• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Politikevaluation

showing 181-190 of 293 results

Seiten

Berichterstattung zum umweltpolitischen Fortschritt der EU-Mitgliedstaaten

August 2012 bis Februar 2013

Für eine effektive Berichterstattung der EU in Bezug auf Ressourceneffizienz sind Kenntnisse über den Fortschritt in den EU-Mitgliedstaaten erforderlich. Hierzu wurden im Rahmen des Projektes Länderprofile für die 27 Mitgliedstaaten erstellt und  zusammenfassend bewertet. Die Untersuchungen führten Literaturauswertungen und Indikatorentrendanalysen zusammen.Weiterlesen

Kommunaler Klimaschutz: Die Kommunalrichtlinie

TimeLoc
27. August 2012
Berlin
Deutschland

Am 27. August 2012 hat Dr. Hans-Joachim Ziesing zusammen mit Doris Knoblauch, Ecologic Institut, die Ergebnisse der Evaluierung der Richtlinie zur Förderung von Klimaschutzprojekten in sozialen, kulturellen und öffentlichen Einrichtungen im Rahmen der Klimaschutzinitiative (kurz: Kommunalrichtlinie) bei der Abschlusskonferenz des Projektes "Evaluierung der Nationalen Klimaschutzinitiative" in Berlin präsentiert. Beide Präsentationen stehen zum Download zu Verfügung.Weiterlesen

Evalution von Klimaschutzprojekten

TimeLoc
27. August 2012
Berlin
Deutschland

Max Grünig, Ecologic Institut, stellte auf der Evaluierungskonferenz der Nationalen Klimaschutzinitiative am 27. August 2012 in Berlin vor, welche Erfolgsfaktoren und Hindernisse bei den geförderten Einzelprojekten entscheidend waren. Die Präsentation steht zum Download bereit.Weiterlesen

100% Klimaschutz: Bilanz und Ausblick der Nationalen Klimaschutzinitiative

TimeLoc
27. August 2012
Berlin
Deutschland

Bundesumweltminister Peter Altmaier eröffnete am 27. August 2012 in Berlin die Konferenz, auf der wesentliche Erkenntnisse aus der dreijährigen Evaluierung der Nationalen Klimaschutzinitiative (NKI) präsentiert wurden. Dagmar Dehmer (Der Tagesspiegel) moderierte die Konferenz. Susanne Weber-Mosdorf (stellvertretende Generaldirektorin a.D. der Weltgesundheitsorganisation (WHO), ehemals Rat für Nachhaltige Entwicklung) steuerte einen Beitrag zur Rolle der Nationalen Klimaschutzinitiative für den kommunalen Klimaschutz bei. Die...Weiterlesen

Energie der Zukunft – Monitoring

Juli 2012 bis Juni 2019
Die deutsche Energiewende wurde mit dem Energiekonzept vom September 2010 und den energiepolitischen Beschlüssen vom Juni 2011 eingeleitet um ein hocheffizientes und auf erneuerbaren Energien basierendes Energiesystem bis zum Jahr 2050 zu realisieren. Um den Fortschritt sichtbar zu machen, wurde ein Monitoring-Prozess eingerichtet, der von einer unabhängigen Expertenkommission begleitet wird. Dieses Projekt umfasst die wissenschaftliche Unterstützung von Dr. Hans-Joachim Ziesing sowie den weiteren Mitgliedern der Expertenkommission zum Monitoring "Energie der Zukunft".Weiterlesen

Sustainable Development, Evaluation And Policy-Making

Theory, Practise and Quality Assurance
In Zeiten der Finanzkrise und wachsenden Drucks auf die Rechtfertigung öffentlicher Ausgaben steigt die Notwendigkeit zur Bewertung von Projekten, Programmen und Politiken. Nachhaltigkeit hat sich als ein sozial und politisch weithin akzeptiertes Konzept in ganz Europa etabliert und sollte daher stärker in Evaluierungsverfahren berücksichtigt werden, um soziale und ökologische Auswirkungen abzuschätzen. Anneke von Raggamby, Senior Fellow am Ecologic Institut, ist Mitherausgeberin dieses Buches.Weiterlesen

Science-Policy Interface and the Role of Impact Assessment in the Case of Biofuels

Das Ziel der EU, den Biokraftstoffanteil im Verkehr bis 2020 auf 10 % anzuheben, gehört zu den umstrittensten umweltpolitischen Entscheidungen der letzten Jahre. Im vorliegenden Buchkapitel untersuchen Timo Kaphengst und Katharina Umpfenbach vom Ecologic Institut zusammen mit Bernd Hirschl und Anna Neumann, welche Rolle wissenschaftliche Erkenntnisse und Folgenabschätzungen im politischen Prozess zur Ausarbeitung der Erneuerbaren-Energien-Richtlinie gespielt haben.


Weiterlesen

Market-based Mechanisms in a Post-2012 Climate Change Regime

In den internationalen Verhandlungen der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen werden neue marktbasierte Mechanismen diskutiert: Das derzeitige Konzept einer Anrechnung von handelbaren Emissionsreduktionseinheiten könnte auf ganze Wirtschaftssektoren ausgeweitet werden. Dieser Bericht untersucht den Übergang zu einem solchen neuen marktbasierten Mechanismus.





Weiterlesen

Beschwerde- und Mediationsverfahren im Umweltbereich in den EU Mitgliedsstaaten

April 2012 bis November 2012

Die Verbesserung der Anwendung und Durchsetzung des Europäischen Umweltrechts wird eines der wesentlichen Ziele des 7. Umweltaktionsprogramms der Europäischen Union sein. In einer Studie für die Europäische Kommission erarbeiten das Ecologic Institut, das Institute for European Environmental Policy und BIO Intelligence Service verschiedene Optionen einer Optimierung der mitgliedsstaatlichen Beschwerde- und Mediationsmechanismen im Umweltbereich.

Hintergrund

Das Umweltrecht ist u. a. dadurch gekennzeichnet, dass direkt und unmittelbar von Schäden betroffeneWeiterlesen

2nd Stakeholder Workshop for the Check of EU Freshwater Policy

Am 9. und 10. Februar 2012, fand der zweite Stakeholder-Workshop zum Fitness-Check der EU-Wasserpolitik in Brüssel statt, der von der Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission organisiert wurde. Die Ergebnisse dieses Workshops tragen zur Gestaltung und Bewertung von politischen Optionen für die geplante Wasserstrategie bei (Blueprint to safeguard Europe's Water Resources). Eleftheria Kampa und Johanna von der Weppen stellen in diesem Bericht die Ergebnisse des Wokshops vor.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Politikevaluation