• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Sicherheitspolitik

showing 61-70 of 110 results

Seiten

Innenansichten aus Pakistan: Perspektiven für Stabilität und Demokratie

März 2011 bis April 2011

Wie kann die junge demokratische Entwicklung in Pakistan gestärkt werden? Welchen konkreten Beitrag kann die EU dazu leisten? Diese Fragen waren zentraler Gegenstand eines Workshops, der am 30. März 2011 in Brüssel stattfand. Das Ecologic Institut organisierte diesen Workshop im Auftrag des Ausschusses für Auswärtige Angelegenheiten sowie der Delegation für Beziehungen mit Südasien des Europäischen Parlaments (EP). Das EP hat nun den Ergebnisbericht veröffentlicht, in dem Ecologic Institut die wichtigsten Erkenntnisse und Empfehlungen des Workshops zusammengefasst hat.

Weiterlesen

Öffentliche Podiumsveranstaltung: Klimawandel, menschliche Sicherheit und Konflikte in Afrika

TimeLoc
17. Februar 2011
Berlin

Instabile Staaten und jede Menge Konflikte - das ist ein gängiges Bild von Afrika. Der Klimawandel wird dabei als zusätzlicher Risikofaktor gesehen, der viele, häufig arme, Menschen in Afrika hart trifft. Er wird regelmäßig mit negativen Folgen für menschliche Sicherheit - ein Leben frei von Furcht und Not - in Verbindung gebracht und als Ursache für gewalttätige Konflikte genannt. Ob dieses Bild stimmt, war Gegenstand einer öffentlichen Podiumsdiskussion unter dem Titel "Klimawandel, menschliche Sicherheit und Konflikte in Afrika", organisiert vom Ecologic Institut. Ein Video der Diskussion ist online.

Weiterlesen

Umweltveränderungen, menschliche Unsicherheit und Umweltforschung

TimeLoc
15. Februar 2011
Berlin
Deutschland
Sprecher

Wir Menschen haben die Umwelt so weitgehend verändert, dass wir in einem neuen geologischen Zeitalter leben: dem Anthropozän. Das war eine der zentralen Thesen, die Dr. Simon Dalby, Professor für Geographie und Umweltforschung an der Carleton University (Ottawa) während des Dinner Dialogs am 15. Februar 2011 vorstellte. Der Dinner Dialog wurde von Ecologic Institut organisiert und von der kanadischen Botschaft unterstützt.Weiterlesen

Ecologic Arctic Dinner

TimeLoc
23. November 2010
Berlin
Deutschland
Sprecher

Klimawandel, Energiesicherheit und Ölfördermaximum sind Herausforderungen, die möglicherweise dazu führen, dass Ressourcen und Wasserwege in der Arktis in Zukunft stärker genutzt werden. Professor Suzanne Lalonde von der Universität  Montreal diskutierte rechtliche Fragen der Souveränität in der Arktis sowie aufkommende Sicherheitsfragen.

Weiterlesen

Environmental State-Change in the Arctic Ocean

TimeLoc
13. - 15. Oktober 2010
13. Oktober 2010
Cambridge
Das Ecologic Institut war Mitveranstalter des NATO Advanced Research Workshop (ARW) über "Umwelt und Sicherheit im Arktischen Meer" vom 13. bis 15. October 2010 in Cambridge (England).  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut eröffnete den wissenschaftlichen Teil des Workshops und moderierte den Block "Wandel der Umwelt im Arktischen Meer" über die Auswirkungen veränderter Umweltbedingungen auf Sicherheitsbelange. Weiterlesen

Die Arktis von Heute - Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache

TimeLoc
29. September 2010
Ottawa
Kanada
Nach dem Ende des Kalten Krieges und angesichts der Eisschmelze in der Arktis, gibt es bei Sicherheitspolitik, Waffenkontrolle, Klimaschutz und Energieversorgung eine neue Ausgangssituation für die internationale Zusammenarbeit in der Region. Am 29. September 2009 veranstalteten die Friedrich Ebert Stiftung und das kanadische Rideau Institut in Ottawa eine Expertenrunde über "Die Arktis von Heute – Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache". R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut wirkte als Diskutant mit und moderierte einen Block über Energie und Umwelt. Die wesentlichen Ergebnisse sind zusammengefasst im Bericht über das Arktis-Forum in Ottawa, ON, am 29. September 2009.Weiterlesen

Wasser als Sicherheitsproblem beim Bled Strategie-Forum

TimeLoc
30. August 2010
Bled
Martinique

Das jährliche Bled Strategie-Forum der Regierung von Slovenien fördert hochrangige Dialoge mit Führungspersonen über zentrale Herausforderungen für Europa und die Welt im 21. Jahrhundert.  Damit Europa den eigenen strategischen Spielraum besser nutzen kann, dient das Forum auch dem Aufbau von politischer Unterstützung für Strategien.  Beim Forum im Jahre 2010 gab R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute Gestaltungsimpulse und moderierte die Diskussion über "Wasser als Sicherheitsproblem" mit Fokus auf den Bedrohungen für und durch Wasser, die Sicherheit von Menschen und ihren Lebensgrundlagen, und die Vermeidung internationaler Konflikte.Weiterlesen

Die Rolle der Ökologie in der Sicherheitspolitik: Klimawandel, Konflikt und Sicherheit

TimeLoc
25. August 2010
Šipan

Für Millionen Menschen gefährdet der Klimawandel den Zugang zu lebenswichtigen Ressourcen und stellt eine  direkte Bedrohung durch Überschwemmungen und Erdrutsche dar. Die daraus resultierenden Konflikte können in gewaltsame inner- und zwischenstaatliche Auseinandersetzungen münden. Christoph H. Stefes, Senior Fellow des Ecologic Instituts, analysierte vor kroatischen Nachwuchskräften unter welchen Bedingungen gewaltsame Konflikte wahrscheinlich sind und wie die westliche Staatengemeinschaft bei der Vermeidung und Lösung solcher Konflikte assistieren kann.

Weiterlesen

Verschärfen hydro-klimatische Risiken soziale Spannungen und Konflikte?

TimeLoc
15. Juni 2010
Marseille
Frankreich

Es ist fast zu einer landläufigen Überzeugung geworden, dass Klimawandel eine Bedrohung für die menschliche Sicherheit darstelle. Sowohl Politiker als auch Wissenschaftler sehen Klimawandel als einen Konfliktauslöser und -multiplikator. Trotz der Allgegenwart solcher Schlagzeilen fehlt oft empirische Forschung zur Beziehung zwischen Klimawandel, Knappheit von Ressourcen und Konflikten. Auf dem Weltbank organisierten Workshop zu "Klima verursachter Migration in der MENA Region" präsentierte Maria Berglund das  FP7 Projekt "Klimawandel, Wasserkonflikte und menschliche Sicherheit (CLICO)", das auf diese Wissenslücken  abstellt.

Weiterlesen

Energiesicherheit im Jahr 2050: Eine Diskussion über innovative Energiepolitik

TimeLoc
9. Juni 2010
Berlin
Deutschland
Sprecher

Am 9. Juni 2010 fand in Berlin ein Ecologic Dinner Dialog mit Vizeadmiral Dennis McGinn (ret.) statt, der in seinem Beitrag die Sicherheitsimplikationen der Energieversorgung ansprach: Angesichts des Klimawandels und wachsender Unsicherheit hinsichtlich der Verfügbarkeit von Energieressourcen betone Dennis Mc Ginn die Notwendigkeit innovativer Politikansätze.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Sicherheitspolitik