• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ressourcenschonung + Kreislaufwirtschaft

showing 391-400 of 441 results

Seiten

Infotag zur IVU-Richtlinie

Das Umweltministerium Baden-Württemberg veranstaltete am 29. November 2005 in Stuttgart einen Informationstag zur Umsetzung der IVU-Richtlinie in Deutschland und insbesondere in Baden-Württemberg. Dabei stellte sich heraus, dass das Umweltschutzniveau in Deutschland eine solide Basis für die Einhaltung der Vorgaben der Richtlinie darstellt und eine gute Zusammenarbeit zwischen den Behörden und den Unternehmen eine wesentliche Voraussetzung für die praktische Umsetzung ist. Ulrich Maurer und Alexander Neubauer fassten die Ergebnisse der Veranstaltung zusammen. Weiterlesen

Lokale Partnerschaften auf dem Vormarsch

In ihrem Artikel in der Zeitschrift für kommunale Wirtschaft berichten Nadine Herbke, Ecologic Institut, und Dr. Nicole Weiß, Verband kommunaler Unternehmen (VKU), von den Ergebnissen des Workshops "Entwicklung lokaler Wasserpartnerschaften", der am 23.11.2005 in Bonn stattfand.Weiterlesen

IVU Richtlinie - technische Anpassung

Dezember 2005 bis November 2006
Die  Richtlinie 96/61/EG des Rates über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung wurde im September 1996 angenommen und musste bis zum 30. Oktober 1999 in nationales Recht umgesetzt werden. Im Juni 2003 initiierte die Europäische Kommission ein Anhörungsverfahren über die mögliche zukünftig Entwicklung der Richtlinie. Einige Betroffene befürworteten technische Anpassungen, wie z.B. die Klärung als unbestimmt empfundener Begriffe oder die Ausweitung des Anwendungsbereichs der Richtlinie auf zusätzliche industrielle Tätigkeiten. Ziel dieses Projekts ist es, Daten zu sammeln und die wirtschaftlichen, umweltrelevanten und sozialen Auswirkungen solcher Anpassungen zu analysieren. Weiterlesen

IVU-Infotag

TimeLoc
29. November 2005
Stuttgart
Deutschland
Alle Unternehmen, die über IVU-Anlagen verfügen, müssen diese bis zum 30. Oktober 2007 entsprechend den Vorgaben der Richtlinie betreiben. Der IVU-Infotag zielt insbesondere darauf ab, die betroffenen Unternehmen frühzeitig über die Ziele der europäischen Vorgaben zu informieren. Mit der IVU-Richtlinie aus dem Jahr 1996 wurde auf europäischer Ebene ein neues bindendes Konzept zur Genehmigung industrieller Anlagen eingeführt. Weiterlesen

Strategie für die Zukunft der Siedlungsabfallentsorgung (Ziel 2020)

Die Behandlung und Entsorgung von häuslichen Restabfällen unter Verzicht auf die oberirdische Deponierung ("Ziel 2020" des Bundesumweltministeriums) ist technisch möglich und ökonomisch zumutbar. Es besteht eine Vielzahl technischer Möglichkeiten für die öffentlich-rechtlichen Entsorgungsträger, das Ziel 2020 zu erreichen.

Weiterlesen

Auf dem Weg zu einer nachhaltigen Produktion in der erweiterten EU - Integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung (IVU)

TimeLoc
20. September 2005 bis 22. September 2005
Dresden
Deutschland
Diese Konferenz in Dresden zur Implementierung der Richtlinie 96/61/EC über die integrierte Vermeidung und Verminderung der Umweltverschmutzung (IVU-Richtlinie), richtete sich an Interessierte in den neuen und alten EU-Mitgliedsstaaten. Die Veranstaltung bot ein Forum für den Austausch von Erfahrungen. Es wurden Themen wie die Umsetzung der Richtlinie, die Nutzung der BVT-Merkblätter (BREFs) und die zukünftige Entwicklung der Richtlinie diskutiert.Weiterlesen

Integrierte Bewertung von Technologien zur Abfallbehandlung (HOLIWAST)

August 2005 bis Juli 2007
Nachhaltige Konzepte zur Abfallwirtschaft verlangen eine multidisziplinäre Betrachtung des Problems. Im Rahmen des HOLIWAST-Projektes werden für drei unterschiedliche Regionen in Europa nachhaltige und kosteneffektive Abfallkonzepte entwickelt. Ecologic untersucht die sozioökonomischen Folgen möglicher Alternativen. Weiterlesen

Ökonomische Instrumente in Abfallpolitik und Ressourcenmanagement

Mai 2005 bis Dezember 2005
Im Auftrag der Europäischen Umweltagentur unterstützt Ecologic gemeinsam mit Stefan Speck zwei Projekte zur "Analyse von nationalen Abfallstrategien" sowie zu "Ökonomischen Instrumenten zur Ressourcennutzung". Beide Projekte bauen auf Vorgängerstudien zur Effektivität von Strategien zu Abwasser und Verpackungsabfällen auf. Ecologic und Stefan Speck steuern dabei technische und politische Expertise zum Einsatz ökonomischer Instrumente und zur ex-post Analyse der Kosteneffektivität von Maßnahmen bei. Das Projekt ist Teil von Ecologics Aktivitäten zur Europäischen Umweltökonomie (3EA). Weiterlesen

Ökologie und Design

TimeLoc
Sommersemester 2005
1. April 2005
Berlin
Deutschland
Dr. Norbert Kopytziok führt im Sommersemester 2005 an der Fakultät "Gestaltung" der Universität der Künste, Berlin einen Lehrauftrag im Hauptseminar "Ökologie und Design" durch. Die Inhalte beziehen sich aus der Öko-Effizienz-Diskussion, die seit einigen Jahren Eingang in die ökologische Produktkonstruktion und somit in das Eco-Design genommen hat.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Ressourcenschonung + Kreislaufwirtschaft