• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Nachhaltigkeit

showing 1-10 of 717 results

Seiten

Circular economy und Nachhaltigkeitsinnovationen

Forschungsergebnisse mit der Praxis diskutieren
Zirkuläre Prozesse konnten sich in Unternehmen noch nicht flächendeckend durchsetzen. Damit sie eine Chance haben, müssen sich Wissenschaft und Unternehmen besser vernetzen. Im Rahmen der Fördermaßnahme Nachhaltiges Wirtschaften konnten sich Akteure bei Fachworkshops über Nachhaltigkeitsinnovationen austauschen, die die gesamte Wertschöpfungskette in den Blick nehmen. Diese Mitteilung gibt einen kurzen Erfahrungsbericht.Weiterlesen

Forschung trifft auf Praxis: Und was kommt dabei raus?

8. Folge von "Knowledge for Future – Der Umwelt-Podcast"
Wenn die Wissenschaft die richtigen Impulse setzt, können in der Praxis ganz neue Ideen entstehen. In der 7. Folge des Umwelt-Podcasts "Knowledge for Future" ging es um die Bedeutung von transdisziplinärer Forschung. Besonders um die Synergien und Herausforderungen, die bei der Zusammenarbeit von Forschung und Unternehmen entstehen können. Diese Folge zeigt zwei konkrete Beispiele solcher Zusammenarbeit, der Nachhaltigkeit bei Essen und Kleidung.Weiterlesen

Plastik in der Umwelt – PhD-WinterSchool

TimeLoc
10. Februar 2020 bis 14. Februar 2020
Döllnsee-Schorfheide
Deutschland
Vom 10. bis 14. Februar 2020 fand in Döllnsee, Brandenburg, die fünftägige PhD-WinterSchool "Plastik in der Umwelt" des BMBF-Forschungsschwerpunktes "Plastik in der Umwelt – Quellen ● Senken ● Lösungsansätze" statt.Weiterlesen

Camilla Bausch kommentiert die Rede zum Green Deal von EU-Kommissionspräsidentin Ursula von der Leyen auf dem Weltwirtschaftsforum

Dr. Camilla Bausch kommentierte live für den Nachrichtendienst WELT während Ursula von der Leyens Rede zum europäischen Grünen Deal (EGN) auf dem Weltwirtschaftsforum in Davos. Von der Leyen stellte die Grundsätze des EGN vor – ihr politisches Schlüsselprojekt als neue EU-Kommissionspräsidentin. Ziel des EGN ist es, den Weg für eine klimaneutrale Wirtschaft bis in das Jahr 2050 zu ebnen.

CO₂-Preisgestaltung: Konzepte, regionale Entwicklungen und zukünftige Governance – COP25 Side Event

TimeLoc
16. Dezember 2019
Madrid
Spanien
Sprecher
Eine effektive CO2-Preisgestaltung ist entscheidend, um die globalen Klimaschutzziele zu erreichen. Das war das Thema einer Diskussionsveranstaltung, die durch das Ecologic Institut als Ko-Organisator im Rahmen eines formellen Side Events bei der 25. Sitzung der Klimarahmenkonvention (COP25) in Madrid durchgeführt wurde.Weiterlesen

Energieintensive Industrien: Herausforderungen und Chancen in der Energiewende

Dezember 2019 bis April 2020
Die Europäische Kommission strebt Klimaneutralität in Europa bis 2050 an. Um dieses Ziel zu erreichen, müssen die energieintensiven Industrien ihre Emissionen deutlich reduzieren. Im Auftrag des Europäischen Parlaments werden CE Delft und das Ecologic Institut zusammenfassen, wie die energieintensive Industrien in Europa zu einer kohlenstoffneutralen Energiewirtschaft übergehen können und gleichzeitig ihre globale Wettbewerbsfähigkeit erhalten.Weiterlesen

Die Zukunft im Blick: Sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends der Ressourcenschonung

Technologische Entwicklungen und Trends, können signifikant zu Ressourcenschonung beitragen. Neben politischen Rahmenbedingungen sind aber auch soziale Routinen, Handlungsmuster und Konsumstile bedeutsam, da sie einen erheblichen Einfluss auf den individuellen und gesamtgesellschaftlichen Ressourcenbedarf besitzen. Die vorliegende Trendanalyse untersucht daher systematisch, wie sich sozio-ökonomische und sozio-kulturelle Trends auf die Inanspruchnahme von Ressourcen auswirken können.Weiterlesen

Klimawandel in der Arktis. Mit IPCC und Polarstern an den Nordpol

TimeLoc
Die Arktis erwärmt sich doppelt so schnell wie der Rest der Welt. Unter der Leitung deutscher Forschungseinrichtungen engagieren sich Forscher aus 20 Ländern im Rahmen der größten Arktis-Exploration aller Zeiten: der MOSAiC Expedition. In einer hochrangig besetzten Abendveranstaltung wurden Forschungsansätze, Erkenntnisse und die neuen Leitlinien der Bundesregierung zur Arktispolitik vorgestellt und diskutiert. Dr. Bausch vom Ecologic Institut führte durch den Abend.Weiterlesen

National Platforms to Fight Food Waste

Results of the EU Research Project REFRESH
Um Maßnahmen und Lösungsansätze auf einzelne Länder national anzupassen, hat REFRESH National Platforms in den folgenden fünf Ländern gegründet: Deutschland, Ungarn, Spanien, die Niederlande und China. Die National Platforms haben freiwillige Vereinbarungen abgeschlossen und verschiedene Pilotprojekte gegen Lebensmittelverschwendung gestartet, die in diesem Video vorgestellt werden.Weiterlesen

Valorising Unavoidable Food Waste

Results of the EU Research Project REFRESH
Dieses Video zeigt im Rahmen von REFRESH untersuchte Möglichkeiten, wie bestimmte Nebenströme der Lebensmittelindustrie nachhaltiger genutzt werden können. Ein Beispiel ist die Fütterung von behandeltem überschüssigen Lebensmitteln an omnivore Nutztiere.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Nachhaltigkeit