Artikel im Hydrological Sciences Journal veröffentlicht, der diese Auswirkungen untersucht.Weiterlesen

Governance und Ökosystemmanagement zum Schutz der biologischen Vielfalt (GEM-CON-BIO)

Februar 2006 bis Januar 2008

GEM-CON-BIO zielt darauf ab, die Wechselwirkungen verschiedener Governanceformen und nachhaltiger Entwicklung bzw. der biologischen Vielfalt zu identifizeren. Konkret soll mir Hilfe von Fallstudien herausgefunden werden, welche Governanceformen am besten zum Schutz der biologischen Vielfalt beitragen können. Es wird ein Best Practice Leitfaden entwickelt, der sich an Personen richtet, die an der Erarbeitung, Umsetzung, Überwachung und Auswertung von Biodiversitätspolitik beteiligt sind.

Weiterlesen

Projekt

Der Wert der Biodiversität

Dezember 2005 bis März 2006

Immer mehr Ökosysteme werden durch den menschlichen Einfluss in ihrer Funktionsfähigkeit beeinträchtigt. Dadurch besteht die Gefahr, dass für die Menschheit lebenswichtige Ökosystemdienstleistungen nicht mehr in ausreichendem Maße zur Verfügung gestellt werden. Unter Mitarbeit von Ecologic wurden in einem Projektbericht 37 Beispiele aus 18 europäischen Ländern vorgestellt. Diese dokumentieren, in wie weit der Verlust von Biodiversität  zu einer Beeinträchtigung von Ökosystemdienstleistungen und damit zu ökonomischen und sozialen Kosten führt. Der Projektbericht kann heruntergeladen werdenWeiterlesen

Einsatz ökonomischer Instrumente zum Schutz der biologischen Vielfalt

Dezember 2005 bis April 2006
Zum Schutz der Biologischen Vielfalt werden zunehmend ökonomische Instrumente in den Mitgliedsstaaten der Europäischen Union eingesetzt. Ecologic ist von der Generaldirektion Umwelt der EU beauftragt worden den aktuellen Einsatz dieser anreizorientierten Instrumente, wie Steuern, Abgaben oder handelbare Zertifikate, zu analysieren. In Zusammenarbeit mit vier Partnerinstitutionen ist ein Bericht erarbeitet worden, der die Vor- und Nachteile der einzelnen Instrumente beschreibt und ihr Potenzial für einen verstärkten Einsatz abschätzt. Der Projektbericht kann heruntergeladen werden.Weiterlesen

Umsetzung des Artikels 12 FFH-Richtlinie

Oktober 2005 bis März 2006

Ziel des Projektes ist es, ein Konzept zur Umsetzung der Artenschutzvorschriften des Artikels 12 FFH-Richtlinie in Deutschland zu entwickeln. Im Mittelpunkt steht dabei insbesondere der Tierartenschutz auf land- und forstwirtschaftlichen Flächen. Dazu werden bestehende Ansätze zur Umsetzung des Art. 12 in anderen EU-Mitgliedsstaaten herangezogen sowie ein für Deutschland anwendbares Konzept entwickelt. Das Umsetzungskonzept wird schließlich für zwei beispielhafte Arten auf seine Anwendbarkeit überprüft.

Hintergrund des Projektes ist die aus Sicht der EU Kommission in Teilen nichtWeiterlesen

Präsentation

Bewertung von Ökosystem-Dienstleistungen für die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie?

TimeLoc
29. September 2005
Insel Vilm
Deutschland

Im Rahmen eines internationalen Capacity-Building Workshops für Teilnehmer aus Zentral- und Osteuropa, der vom 29. September bis zum 1. Oktober 2005 stattfand, erörtere Nicole Kranz die mögliche Verwendung einer Bewertung ökosystemarer Dienstleistungen (ecosystem services) bei der Umsetzung der Anforderungen des EG-Wasserrahmenrichtlinie.

Weiterlesen
Präsentation

Verbesserung integrativer Naturschutzinstrumente für die Planung und Flächennutzung in Kulturlandschaften

TimeLoc
14. September 2005
Northampton
Vereinigtes Königreich

Der Biodiversitätsverlust in Europa konnte bisher trotz zahlreicher Bemühungen nicht gestoppt werden. Ein Grund dafür ist, dass die eingesetzten Naturschutzinstrumente nicht immer ihr Ziel erreichen. Dieser Vortrag von Rainer Müssner anlässlich eines Treffens der International Association of Landscape Ecologists in Northampton (IALE-UK) beschäftigt sich deshalb mit verfahrensorientierten Aspekten für die Verbesserung der Instrumente Landschaftsplanung und Gute fachliche Praxis der Landwirtschaft.

Landschaftsplanung und Gute landwirtschaftliche Praxis sind zweiWeiterlesen

Publikation

The Central Asia and Mongolia Bioresources and Biosecurity Network

Capacity Development on Access to Genetic Resources, Benefit–Sharing, and Biosafety in Central Asia and Mongolia
Dieser Bericht bietet eine Übersicht über die Gesetze und Politiken zur Erhaltung der biologischen Vielfalt in Zentralasien und der Mongolei. Die internationalen und nationalen rechtlichen Grundlagen für den Zugang zu genetischen Ressourcen, für die gerechte Verteilung der Gewinne aus deren Nutzung sowie für den Schutz indigenen Wissens werden erläutert. Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Biodiversität