• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Legal

showing 331-340 of 370 results

Seiten

UNEP Round Table

Dezember 2003 bis Februar 2004

Der Round Table will einen Austausch zwischen der Bundesregierung und den EU-Partnern über die Implikationen einer universellen Mitgliedschaft bei UNEP ermöglichen und eine gemeinsame EU-Position herbeiführen.

Eine universelle Teilnahme aller Mitglieder der Vereinten Nationen im Verwaltungsrat des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) könnte die Legitimität der Entscheidungen UNEPs steigern und das politische Gewicht der Organisation vergrößern. Die Frage einer universellen Mitgliedschaft wird daher zur ZeitWeiterlesen

Prioritäre Stoffe in der Wasserrahmenrichtlinie

Dezember 2003 bis Januar 2010

Die Wasserrahmenrichtlinie sieht die Umsetzung spezifischer Maßnahmen zur schrittweisen Reduzierung bzw. Einstellung von Einleitungen, Emissionen und Verlusten einer Gruppe von 33 prioritären und prioritär gefährlichen Stoffen vor. Im Rahmen dieses Projektes sollen Vorschläge für die Emissionsbegrenzung erarbeitet werden. Ecologic begleitet den Diskussionsprozess auf europäischer Ebene unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Situation.

Das Projekt knüpft an das auf EU-Ebene durchgeführte HASKONING Projekt an, in dessen Rahmen ein allgemeinesWeiterlesen

Beratung des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments

September 2003 bis Mai 2010
Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments (EP) muss oft kurzfristig auf Kommissionsvorschläge reagieren und gleichzeitig eigene Initiativen in seinem Zuständigkeitsbereich auf eine solide Basis stellen. Kurze schriftliche Briefings helfen die legislative Unterstützung seiner Mitglieder und insgesamt seine Fähigkeiten im Hinblick auf diese Arbeiten zu verbessern.Weiterlesen

Nationaler Allokationsplan für den europäischen Emissionshandel

Juli 2003 bis März 2004
Um den Anforderungen der Emissionshandels-Richtlinie der Europäischen Union zu entsprechen, müssen die Mitgliedstaaten unter großem zeitlichen Druck die sog. nationalen Allokationspläne erstellen, welche festlegen, wie viele Emissions-Zertifikate zugeteilt werden sollen und diese zu vergeben sind. Hierzu bedarf es u.a. einer Datenerhebung, durch welche historische CO2-Emissionen anlagenscharf Betreibern zugeordnet werden. Weiterlesen
Publikation

Ökologische Schäden und ihre Bewertung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungssystemen

Eine juristische und ökonomische Analyse
Unter der Leitung von Prof. Dr. Dr. Juliane Kokott hat das interdisziplinäre Team von  Wissenschaftlern: Dr. Axel Klaphake, Dr. Simon Marr, Dr. Peter Beyer und Ute Beckert im Auftrag des Umweltbundesamtes internationale, europäischen und nationale Haftungssysteme im Hinblick auf die Ersatzfähigkeit von Schäden an ökologischen Allgemeingütern wie Wasser, Boden oder Artenvielfalt untersucht.

Weiterlesen

Durchsetzung und Fortentwicklung des Umweltvölkerrechts

Juni 2003 bis Mai 2005

Ecologic stellt zeitnah rechtliche Analysen und praktische Optionen für die aktuellen Verhandlungen zur Umsetzung und Fortentwicklung des Umweltvölkerrechts zur Verfügung. Zudem werden auch Grundsatzfragen des Umweltvölkerrechts bearbeitet.

Mit der Zunahme von Regelungsumfang und -dichte des Umweltvölkerrechts, erweist sich dessen Umsetzung und Durchsetzung als problematisch. Zur Sicherung und Erleichterung der Um- und Durchsetzung wurden in den letzten Jahrzehnten verschiedene Instrumente und Ansätze entwickelt. Dazu gehören die Öffentlichkeitsbeteiligung, die Informationsrechte,Weiterlesen

Energy Policy in the Constitutional Treaty

Future Options for a European Energy Policy and Implications for the Environment
Dieser Ecologic Brief wurde im Projekt EcoFuturum "Debatte zur Zukunft Europas: Umweltpolitik aktiv gestalten" erarbeitet. Er ist Teil einer Serie von Beiträgen zur europäischen Verfassungsdiskussion und setzt somit die Tradition von Ecologic fort, an der umweltgerechten Gestaltung der EU-Verträge mitzuwirken.Weiterlesen

Rechtliche Rahmenbedingungen eines nationalen Emissionshandels

Juni 2003 bis Dezember 2004
Zur Umsetzung ihrer Verpflichtungen aus dem Kyoto-Protokoll zur Reduzierung der anthropogenen Treibhausgasemissionen hat die Europäische Gemeinschaft eine Richtlinie für ein europäisches Emissionshandelssystem erarbeitet. Ecologic ist vom Bundesumweltministerium damit beauftragt worden, die rechtlichen Voraussetzungen der Umsetzung dieser Richtlinie in Deutschland zu analysieren und einen Gesetzesentwurf zur Umsetzung dieser Richtlinie zu erarbeiten. Hieran anknüpfend wird von Ecologic ein Gesetzesentwurf zur Einführung der flexiblen Mechanismen des Kyoto-Protokolls in Deutschland erstellt. Weiterlesen

Analyse zur FSC Waldzertifizierung und Holzbeschaffung

Mai 2003 bis Mai 2005
Im Rahmen des Forschungsprojekts, das im Auftrag des Bundesamtes für Naturschutz (BfN) durchgeführt wird, analysiert Ecologic Aspekte der Umstellung der öffentlichen Beschaffung auf Forest Stewardship Council (FSC) Zertifizierung.  Eine solche Umstellung ist im Koalitionsvertrag der Bundesregierung von 2002 vorgesehen. Danach soll Tropenholz im Bereich des Bundes nur noch aus FSC-zertifizierten Beständen beschafft und die gesamte Holzbeschaffung  bis zum Ende der Legislaturperiode auf diesen Standard umgestellt werden. Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Ecologic Legal