• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Institut EU

showing 41-50 of 3670 results

Seiten

Publikation

Kriterien zur Bewertung des Transformationspotentials von Nachhaltigkeitsinitiativen

Abschlussbericht
Was ist genau der Mehrwert von Nachhaltigkeitsinitiativen und warum sind sie politisch unterstützenswert? Das vom Ecologic Institut entwickelte Bewertungssystem definiert erstmals Kriterien, um objektiv den Mehrwert dieser Initiativen für deren Nachhaltigkeit und Transformationspotential zu erfassen.Weiterlesen

Groundwater and Agriculture: A Comparison of Managing Scarcity and Droughts in France and California

Im Rahmen des RURECO-Projekts nahm Dr. Josselin Rouillard an einem einmonatigen Forschungsaustausch am Center for Watershed Sciences der University of Davis in Kalifornien teil. In Seminaren mit Wissenschaftlern an der UC Davis und der Stanford Universität wurden europäische und kalifornische Strategien für ein nachhaltiges Grundwassermanagement verglichen. Workshops und Meetings wurden mit dem State Water Resource Control Board und neun nachhaltigen Grundwasserbehörden im ganzen Bundesstaat Kalifornien organisiert. Der Blogpost dazu ist im Artikel verlinkt.Weiterlesen

REFRESH Policy Brief: Reducing consumer food waste

Öffentliche Kampagnen und andere politische Instrumente können das Verbraucherverhalten erheblich beeinflussen und zu einer Verringerung der Lebensmittelabfälle der Verbraucher beitragen. Der REFRESH Policy Brief fasst die REFRESH-Ergebnisse zum Verbraucherverhalten sowie die damit verbundenen Forschungsergebnisse zusammen und leitet politische Empfehlungen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen ab. Der Policy Brief basiert auf dem REFRESH-Bericht "Policies against consumer food waste: Policy options for behaviour change including public campaigns".Weiterlesen

Implementierung von naturbasierten Lösungen in Städten - Expertengespräch

TimeLoc
7. März 2019
Berlin
Deutschland
Am 7. März 2019 trafen sich Experten, die zu naturbasierte Lösungen (NBS) arbeiten, für einen Erfahrungsaustausch in Berlin. Die Diskussionen konzentrierten sich auf die Herausforderungen bei der Planung und Umsetzung von NBS sowie Möglichkeiten und kreativen Lösungen, um diese zu überwinden. Die Ergebnisse dieses Treffens werden in die laufenden Aktivitäten des "Climate NBS Polska"-Projektes integriert.Weiterlesen

European Energy Transition 2030: The Big Picture

Ten Priorities for the next European Commission to meet the EU's 2030 targets and accelerate towards 2050
Das politische Zielgerüst für die europäische Energiewende bis 2030 steht, aber wie genau kann ein Energiesystem aussehen, das diese Ziele umsetzt? In einem neuen Bericht zeichnet Agora Energiewende genau dieses "Big Picture" der europäischen Energiewende bis 2030. Ausgehend von einer Bestandsaufnahme, wo wir heute stehen, schlagen die Autoren zehn Prioritäten und vier Leitinitiativen vor, um die europäische Energiewende zum Erfolg zu führen. Ecologic Institut unterstützte Agora Energiewende bei der Erstellung der Publikation durch Recherche und Textentwürfe.Weiterlesen

Inklusiv oder exklusiv? Die Postwachstumsbewegung zwischen Elite und Ideal

Das Ideal vom Wirtschaftswachstum geht auf die Zeit der Industrialisierung zurück, in der Entwicklung und Wachstum fast dasselbe bedeuteten: Fortschritt. Was aber geschieht in einer Gesellschaft, in der deutlich wird, dass die Ressourcen endlich sind? Diese Fragen diskutieren Marius Hasenheit vom Ecologic Institut und Viola Nordsieck im Diskussionspapier "Aspekte Gruppenbezogener Menschenfeindlichkeit im Natur- und Umweltschutz". Das Diskussionspapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Policies against Consumer Food Waste

Policy options for behaviour change including public campaigns
Dieser Bericht übersetzt die Ergebnisse des REFRESH-Projekts zum Verbraucherverhalten in politische Empfehlungen. Er unterstützt nationale und regionale politische Entscheidungsträger bei der Konzeption und Verbesserung geeigneter Maßnahmen gegen Lebensmittelabfälle. Im Mittelpunkt stehen politische Instrumente, die darauf abzielen, die Verschwendung von Lebensmitteln durch den Verbraucher zu reduzieren, einschließlich des Konsums zu Hause und außerhalb des Hauses.Weiterlesen

Identifying the Drivers of Successful Implementation of the Birds and Habitats Directives – Study for the DG Environment

Die Frist, den Verlust der biologischen Vielfalt in der EU bis 2020 zu stoppen, rückt immer näher. Eine Bestandsaufnahme der Erfolge und Fehlschläge ist notwendig. Die Autorinnen und Autoren dieser Studie identifizierten und bewerteten die Schlüsselfaktoren für den Erfolg maßnahmenbezogener Verbesserungen, damit künftig erfolgreichere Erhaltungsmaßnahmen entwickelt und implementiert werden können. Die Studienergebnisse werden in die Entwicklung der post-2020 Strategie für Biodiversität einfließen. Die Studie steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Act now – Antibiotics and Antibiotic Resistance in the Environment

Workshop Report of a workshop held in Brussels on November 7, 2018
Dieser Workshop-Bericht stellt die Kernpunkte der Plenarvorträge eines internationalen Workshops dar, an dem über 50 Vertreter und Vertreterinnen des EU-Parlaments, nationaler Regulierungsbehörden, der Pharmaindustrie, der Wasserwirtschaft und von NGOs teilnahmen. Er fasst die Schwerpunkte der ersten Podiumsdiskussion zusammen und gibt einen Überblick über die Diskussionen an den drei World Café-Tischen. Der Workshop-Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Dialoge über langfristige Klimastrategien

TimeLoc
27. Februar 2019 bis 28. Februar 2019
Kopenhagen
Dänemark
Die dritte Reihe von Dialogworkshops für Regierungsvertreter und Experten aus dem Projekt "Climate Recon 2050" fand Ende Februar 2019 in Kopenhagen statt. Hierfür hat das Projektteam zwei Hauptforen organisiert: einen technischen Dialog für Modellbauer und andere Experten, die 2050 klimapolitische Szenarien entwerfen - und eine Policy-Maker-Plattform, um Erfahrungsaustausch zwischen Vertretern aus verschiedenen EU-Ländern zu ermöglichen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Ecologic Institut EU