• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Legal

showing 351-360 of 374 results

Seiten

Verbraucherschutz und nachhaltige Entwicklung im internationalen Recht

November 2002 bis Oktober 2003

Nachhaltiger Konsum ist einer der Schlüsselfaktoren auf dem Weg zu Nachhaltiger Entwicklung. Bisher mangelt es in diesem Bereich jedoch an rechtverbindlichen internationalen Verpflichtungen. Diese Studie begutachtet deshalb, inwieweit existierende rechtsverbindliche Abkommen bzw. Organisationen eine teilweise Umsetzung nachhaltigen Konsums zulassen, und gibt Empfehlungen, wie eine Politkintegration erfolgen könnte. Eine besondere Rolle spielt dabei das Welthandelsrecht der WTO.

Downloads:
Weiterlesen

EG-Außenkompetenzen

November 2002 bis Mai 2003

Die EG beteiligt sich zunehmend an gemischten Übereinkommen, d.h. Übereinkommen bei denen neben der EG auch ihre Mitgliedstaaten Vertragsparteien sind. Dieses Nebeneinander wirft Fragen nach den jeweiligen Zuständigkeiten bei Aushandlung, Abschluss und Umsetzung völkerrechtlicher Verpflichtungen auf. So werden insbesondere im Bereich des Meeresumweltschutzes weitreichende völkerrechtliche Schutzmaßnahmen durch Unklarheiten bei der Kompetenzverteilung zwischen der EG und ihren Mitgliedstaaten erschwert, teilweise auch verhindert. Ecologic bearbeitet im Auftrag des UmweltbundesamtesWeiterlesen

Ausgestaltung der Umwelthaftung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungsregimen sowie Methoden der Schadensberechnung

Kokott, Juliane; Axel Klaphake; Simon Marr et al. 2002: Ausgestaltung der Umwelthaftung in internationalen, europäischen und nationalen Haftungsregimen sowie Methoden der Schadensberechnung. [Gutachten im Auftrag des Umweltbundesamts entstanden im Rahmen des Forschungsvorhabens FKZ 201 18 101]. St. Gallen: Universität St. Gallen.Weiterlesen

The Mediterranean Action Plan and the Euro-Mediterranean Partnership

Identifying Goals and Capacities – Improving Co-operation and Synergies
Conrads, Axel; Eduard Interwies und R. Andreas Kraemer 2002: The Mediterranean Action Plan and the Euro-Mediterranean Partnership: Identifying Goals and Capacities - Improving Co-operation and Synergies. Ecologic Institute, Berlin.Weiterlesen

Anwendbarkeit von EG-Wettbewerbsrecht im Wassersektor

Mai 2002 bis Dezember 2002

Die Studie "Anwendung der Wettbewerbsregeln auf den Wassersektor in der Europäischen Gemeinschaft", die Ecologic gemeinsam mit dem Water Research center (WRc, UK) im Auftrag der GD Wettbewerb der Europäischen Kommission durchgeführt hat, untersucht die Anwendbarkeit von europäischen Wettbewerbsregeln auf den Wassersektor.

Mit dem Aufkommen der Liberalisierung in den Telekommunikations- und Energiemärkten ist der Einfluss von Wettbewerbspolitiken auf monopolistische Wirtschaftsbereiche in den letzten Jahren stark angewachsen. Bis zu einem gewissen GradWeiterlesen

Rechtliche Analyse des 1. Treffens der Arbeitsgruppe über den Zugang zu genetischen Ressourcen

Für diese Studie wuden die Ergebnisse der 1. Ad Hoc-Arbeitsgruppe Zugangsregelungen zu genetischen Ressourcen in Bonn im Oktober 2001 untersucht. Die Studie diente zur Vorbereitung der deutschen Verhandlungsposition für die 6. Konferenz der Vertragsparteien der Konvention über die biologische Artenvielfalt. Die in dieser Studie abgegebenen Empfehlungen zur deutschen Verhandlungsposition stützen sich auf die Bewertung der deutschen Interessen im Zusammenhang mit dem Zugang zu und Vorteilsausgleich von genetischen Ressourcen.Weiterlesen

Mediterranean Action Plan und Euro-Mediterranean Partnership: Analyse von Strukturen und Vorschläge für eine verbesserte Kooperation

Februar 2002 bis Juni 2002

Mit dem Report "The Mediterranean Action Plan and the Euro-Mediterranean Partnership: Identifying Goals and Capacities - Improving Co-operation and Synergies" richtet Ecologic den Focus auf eine Reihe von institutionellen Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich den beiden großen mit Umwelt und nachhaltiger Entwicklung befaßten Organisationen im Mittelmeerraum bieten.

1976 schlossen sich die Europäische Gemeinschaft und östliche und südliche Mittelmeeranrainerstaaten unter dem von UNEP formulierten 'Mediterranean Action Plan' (MAP) zusammen. Die Initiative verfolgte zunächstWeiterlesen

Implementation of Article 12 of the SEVESO II Directive (96/82/EC) in Selected EU Member States

Diese Studie zielt darauf ab, in sechs EU-Mitgliedstaaten die Umsetzung und den Vollzug von Art. 12 der Seveso II Richtlinie [COMAH (96/82/EC)] zu untersuchen. Art. 12 findet Anwendung auf Fragen der Flächenplanung in Zusammenhang mit der Kontrolle von Gefahren, die durch Unfälle mit gefährlichen Substanzen entstehen können. Obgleich die Richtlinie bereits im Februar 1999 hätte umgesetzt sein sollen, ist dies jedoch nicht in jedem der zu untersuchenden Mitgliedstaaten der Fall gewesen. Die Erfahrungen waren im übrigen jedoch unterschiedlich: in drei Mitgliedstaaten, Spanien, Italien und...Weiterlesen

Register über die Freisetzung und Verbringung von Schadstoffen in Deutschland

Dezember 2001 bis Mai 2010
In diesem Projekt hat das Ecologic Institut das Bundesumweltministerium bei den Verhandlungen über das Protokoll über Schadstofffreisetzungs- und -verbringungsregister (englisch: Pollutant Release and Transfer Register (PRTR)) unter der Aarhus-Konvention, der Vorbereitung der ersten Tagung der Vertragsparteien sowie der rechtlichen und administrativen Umsetzung des Protokolls in der EU und in Deutschland beraten. Das Protokoll verpflichtet die Vertragsparteien zum Aufbau von Registern. Die Register enthalten Informationen über betriebseinrichtungsbezogene Emissionen und Abfalltransporte sowie über diffuse Schadstoffquellen wie Verkehr oder Landwirtschaft. Die Informationen werden der Öffentlichkeit über eine elektronische Datenbank zugänglich gemacht.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Ecologic Legal