• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Mobilität

showing 1-10 of 161 results

Seiten

Publikation

Wer von Fahrverboten spricht, verhindert Umweltschutz

Framing-Check: "Fahrverbot"
Die Verwendung des Begriffs "Fahrverbot" kann den Eindruck eines generellen und umfassenden Verbots fahren zu dürfen erwecken. Er bedeutet in dieser Wahrnehmung also eher: Mobilitätsverbot. Der Begriff suggeriert damit nicht nur Gängelung, sondern auch einen Eingriff in die persönliche Freiheit aller Autofahrer, nicht nur von Dieselfahrern. "Verkehrsbeschränkungen" ist der inhaltlich präzisere Begriff. Dies schreiben Dr. Nils Meyer-Ohlendorf und Katharina Umpfenbach vom Ecologic Institut, in der Süddeutschen Zeitung. Der Artikel steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Verbrauch und Anteil von Rohstoffen für die Biokraftstoffproduktion in ausgewählten EU-Ländern

Januar 2019 bis Februar 2019
Unter den erneuerbaren Energien haben Biokraftstoffe einen hohen Anteil im europäischen Verkehrssektor. Die Nutzung stellt die Verbraucher vor zahlreichen Herausforderungen, weshalb es notwendig ist, die verschiedenen Probleme und Trends des Verbrauchs in der EU besser zu erfassen. "Study on the use of feedstocks for biofuels in selected EU countries" bewertet die Verfügbarkeit von Daten zu verschiedenen Nachhaltigkeitsaspekten von Biokraftstoffen in ausgewählten EU-Mitgliedsstaaten. Darüber hinaus liefert sie Informationen zu relevanten politischen Maßnahmen zur Unterstützung von Biokraftstoffkonsum.Weiterlesen
Projekt

Maßnahmen zur Förderung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen

Dezember 2018 bis März 2019
Die erfolgreiche Elektrifizierung des Personenverkehrs kann eine wichtige Rolle für die effektive Bekämpfung des anthropogenen Klimawandels und die Erreichung des Zieles der Begrenzung der globalen Durchschnittstemperatur auf 1.5°C über dem vorindustriellen Niveau spielen. Die flächendeckende Einführung und Marktdurchdringung von elektrisch betriebenen Fahrzeugen werden aus diesem Grund in einer Vielzahl von Ländern weltweit gefördert. Gegenstand dieses Projektes ist die Analyse von existierenden Methoden und Maßnahmen, die einen direkten oder indirekten Einfluss auf die verstärkte Einführung von Elektrofahrzeugen, vor allem Fahrzeuge mit Batterie- und Brennstoffzellenantrieb, und der Ablösung von Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor haben.Weiterlesen
Publikation

Car Sharing in Germany

A Case Study on the Circular Economy
Diese Fallstudie untersucht Zukunftsszenarien für Carsharing in Deutschland und analysiert Fahrerende und Auswirkungen. Carsharing, das durch disruptive technologische Veränderungen ermöglicht wird, ist ein Beispiel für ein "Produkt als Dienstleistung" und wird zu einer immer interessanteren Alternative zum privaten Besitz von Autos. Durch die verstärkte Nutzung von Fahrzeugen hat Carsharing das Potenzial, Mobilität mit weniger physischen und energetischen Ressourcen zu ermöglichen.Weiterlesen

Policies for Sustainable Shipping in the Baltic Sea – SHEBA Policy Brief

A ranking of 20 policy options
Die Schifffahrt ist ein signifikanter Treiber von Umweltbelastungen, wie der Verbreitung nicht heimischer Arten oder physikalischer Einflüsse, Stickoxid- und Feinstaubemissionen sowie Unterwasserlärm. Weiterhin ist sie ein relevanter Emittent von Treibhausgasen. In diesem Strategiepapier des Ecologic Instituts wird eine Bewertung von 20 Politikmaßnahmen vorgestellt, die geeignet sind, die Belastungen der Schifffahrt für Mensch und Umwelt, einzudämmen. Weiterlesen

EFEX Konferenz: Internationales Symposium zur Energieeffizienz 2018

TimeLoc
26. Juni 2018
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Am 26. Juni 2018 bringt das "Internationale Symposium zur Energieeffizienz" internationale Führungskräfte im Rahmen des EFEX-Projekts zusammen. Sie werden diskutieren, wie sich Energieeffizienz nicht nur als Instrument zur Erfüllung von Umwelt-, Nachhaltigkeitszielen und -verpflichtungen, sondern auch als Chance zur Steigerung von Partizipation und Wohlstand in der Gesellschaft erwiesen hat. Die Anmeldung zum Symposium läuft und noch ist der ermäßigte Frühbucherpreis gültig. Das Ecologic Institut Berlin leitet das EFEX Konsortium. Das Ecologic Institute US organisiert die Studienreise.Weiterlesen

EFEX-Studienreise zur Energieeffizienz

TimeLoc
25. Juni 2018 bis 29. Juni 2018
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Die EFEX-Studienreise vom 25. bis 29. Juni 2018 ergänzt das "Internationale Symposium zur Energieeffizienz" mit einer Untersuchung von Energie-Leuchtturmprojekten in der US-amerikanischen Hauptstadtregion. Das Programm umfasst Vorträge und Exkursionen zu Themen wie Energieeffizienz, erneuerbare Energien und nachhaltige Mobilität, mit Schwerpunkt auf den Zusammenhängen zwischen diesen Sektoren. Das Programm richtet sich an zivilgesellschaftliche Teilnehmer aus den USA und Europa. Bewerbungen sind noch möglich.Weiterlesen

WWF Arctic Council Conservation Scorecard II – Ausgabe 2019

Juni 2018 bis Mai 2019

Wie können wir die nationale Umsetzung von Umweltpolitiken besser beobachten, um die arktische Umwelt und ihre Bewohner noch besser zu schützen? Mit der zweiten Ausgabe der "WWF Arctic Council Scorecards" gibt das Ecologic Institut im Auftrag des Internationalen Arktis-Programms des WWF einen aktualisierten Überblick über die Umsetzung einzelner Empfehlungen des Arktischen Rats. Zu den behandelten Themen gehören insbesondere Aktivitäten im Meeresschutz, gegen den Klimawandel, zum Schutz der biologischen Vielfalt und im Ökosystem-basierten Management.Weiterlesen

Europäisches Jugend-Event (EYE2018)

TimeLoc
1. Juni 2018
Straßburg
Frankreich
Am 1. und 2. Juni 2018 nahmen Lina Röschel, Hugh McDonald und Philipp Voß vom Ecologic Institut als geladene ExpertInnen am European Youth Event des Europäischen Parlaments teil. Bei der Veranstaltung trafen sich mehr als 8000 junge EuropäerInnen zwischen 16 und 30 Jahren, um voneinander zu lernen, zu diskutieren und Ideen für den Wandel in Europa zu entwickeln.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Mobilität