• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Politikevaluation

showing 71-80 of 292 results

Seiten

Post-Carbon Städte von morgen – Zusammen eine Vision verwirklichen

TimeLoc
21. Oktober 2016
Brüssel
Belgien
Die Abschlusskonferenz des vom Ecologic Institut geleiteten Projekts "Post-Carbon Städte von morgen" (POCACITO) findet am 21. Oktober 2016 in Brüssel statt. Auf der interaktiven Konferenz werden Methoden zur Entwicklung langfristiger Dekarbonisierungsstrategien präsentiert sowie die in POCACITO erarbeitete "Roadmap für lebenswerte post-fossile Städte 2050" vorgestellt. Die Anmeldung zur Konferenz ist geöffnet!Weiterlesen

EU Effort Sharing after 2020

Review and Ratcheting Up EU Climate Targets
Das Pariser Klimaschutzabkommen verpflichtet die Vertragsstaaten, ihre klimapolitischen Anstrengungen und Beiträge alle fünf Jahre anzuheben, d.h. mit jeder "nationally determined contribution". Der Vorschlag der europäischen Kommission vom Juli 2016 für eine Effort Sharing-Verordnung ist für die EU essentiell, um diese Pflicht erfüllen zu können. Der Vorschlag der Kommission ist indes nicht ausreichend, um sicherzustellen, dass die EU ihre klimapolitischen Anstrengungen tatsächlich kontinuierlich anhebt. Ein neues Papier des Ecologic Instituts diskutiert Optionen, wie eine neue Effort Sharing-Verordnung zur Anhebung des Ambitionsniveaus beitragen kann. Das Papier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Early Ratification of the Paris Agreement by the EU

Legal implications
Die EU überlegt, das Pariser Klimaschutzabkommen schnell zu ratifizieren. Dieses Papier erläutert die rechtlichen Probleme, die sich ergeben, wenn die EU ratifiziert, ohne die interne Lastenverteilung auf die Mitgliedstaaten geklärt zu haben und ohne auf die Ratifikation durch die Mitgliedstaaten zu warten. Das Papier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Compliance with EU 2030 Renewable Energy Targets: How to Fill a Gap

Eine neue Studie des Ecologic Instituts zeigt, wie die neue EU-Richtlinie für Erneuerbare Energien die Erreichung des 2030-Ziels absichern kann. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Wirtschaftswachstum und ökonomische Konvergenz durch europäische Klimapolitik

September 2016 bis April 2018
Dieses Projekt analysiert die positiven ökonomischen und sozialen Auswirkungen europäischer Klimapolitik basierend auf Fallstudien von Mittel-, Ost- und Südeuropa. Der Schwerpunkt liegt auf "co-benefits" im Bereich Soziales, Beschäftigung, Umwelt- und Gesundheitsschutz.Weiterlesen

Rahmenvertrag über die Erbringung von Beratungsleistungen zur Unterstützung der energiepolitischen Arbeit des BMWi

September 2016 bis August 2018

Um eine fundierte und stringente Energieeffizienzpolitik zu gewährleisten, besteht seitens der zuständigen Abteilung II des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie (BMWi) ein hoher Bedarf an wissenschaftlich fundierter Beratung. Zusammen mit einem Partnerkreis aus renommierten Instituten unter Leitung der Deutschen Energie-Agentur (dena) wirkt das Ecologic Institut bei der Beantwortung ökonomischer, technischer und rechtlicher Fragestellungen mit, unter anderem in den Themenbereichen Energieeffizienz, erneuerbare Energien zur Wärme- und Kälteerzeugung und Abwärme.Weiterlesen

Managing Aquatic Biodiversity

from local to global – an EU perspective

In diesem Papier werden die Zusammenhänge zwischen den politischen Zielen der EU und den globalen Zielen für eine nachhaltige Entwicklung hervorgehoben, die sich auf aquatische Ökosysteme konzentrieren. Es beschreibt die aktuelle Forschung im Rahmen des EU-Horizont 2020-Projekts AQUACROSS (Knowledge, Assessment und Management für AQUAtic Biodiversity and Ecosystem Services aCROSS-Richtlinien) mit dem Schwerpunkt auf einem integrativen Ansatz - Ökosystem-basiertes Management (EBM) aquatischer Ökosysteme - , um gemeinsame soziale, ökonomische und umweltpolitische Ziele für eine nachhaltigere Zukunft zu verstehen und auszubalancieren. Das Papier steht als Download zur Verfügung.

Weiterlesen

Politikmixe für die Entkopplung von Wachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umwelteinwirkungen

Im Rahmen des DYNAMIX-Projekts ("Dynamix - Decoupling growth from resource use and ist environmental impacts") wurden drei weitere Policy-Papiere verfasst, in denen "Politikmixe" dargestellt werden, welche den Weg zur absoluten Entkopplung von Wirtschaftswachstum und Ressourcenverbrauch sowie Umweltwirkungen unterstützen sollen: ein Metall-Politikmix, ein Politikmix zum Landschaftsverbrauch und ein übergreifender Politikmix.

Die Energiewende in Deutschland und das Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG)

TimeLoc
5. Juli 2016
Berlin
Deutschland
Am 5. Juli 2016 hielt Dr. Stephan Sina, Senior Fellow des Ecologic Instituts, einen Vortrag zur Energiewende in Deutschland und dem Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG) für eine Delegation der Staatlichen Kommission für Entwicklung und Reform (NDRC) der Volksrepublik China. Der Vortrag fand im Rahmen einer Studienreise über europäische und deutsche Klimaschutzgesetzgebung statt, die von der Deutschen Gesellschaft für internationale Zusammenarbeit GmbH (GIZ) im Auftrag des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit organisiert wurde. Die Präsentation steht als Download zur Verfügung. Weiterlesen

Evaluierung des Beitrags der EU-Politik zur Entwicklung des ländlichen Raums zur Wasser- und Hochwasserpolitik

Juli 2016 bis März 2017
Ein Konsortium mit dem Ecologic Institut wurde von der Europäischen Kommission beauftragt, zu untersuchen, wie die Programme für die Entwicklung des ländlichen Raums (RDP) und die operationellen Programme (OP) des Kohäsionsfonds die Umsetzung von EU-Wasser- und Hochwasserrichtlinie unterstützen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Politikevaluation