• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Nachhaltigkeit

showing 1-10 of 577 results

Seiten

Engaging Stakeholders and Citizens in the Bioeconomy

Lessons learned from BioSTEP and recommendations for future research
Aufbauend auf der Idee, dass ein offener und informierter Dialog mit verschiedenen Interessengruppen und der Öffentlichkeit über komplexe Themen wie die Bioökonomie das Konzept der Bioökonomie der Gesellschaft näherbringen kann, experimentierte BioSTEP mit verschiedenen partizipativen Instrumenten wie Workshops, Reallaboren und Produktausstellungen. Dieser Bericht beschreibt die praktischen Erfahrungen aus der Umsetzung der BioSTEP-Aktivitäten und gibt Empfehlungen für künftige EU-Forschung.Weiterlesen

RECREATE Green Horizons Scoreboard – Demo-Video

Eines der Schlüsselelemente des Research Network in Climate, Resource Efficiency and Raw Materials (RECREATE) Projektes war die Entwicklung des RECREATE Green Horizons Scoreboard (www.green-horizons.eu). Dieses Demo-Video zeigt dem potenziellen Nutzer die Möglichkeiten des Scoreboards auf und führt ihn durch einige exemplarische Analysen.Weiterlesen

RECREATE Green Horizons Scoreboard

green-horizons.eu/
Für das Projekt Research Network in Climate, Resource Efficiency and Raw Materials (RECREATE) hat das Ecologic Institut den RECREATE Green Horizons Scoreboard entwickelt, eine Website, die relevante Indikatoren zur Bewältigung gesellschaftlicher Herausforderungen in den Bereichen Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe präsentiert. Der Scoreboard bietet Indikatoren zu zehn verschiedenen Umweltinnovationssystemen oder Wissensgebieten, die von hoher Relevanz für die Bereiche Klimaschutz, Ressourceneffizienz und Rohstoffe sind.Weiterlesen

Wege zur Nachhaltigkeit: Welche Bedeutung haben kulturelle Konventionen?

TimeLoc
13. Juni 2018
Manchester
Vereinigtes Königreich
Vom 11. bis 14. Juni 2018 trafen sich Wissenschaftler und Stakeholder aus aller Welt zur 9. International Sustainability Transitions (IST) Konferenz in Manchester (Großbritannien). Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut sprach in einer Dialogsitzung über kulturelle Konventionen, Systemrekonfigurationen und Übergänge.Weiterlesen

Food Waste Prevention and Valorisation: relevant EU policy areas

D3.3 Review of EU policy areas with relevant impact on food waste prevention and valorisation
Dieser Bericht gibt einen Überblick über die wichtigsten Maßnahmen und Instrumente der EU-Politik, die auf die Vermeidung und/oder Verwertung von Lebensmittelabfällen abzielen. Die Relevanz verschiedener Politikfelder auf EU-Ebene wird erklärt und Lücken, Überschneidungen und unbeabsichtigte Wirkungen der EU-Verordnung identifiziert. Abschließend werden Anknüpfungspunkte für eine Verbesserung in jedem Politikfeld aufgezeigt. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Lebensmittelverschwendung auf Verbraucherebene

TimeLoc
24. Mai 2018
Vilnius
Litauen
Die EU-Plattform für Lebensmittelverluste und -verschwendung brachte Schlüsselakteure aus Politik, Unternehmen, der akademischen Welt und Zivilgesellschaft Europas für ein eintägiges Meeting in Vilnius am 24. Mai 2018 zusammen. Tagesthemen waren ein Update des Aktionsplans zur Kreislaufwirtschaft, Monitoring von Lebensmittelverlusten und -verschwendung und des Nachhaltigkeitszieles 12.3, Aktionen von Städten gegen Lebensmittelverschwendung, ein Treffen des High-Level Politischen Forums über Lebensmittelverluste und -verschwendung und eine Session mit Stephanie Wunder, Senior Fellow des Ecologic Instituts, zu Lebensmittelverschwendung auf Verbraucherebene mit Vorträgen und einer Podiumsdiskussion. Ein Videomitschnitt der Veranstaltung steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Developing Countries in the Lead – What Drives the Diffusion of Plastic Bag Policies?

Während Diffusionsmuster im Kontext des Globalen Nordens recht gut untersucht sind, wurde die Diffusionsforschung bisher nur in begrenztem Umfang eingesetzt, um zu untersuchen, wie sich Politiken in Entwicklungsländern ausbreiten. Doris Knoblauch, Linda Mederake und Ulf Stein analysieren die Diffusionsmuster von Verboten und Abgaben auf Plastiktüten im Globalen Norden und im Globalen Süden, um damit zur weiteren Verfeinerung der Diffusionstheorie beizutragen. Der Artikel steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Top Emerging Bio-based Products, their Properties and Industrial Applications

Diese Broschüre enthält Infografiken, die die 20 innovativsten biobasierten Produkte (BBP) in Europa vorstellen. Durch eine Bewertung des aktiven Marktes, der EU-basierten Entwicklung, des Innovationsgrades und des Marktpotenzials wurden die 20 innovativsten BBPs ermittelt, die innerhalb der nächsten 5 bis 10 Jahre das größte Potenzial für den kommerziellen Einsatz bieten. Diese Auswahl umfasst technische Werkstoffe, neue Biokunststoffe, Produkte mit hoher Wertschöpfung für anspruchsvolle Anwendungen im pharmazeutischen und biomedizinischen Bereich sowie nachhaltige Substitute für kritische Rohstoffe. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Bio-based Products – from idea to market

15 EU success stories
Biobasierte Industrien zielen darauf ab, biologische Inputs, Rückstände und Abfälle in grünere Alltagsprodukte umzuwandeln. Die Branche ist klein im Vergleich zu den herkömmlichen Industriezweigen und entwickelt sich rasant. Die Entwicklung biobasierter Produkte erfordert technologische Innovationen und Marktentwicklung. Diese Broschüre zeigt fünfzehn Erfolgsgeschichten spezifischer biobasierter Produkte aus neun EU-Mitgliedstaaten und decken ein breites Spektrum von Produkten und Anwendungen ab. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Nachhaltigkeit