• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Nachhaltigkeit

showing 1-10 of 645 results

Seiten

Perspektiven & Herausforderungen in der Bioökonomie

TimeLoc
29. Mai 2019
Wissenschaftsladen Bonn, Reuterstr. 157, 53113 Bonn
Deutschland
Welche Lösungen braucht es, um den Anteil nachhaltiger biobasierter und zirkulärer Produkte in Deutschland und in Europa zu erhöhen? Welche Produkte und Produkteigenschaften wünschen sich die Verbraucher? Welche Innovationen können entwickelt werden und welche Forschungs- und Kommunikationsstrategien sind zielführend? Welche Rolle spielen dabei lokale Wertschöpfungsketten und lokale Märkte? Und welche Rahmenbedingungen braucht es seitens des Bundes?Weiterlesen

Gemeinsam über Sektorgrenzen hinweg – Chancen und Herausforderungen der Multi-Stakeholder-Zusammenarbeit in der Bioökonomie

TimeLoc
13. Mai 2019
Halle (Saale)
Deutschland
Im Vorfeld der 8th International Bioeconomy Conference in Halle (Saale) organisiert das Ecologic Institut am 13. Mai 2019 von 10:00 bis 13:00 Uhr einen Workshop zum Thema "Gemeinsam über Sektorgrenzen hinweg – Chancen und Herausforderungen der Multi-Stakeholder-Zusammenarbeit in der Bioökonomie". Ziel des Workshops ist es, die Herausforderungen der sektor-übergreifenden, Multi-Stakeholder-Zusammenarbeit sowie mögliche Instrumente für deren Förderung zu diskutieren und "good practice"-Beispiele für eine solche Zusammenarbeit vorzustellen.Weiterlesen

Reduzierung von Lebensmittelabfällen in der Wertschöpfungskette – Webinarreihe

TimeLoc
9. April 2019 bis 2. Mai 2019
online
Die REFRESH Community of Experts (CoE), die Experten für Lebensmittelabfälle aus ganz Europa vereint, veranstaltet vier Webinare zum Thema "Tackling Food Waste Across the Supply Chain". Die Webinarreihe veranschaulicht, wie politische Entscheidungsträger, Hersteller, Einzelhändler, Händler, Kommunen und viele andere an der Lebensmittelversorgungskette beteiligte Organisationen effektiv gegen Lebensmittelabfälle vorgehen können. Diese einmonatige Webinarreihe, die vom 9. April bis 2. Mai 2019 stattfindet, wird von Experten aus zehn Institutionen gehalten. Die Webinare bieten die Möglichkeit, Einblicke aus Fallstudien zu gewinnen, den Referenten Fragen zu stellen und weitere Informationen zu erhalten.Weiterlesen

Plastik in der Umwelt – Statuskonferenz

TimeLoc
9. April 2019 bis 10. April 2019
Berlin
Deutschland
Am 9. und 10. April 2019 fand in der Kalkscheune in Berlin die Statuskonferenz des Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze" des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) statt. Die Koordinatorinnen und Koordinatoren der 20 innerhalb des Forschungsschwerpunkts geförderten Verbundprojekte stellten ihre Projekte vor und erläuterten erste Ergebnisse und Herausforderungen ihrer Vorhaben.Weiterlesen

Plastik in der Umwelt: Sozialwissenschaftliche Forschung – Infografik

Überblick über Forschungsgegenstände, Ergebnisarten und Zielgruppen der Projekte mit sozialwissenschaftlichem Anteil im BMBF-Forschungsschwerpunkt "Plastik in der Umwelt".

Diese Infografik veranschaulicht die Forschungsgegenstände der Verbundprojekte mit sozialwissenschaftlichem Anteil im BMBF-Forschungsschwerpunkt "Plastik in der Umwelt" entlang der Wertschöpfungskette und mit Blick auf die addressierten gesellschaftlichen Bereiche. Außerdem zeigt die Grafik an welche Zielgruppen sich die Projektergebnisse richten und ob es sich dabei schwerpunktmäßig um Handlungsoptionen oder Risikobewertungen handelt.

Die Infografik steht unter einer Creative Commons Lizenz CC BY-ND 4.0, d. h. sie darf unter Nennung des Urhebers unverändert gerne...Weiterlesen

Plastik in der Umwelt: Sozialwissenschaftliche Forschung – Posterserie

Überblick über Forschungsgegenstände, Ergebnisarten und Zielgruppen der Projekte mit sozialwissenschaftlichem Anteil im BMBF-Forschungsschwerpunkt "Plastik in der Umwelt".
Wie wird ein Thema wie Mikroplastik gesellschaftlich problematisiert? Wie können Verbraucher*innen nachhaltiger mit Plastik umgehen? Und welche Rolle spielen Interessen und Wahrnehmungen unterschiedlicher Akteure bei der internationalen Plastikregulierung? Diese und weitere Fragen stellen sich Sozialwissenschaftler*innen in einer Reihe von Verbundprojekten, die im Rahmen des Forschungsschwerpunkts "Plastik in der Umwelt" vom Bundesministerium für Bildung und Forschung gefördert werden. In der vorliegenden Posterserie wird die sozialwissenschaftliche Forschung aus zehn Verbundprojekten anschaulich präsentiert und erste Zwischenergebnisse kurz und prägnant zusammenfasst.Weiterlesen

Regionale Bioökonomie-Strategien für eine gestärkte ländliche Entwicklung in der EU (BE-Rural)

April 2019 bis März 2022
Die Bioökonomie kann zu einer nachhaltigen Regionalentwicklung beitragen. Der Übergang hin zu einer nachhaltigeren, biobasierten Wirtschafts- und Gesellschaftsform auf regionaler Ebene setzt jedoch die Einbeziehung eines breiten Spektrums von Interessengruppen in die Entwicklung entsprechender Strategien voraus. BE-Rural hat zum Ziel, relevante Akteure bei der Entwicklung von regionalen Strategien zu unterstützen, die eine nachhaltige Nutzung land- und forstwirtschaftlicher sowie maritimer Ökosysteme im Kontext der Bioökonomie anstreben. Das Projekt fokussiert sich hierbei auf fünf europäische Länder mit vergleichsweise geringer Innovationskraft: Lettland, Polen, Rumänien, Bulgarien und Nordmazedonien.Weiterlesen
Publikation

Kriterien zur Bewertung des Transformationspotentials von Nachhaltigkeitsinitiativen

Abschlussbericht
Was ist genau der Mehrwert von Nachhaltigkeitsinitiativen und warum sind sie politisch unterstützenswert? Das vom Ecologic Institut entwickelte Bewertungssystem definiert erstmals Kriterien, um objektiv den Mehrwert dieser Initiativen für deren Nachhaltigkeit und Transformationspotential zu erfassen.Weiterlesen

Groundwater and Agriculture: A Comparison of Managing Scarcity and Droughts in France and California

Im Rahmen des RURECO-Projekts nahm Associate Fellow Dr. Josselin Rouillard, der derzeit an der French Geological Survey (Brgm) tätig ist, an einem einmonatigen Forschungsaustausch am Center for Watershed Sciences der University of Davis in Kalifornien teil. In Seminaren mit Wissenschaftlern an der UC Davis und der Stanford Universität wurden europäische und kalifornische Strategien für ein nachhaltiges Grundwassermanagement verglichen. Workshops und Meetings wurden mit dem State Water Resource Control Board und neun nachhaltigen Grundwasserbehörden im ganzen Bundesstaat Kalifornien organisiert. Der Blogpost dazu ist im Artikel verlinkt.Weiterlesen

REFRESH Policy Brief: Reducing consumer food waste

Öffentliche Kampagnen und andere politische Instrumente können das Verbraucherverhalten erheblich beeinflussen und zu einer Verringerung der Lebensmittelabfälle der Verbraucher beitragen. Der REFRESH Policy Brief fasst die REFRESH-Ergebnisse zum Verbraucherverhalten sowie die damit verbundenen Forschungsergebnisse zusammen und leitet politische Empfehlungen zur Reduzierung von Lebensmittelabfällen ab. Der Policy Brief basiert auf dem REFRESH-Bericht "Policies against consumer food waste: Policy options for behaviour change including public campaigns".Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Nachhaltigkeit