• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Diskussion

showing 41-50 of 99 results

Seiten

Youth in the Arctic: Eine Diskussion zwischen Führungskräften von heute und morgen

TimeLoc
31. Oktober 2014
Reykjavik
Island
Die "Arctic Climate Change Emerging Leaders Fellowship" (ACCEL), der "Barents Regional Youth Council", die "Emerging Leaders in Environmental and Energy Policy Network" (ELEEP), die Universität von Reykjavik sowie die "Youth Arctic Coalition" luden gemeinsam zu einer Fragestunde ein, in dessen Verlauf Admiral Robert J. Papp, Arktis-Sonderbeauftragter der USA und hoher US-Regierungsvertreter für Arktisangelegenheiten, Rede und Antwort stand. Das Treffen fand am 31. Oktober 2014 im Rahmen der "2014 Arctic Circle Assembly" statt. Ein Veranstaltungsmitschnitt steht online zur Verfügung.Weiterlesen
Veranstaltung

Der Arktische Rat: Geopolitische Aspekte und die menschliche Dimension

TimeLoc
13. Oktober 2014
Berlin
Deutschland
Am 13. Oktober 2014 fand die erste einer Reihe von Veranstaltungen zu den Themen Arktisforschung und Arktispolitik statt. Der Schwerpunkt der Diskussion in der Botschaft von Kanada in Deutschland lag auf Kanadas Vorsitz des Arktischen Rates und der Beteiligung Deutschlands in diesem Forum, in dem es Beobachterstatus innehat. Ecologic Institut spielt eine aktive Rolle bei der Organisation der Diskussionsreihe, die gemeinsam mit der Botschaft von Kanada in Deutschland, Berlin, dem International Arctic Science Committee (IASC), dem Alfred-Wegener-Institut, Helmholtz Zentrum für Polar- und Meeresforschung (AWI) und dem Institute for Advanced Sustainability Studies (IASS) ausgerichtet wird.Weiterlesen
Veranstaltung

Die Rolle ökonomischer Instrumente in der zukünftigen Klimapolitik der EU

TimeLoc
1. Juli 2014
Istanbul
Türkei
Im Rahmen des 5. Weltkongress der Umwelt- und Ressourcenökonomen organisierte das Ecologic Institut eine policy session, um die Perspektiven für die zukünftige Klimapolitik zu erörtern. Vier ausgewiesene Experten lieferten die Impulsvorträge für die Diskussion: Andreas Barkmann (Europäische Umweltagentur, Aldo Ravazzi (Italienisches Umweltministerium, Paul Ekins (University College London) und Andrew Błachowicz (Climate Strategies). Benjamin Görlach (Ecologic Institut) moderierte die Veranstaltung.Weiterlesen

Beurteilung von Europas Engagement für die Umwelt - EBA

TimeLoc
6. Juni 2014
Brüssel
Belgien
Die Veranstaltung präsentiert die Ergebnisse des Berichts "Environment Component of the Commitment to Development Index", der vom Ecologic Institut erarbeit wurde. Anschließend werden wichtige Fragen aus den Bereichen Umwelt und Entwicklung sowie Empfehlungen für Mitgliedstaaten und die EU-Institutionen diskutiert.Weiterlesen

Strategien und Optionen der Ressourcenpolitik in Deutschland - Parlamentarisches Frühstück

TimeLoc
6. Juni 2014
Berlin
Deutschland
Im Zuge des Forschungsprojektes Ressourcenpolitik (PolRess) diskutierten Mitglieder des Bundestages und deren wissenschaftliche Büros sowie weitere Experten der Ressourcenpolitik mit DirProf. Dr. Christian Hey Generalsekretär des Sachverständigenrates für Umweltfragen, SRU) und Dr. Klaus Jacob (Forschungsleiter des Forschungszentrums für Umweltpolitik der FU Berlin, FFU) Handlungsnotwendigkeiten und Optionen für eine Stärkung der Ressourcenpolitik in Deutschland. Moderiert wurde die Veranstaltung von Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut. Weiterlesen

Fremde nicht erwünscht? - Invasive Tier- und Pflanzenarten in Berlin und Brandenburg - eine Kostprobe

TimeLoc
5. Juni 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Welche "fremden" Arten breiten sich in Berlin und Brandenburg aus? Wie sie schmecken, kann bei einer Verköstigung getestet werden. In der Abschlussveranstaltung der Reihe Biologische Vielfalt - lokal/global geben Prof. Dr. Jasmin Joschi, Universität Potsdam und Peter Becker, NewTritionInk, eine Kostprobe. Weiterlesen

FCKW, Tschernobyl, Brundtland, Kyoto, Nagoya: zum Einfluss globaler Themen auf die deutsche Umweltpolitikforschung

TimeLoc
12. Mai 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Zur abschließenden Abendveranstaltung der Diskussionsreihe "Vom 'blauen Himmel über der Ruhr' bis zur Energiewende" am 12. Mai 2014 waren die Gäste Prof. Dr. Edda Müller (ehemalige stellvertretende Vorsitzende des Rats für Nachhaltige Entwicklung), Dr. Hans-Joachim Ziesing (ehem. Abteilungsleiter Deutsches Institut für Wirtschaftsforschung) und Prof. Dr. Meinhard Schulz-Baldes (ehem. Generalsekretär des Wissenschaftlichen Beirats Globale Umweltveränderungen(WBGU)) geladen, um die Beziehung zwischen globalen Ereignissen und deutscher Umweltpolitikforschung zu besprechen. Die wesentlichen Erkenntnisse des Abends waren der überraschend frühe internationale Einfluss auf deutsche Umweltpolitik und die starke Unabhängigkeit der umweltpolitischen Beratungsgremien in Deutschland.Weiterlesen
Veranstaltung

Der Mensch als Umverteiler – das Problem der invasiven Arten

TimeLoc
9. Mai 2014
Berlin
Deutschland
In vielen Regionen stehen von Menschen eingeschleppte und sich rasant ausbreitende Tier- und Pflanzenarten ganz oben auf der Liste der Bedrohungen für die biologische Vielfalt. Warum ist das so und was kann man dagegen tun? In der achten Veranstaltung der Reihe Biologische Vielfalt - lokal/global beleuchtete Katrin Schneider, KORINA - UfU e.V. Halle, die Problematik näher. Weiterlesen

Chinas Kohlewende: Ein Gespräch mit Greenpeace China Campaigner Li Shuo

TimeLoc
14. April 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher

Ist China Kohlesüchtig? Neue Daten deuten auf ein mögliches Ende des Kohlebooms der letzten Jahre hin. In einem Meinungsaustausch mit dem Klima & Energieteam des Ecologic Instituts am 16. April 2014 erklärte Li Shuo, Klima- und Energiecampaigner für Greenpeace China, den Hintergrund für diese positive Entwicklung. Chinas neue 'Kohlewende' mag vielleicht noch nicht so dynamisch wie die deutsche Energiewende sein,...Weiterlesen

Wildwuchs in Berlin – was hat das mit dem Klima zu tun?

TimeLoc
8. April 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Alles nur Unkraut - oder doch mehr? Pflanzen in Grünanlagen, an Straßenrändern, auf Dächern und an Häuserfassaden tragen zur Klimaanpassung und Berlins biologischer Vielfalt bei. In der siebten Veranstaltung der Reihe Biologische Vielfalt - lokal/global beleuchtete Reinhard Schubert von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, Berlin, die Möglichkeiten für den Natur- und Klimaschutz in unserer Hauptstadt.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Diskussion