• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Politikevaluation

showing 231-240 of 288 results

Seiten

Neue Marktmechanismen im Klimaregime post 2012

November 2010 bis November 2012

In diesem Projekt im Auftrag des Umweltbundesamtes ging es um die Darstellung der politischen, strategischen und technischen Aspekte bei der Einführung von so genannten neuen Marktmechanismen in das Klimaregime nach 2012, deren Anwendung insbesondere für die weiter entwickelten Entwicklungsländer und Schwellenländer diskutiert wird. Die drei Schwerpunkte des Projekts sind: 1) Untersuchung der Anreize und Barrieren hinsichtlich eines Wechsels vom Clean Development Mechanismus (CDM) des Kyoto-Protokolls zu den neuen Marktmechanismen, 2) Auswahl der geeignetsten Länder, Sektoren und/oderWeiterlesen

Analyse des Deutschen Aktionsplans für erneuerbare Energie

TimeLoc
27. Oktober 2010
Berlin
Deutschland

Nehmen die nationalen Aktionspläne für erneuerbare Energie zu den Zielen der Mitgliedstaaten bis 2020 den langfristigen Umbau der Stromerzeugung in Angriff? Berücksichtigen Sie dabei die Möglichkeiten der europäischen Kooperation? Diese Fragen hat das Ecologic Institut in seiner Analyse des Deutschen Aktionsplans im Auftrag der European Green Foundation untersucht. Die Ergebnisse stellte Stephan Sina, Senior Fellow am Institut, am 27. Oktober 2010 im Rahmen einer Podiumsdiskussion bei der Heinrich Böll Stiftung vor.

Weiterlesen

Analyse des Nationalen Aktionsplans für erneuerbare Energie der deutschen Bundesregierung

Die EU auf dem Weg zu einer nachhaltigen Energieversorgung?
Nehmen die nationalen Aktionspläne für erneuerbare Energie zu den Zielen der Mitgliedstaaten bis 2020 den langfristigen Umbau der Stromerzeugung in Angriff? Berücksichtigen Sie dabei die Möglichkeiten der europäischen Kooperation? Diese Fragen haben Dr. Stephan Sina und Katharina Umpfenbach vom Ecologic Institut in einer Analyse des Deutschen Aktionsplans im Auftrag der European Green Foundation untersucht. Die Kurzstudie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Graduiertenkurs zu Evidenzbasierter Politikgestaltung

Oktober 2010 bis Dezember 2017
Seit dem Jahr 2010 organisiert das Zurich-Basel Plant Science Center (PSC) im Rahmen des Graduiertenkollegs "Science & Policy" einen Kurs zum Thema evidenzbasierte Politikgestaltung. Holger Gerdes, Fellow am Ecologic Institut, betreut im Rahmen des Kurses Doktoranden bei der Bearbeitung von umweltökonomischen Fallstudien.Weiterlesen

Umweltpolitische Think Tanks in der EU und den USA – Wie einflussreich? Wie unabhängig? (欧盟和美国的环境智库)

TimeLoc
25. August 2010
Hangzhou
China, Volksrepublik

Für die Umsetzung von Politikreformen braucht China Think Tanks oder "Denkfabriken" an den Schnittstellen zwischen den herkömmlichen Politikbereichen, um überkommenes Denken zu hinterfragen und neue Ideen zu entwickeln.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut sprach über die Bedeutung von Umweltpolitikinstituten mit Blick auf globale Herausforderungen auf der Konferenz "Think Tanks in internationalen Vergleich – Wie sie arbeiten", die am 25. und 26. August 2010 von der Friedrich Ebert Stiftung und der Zhejiang Universität in Hangzhou, China, veranstaltet wurde.

Weiterlesen
Präsentation

Ecologic Institut auf der Jahrestagung der nordamerikanischen statistischen Gesellschaften

TimeLoc
4. August 2010
Vancouver
Kanada

Tanja Srebotnjak vom Ecologic Institut präsentierte ihre Forschung auf der größten Jahrestagung von Statistikern und Statistikerinnen in Nordamerika, den Joint Statistical Meetings (JSM), in der Olympiastadt Vancouver in Kanada. Dr. Srebotnjaks Forschung beinhaltet einen neuen Modellierungs- und Validierungsansatz zur Schätzung der Prävalenz häufiger Krankheiten sowie ihren Risikofaktoren auf lokaler Ebene, welches sie anhand des Beispiels der Schätzung des Anteils an der Bevölkerung ohne Krankenversicherung illustrierte.

Weiterlesen

Wasserökonomie und Ökosystemnutzen

Juli 2010 bis Dezember 2010

Mit der Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie WRRL der Europäischen Union (EU) und der Verabschiedung der ersten Flussgebietsbewirtschaftungspläne ist es an der Zeit zu überprüfen, wie die im Rahmen des WRRL-Umsetzungsprozesses gesammelten und analysierten, wirtschaftlichen Informationen andere Politikinitiativen auf dem Gebiet der Informationssammlung und der Statistik unterstützen können. Das Ziel dieser Studie ist es wasserwirtschaftliche Informationen aus der Umsetzung und der Berichterstattung der EU-WRRL und der Entwicklung der Flussgebietsbewirtschaftungspläne in die Fast TrackWeiterlesen

Europäischer Vergleich der Präsentation von Umweltnutzen in politischen Zielkonflikten

Juni 2010 bis November 2010

Das Projekt untersucht die Verwendung und Bewertung von Informationen über Umweltnutzen, die die Entwicklung und Umsetzung von umweltpolitischen Entscheidungen in den Niederlanden informieren. Als wesentliches Ergebnis wird das Projekt eine Bestandsaufnahme von in ausgewählten Fallstudien verwendeten Instrumententypen aufbauen, um mit diesen Informationen die politischen Entscheidungen in verschiedenen umweltpolitischen Bereichen (z.B. Wasser, Luft, Klima…) zu unterstützen und über die für solche Bewertungen notwendigen Datenquellen (z.B. Verwendung von Schätzwerten für denWeiterlesen

Analysis of the German Federal Government's National Renewable Energy Action Plan

Die nationalen Aktionspläne für erneuerbare Energie ermöglichen einen einzigartigen Einblick in die energiepolitischen Kontexte der EU-Staaten. Für eine Vergleichsstudie zu sechs der insgesamt 27 europäischen Aktionspläne, steuerten Katharina Umpfenbach und Stephan Sina die Analyse des deutschen Aktionsplans bei.





Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Politikevaluation