• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

EU Umweltpolitik

showing 1-10 of 662 results

Seiten

EU-Reform: Welche Rolle spielt die Klima- und Energiepolitik?

TimeLoc
4. Dezember 2017
Tallin
Estland
Die EU hat schwierige Zeiten durchlebt - von der Krise im Euroraum bis hin zu Auseinandersetzungen um Migration, von externen Bedrohungen in Russland bis hin zum Aufstieg europaskeptischer und nationalistischer Parteien. Als Reaktion darauf hat die EU einen umfassenden Reformprozess eingeleitet. Auf einem Workshop in Tallinn am 4. Dezember 2017, kurz vor dem Ende der estnischen EU-Ratspräsidentschaft, diskutierten die Teilnehmer ihre Erwartungen an diesen EU-Reformprozess und die Rolle der Klima- und Energiepolitik in diesem Prozess.Weiterlesen

Emissionshandel in China und Europa

TimeLoc
13. Dezember 2017
Shenzhen
China, Volksrepublik
China Emissions Exchange und die Europäische Kommission veranstalten eine Konferenz zum Thema Emissionshandel in China und der EU, auf der Experten aus dem derzeit größten und demnächst größten Emissionshandelssystem der Welt zusammenkommen werden.Weiterlesen

Happy Birthday, Paris Agreement! Here is how the EU will be celebrating

State of play on the negotiations on the Energy Union Governance Regulation on three core elements of the Paris Agreement – ahead of decisions in the European Parliament and Council
Das Ecologic Institut analysierte wie drei Schlüsselelemente des Pariser Abkommens von der EU aufgegriffen wurden: die langfristigen Ziele, der 5-jährliche Überprüfungsprozess und die langfristige Klimaschutzplanung.Weiterlesen

Wasser und Innovation: Ecologic Institut auf der SWITCH-ON Abschlusskonferenz und der EIP-Wasserkonferenz

In der letzten Septemberwoche trafen sich anlässlich der abschließenden Generalversammlung des RP7-Forschungsprojekt SWITCH-ON in Porto (Portugal) das Ecologic Institut und seine Partner zum feierlichen Abschluss des Projekts und um ihre Ergebnisse auf der EIP Wasserkonferenz der Europäischen Kommission zu präsentieren.

Umweltpolitik für, mit und durch Menschen

TimeLoc
24. Oktober 2017
Stuttgart
Deutschland
Anlässlich des 30. Jubiläums des Umweltministeriums Baden-Württemberg haben Ministerpräsident Kretschmann und Umweltminister Untersteller zusammen mit den Festrednern Prof. Schneidewind (Wuppertal Institut) und Dr. Bausch (Ecologic Institut) einen Blick auf Errungenschaften der Vergangenheit und Herausforderungen der Zukunft geworfen. Auch wenn zurückliegende Aktivitäten zum Teil wichtige Ergebnisse geliefert haben, zeigen gegenwärtige Trends und Prognosen mit alarmierender Deutlichkeit den Bedarf nach weitreichenden Veränderungen in der Art und Weise wie wir leben und wirtschaften.Weiterlesen

Welchen Beitrag leisten die europäischen CO₂-Flottengrenzwerte für Pkw zum Klimaschutz?

Die spezifischen CO2-Grenzwerte für PKW sind das zentrale Instrument, um EU-weit klimaschädliche Emissionen aus dem Verkehr zu verringern. In dieser Kurzstudie für Greenpeace untersuchen die Autoren, wie wirksam das Instrument ist. Sie kommen zu dem Ergebnis, dass allein mit den spezifischen Flottengrenzwerten, die in ihrer jetzigen Form nur auf inkrementelle Effizienzverbesserungen abzielen, die notwendige Transformation des Personenverkehrs in der EU nicht zu erreichen ist. Die Kurzstudie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Synergien und Konflikte zwischen EU-Politiken und der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie

TimeLoc
17. Oktober 2017
eKonferenz
Dr. Josselin Rouillard (Ecologic Institut) präsentierte auf der RP7 MARS e-Konferenz "Zukünftiges Wassermanagement in Europa: Bewertung der bisherigen Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie" einen Überblick zu den wichtigsten Synergien und Konflikten zwischen EU-Politiken sowie bezüglich der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (WRRL). Er erläuterte verschiedene relevante, europäische Richtlinien. Im Anschluss daran stellte er die wichtigsten Ergebnisse aus dem H2020-Projekt AQUACROSS, bezüglich der politischen Integration der EU-Wasserpolitik und den Herausforderungen des Mainstreamings von Wasserpolitik und Sektorpolitik, vor. Danach wurden detailliert Ergebnisse einer Untersuchung zu ländlichen Entwicklungsprogrammen und deren Beitrag zur Unterstützung der Zielverfolgung der WRRL geschildert. Alle Präsentationen und Videos der MARS e-Konferenz stehen online zur Verfügung.Weiterlesen

EU Climate Policies: friend, foe or bystander to forest restoration and carbon sinks?

EU Climate Governance for restoring degraded forests
Negative Emissionen sind erforderlich, um den globalen Temperaturanstieg unter 2°C zu halten und entstehen, wenn große Mengen C02 aus der Atmosphäre entnommen und dauerhaft gebunden werden. Zur Zeit gibt es nur einen realistischen und nachhaltigen Weg, um negative Emissionen im erforderlichen Umfang zu generieren: die Wiederherstellung gesunder Wälder. Um dies zu erreichen, bedarf es eines starken Politikrahmens. Dieses Papier diskutiert, wie dieser Rahmen für die EU ausgestaltet werden kann. Das Papier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nach der Bundestagswahl: Worauf es für die deutsche Politik beim Energiepaket der EU ankommt

September 2017
Derzeit verhandelt die EU über die umfassende Neuausrichtung der Energie- und Klimapolitik für die Dekade 2020–2030. Ecologic Institut verfasste ein Strategiepapier darüber, wie die nächste Bundesregierung die weiteren Verhandlungen nutzen kann, damit das EU-Energiepaket positive Rahmenbedingungen für die deutsche Energiewende setzt. Hierfür wurden vier zentrale Elemente identifiziert: Energieziele anheben und Langfristziel verankern, Instrumente für wirksame Zielüberprüfung festlegen, den Strommarkt auf Wind- und Sonnenstrom ausrichten und den Einstieg in den Kohleausstieg angehen. Das Papier steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to EU Umweltpolitik