• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Legal

showing 331-340 of 377 results

Seiten

Reform des Energiewirtschaftsrechts

April 2004 bis April 2007
Die aufgrund europarechtlicher Vorgaben eingeleitete Reform des Energiewirtschaftsrechts führt in Deutschland zu einem grundlegenden Paradigmenwechsel. Ecologic unterstützt das Bundesumweltministerium bei der Bewertung und Fortentwicklung der diesbezüglichen Gesetzes- und Verordnungsentwürfe des Bundeswirtschaftsministeriums. Dabei werden insbesondere auch umweltpolitische Aspekte berücksichtigt. Weiterlesen

Emissionshandel in Deutschland

Der Entwurf des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes und der Verordnung zur Umsetzung der Emissionhandels-Richtlinie für Anlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz
Mit dem Kabinettsbeschluss vom 17. Dezember 2003 des Treibhausgas-Emissionshandelsgesetzes (TEHG) und der Verordnung zur Umsetzung der Emissionshandelsrichtlinie für Anlagen nach dem Bundes-Immissionsschutzgesetz liegt ein erster umfassender Entwurf zur Ausgestaltung des Emissionshandels in Deutschland vor. Sie bilden die Basis des erst kürzlich ergangenen Beschlusses vom 12. März 2004 des Bundestages zum TEHG, das nun – entgegen der Fassungen des Kabinettbeschlusses – einen reinen Bundesvollzug ohne Beteiligung der Länder vorsieht.Weiterlesen

The Precautionary Principle in German Environmental Law

Simon Marr, in Zusammenarbeit mit Arne Schwemer, trägt mit einem Kapitel zum Vorsorgeprinzip im deutschen Umweltrecht zum dritten Yearbook of European Environmental Law bei. Der diesjährige Band widmet sich schwerpunktmäßig der Umsetzung von Rechtsprinzipien im EG Umweltrecht.


Weiterlesen

UNEP Round Table

TimeLoc
2. Februar 2004 bis 3. Februar 2004
Cecilienhof, Potsdam
Deutschland
Sprecher

Der Round Table will einen Austausch zwischen der Bundesregierung und den EU-Partnern über die Implikationen einer universellen Mitgliedschaft bei UNEP ermöglichen und eine gemeinsame EU-Position herbeiführen.

Eine universelle Teilnahme aller Mitglieder der Vereinten Nationen im Verwaltungsrat des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) könnte die Legitimität der Entscheidungen UNEPs steigern und das politische Gewicht der Organisation vergrößern. Die Frage...Weiterlesen

Ordnungsrecht im Bereich Umwelt

Januar 2004 bis September 2004
Die Durchsetzung europäischen Umweltrechts durch das deutsche Verwaltungsrecht sowie durch das Verwaltungsrecht der Mitgliedstaaten, wird anhand dieser Studie analysiert und evaluiert. Dabei wird die Effizienz nationaler verwaltungsrechtlicher Massnahmen für den durch einzelne europäische Richtlinien und Verordnungen vorgeschriebenen Umweltschutz in Theorie und Praxis dargestellt. Weiterlesen

UNEP Round Table

Dezember 2003 bis Februar 2004

Der Round Table will einen Austausch zwischen der Bundesregierung und den EU-Partnern über die Implikationen einer universellen Mitgliedschaft bei UNEP ermöglichen und eine gemeinsame EU-Position herbeiführen.

Eine universelle Teilnahme aller Mitglieder der Vereinten Nationen im Verwaltungsrat des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) könnte die Legitimität der Entscheidungen UNEPs steigern und das politische Gewicht der Organisation vergrößern. Die Frage einer universellen Mitgliedschaft wird daher zur ZeitWeiterlesen

Prioritäre Stoffe in der Wasserrahmenrichtlinie

Dezember 2003 bis Januar 2010

Die Wasserrahmenrichtlinie sieht die Umsetzung spezifischer Maßnahmen zur schrittweisen Reduzierung bzw. Einstellung von Einleitungen, Emissionen und Verlusten einer Gruppe von 33 prioritären und prioritär gefährlichen Stoffen vor. Im Rahmen dieses Projektes sollen Vorschläge für die Emissionsbegrenzung erarbeitet werden. Ecologic begleitet den Diskussionsprozess auf europäischer Ebene unter besonderer Berücksichtigung der deutschen Situation.

Das Projekt knüpft an das auf EU-Ebene durchgeführte HASKONING Projekt an, in dessen Rahmen ein allgemeinesWeiterlesen

Beratung des Umweltausschusses des Europäischen Parlaments

September 2003 bis Mai 2010
Der Umweltausschuss des Europäischen Parlaments (EP) muss oft kurzfristig auf Kommissionsvorschläge reagieren und gleichzeitig eigene Initiativen in seinem Zuständigkeitsbereich auf eine solide Basis stellen. Kurze schriftliche Briefings helfen die legislative Unterstützung seiner Mitglieder und insgesamt seine Fähigkeiten im Hinblick auf diese Arbeiten zu verbessern.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Ecologic Legal