• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Städte

showing 1-10 of 150 results

Seiten

Innovation, Renovation, Transformation

Good practice examples of projects promoting green growth across Central, Eastern and Southern Europe
Grünes Wachstum bringt vielfache positive gesellschaftliche und ökonomische Vorteile. Zusammen mit Ecofys erstellte das Ecologic Institut eine Broschüre, die Beispiele für grünes Wachstum aus verschiedenen Sektoren (Energie, Gebäude, Verkehr, Landwirtschaft und Industrie) in Mittel-, Ost- und Südeuropa aufzeigt. Modernste Technologien, zukunftsorientierte Unternehmer, intelligente Kombinationen von Finanzierungsmöglichkeiten und innovative Projektdesigns sind hier zu finden. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Welttag der Feuchtgebiete 2018

Heute leben fast 50% der Weltbevölkerung in städtischen Gebieten. Feuchtgebiete finden sich in Städten und deren Vororten. Sie tragen maßgeblich dazu bei, Städte sicher, widerstandsfähig und nachhaltig zu machen (UN-Nachhaltigkeitsziel 11). Während sich die Städte jedoch ausbreiten, sind Feuchtgebiete bedroht. Anlässlich ethnographischer Feldstudien, die für das ERA4CS-Projekt INNOVA in einer der Regionen in äußerster Randlage Europas durchgeführt wurden, nahm Dr. Grit Martinez vom Ecologic Institut an einer regionalen Aktion zum Welttag der Feuchgebiete in Guadeloupe teil.

Urban Nature Atlas – NATURVATION

Der Urban Nature Atlas sammelte Belege für 1000 naturnahe Lösungsansätze (NBS). Damit bietet er die umfassendste Grundlage für die Analyse sozioökonomischer und innovativer Muster für städtische NBS in Europa. Das Ecologic Institut war an der Konzeption und Implementierung der Datenbank beteiligt, die Forschung, Politik und Öffentlichkeitsarbeit unterstützen kann.Weiterlesen

Getting into the Water with the Ecosystem Services Approach

The DESSIN ESS evaluation framework
Das Ecologic Institut trug zu einem Praxis-Leitfaden für die Evaluierung von Veränderungen in Ökosystemdienstleistungen auf lokaler Ebene bei. Der Ansatz hilft, Veränderungen mit spezifischen wasserwirtschaftlichen Maßnahmen zu verbinden und ermöglicht sowohl die Monetarisierung als auch die qualitative Abschätzung der Auswirkungen. Der Artikel steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Paris-kompatibles Regieren: Erkenntnisse aus Fallstudien zum Klimarecht

TimeLoc
4. Dezember 2017
Madrid
Spanien
Am 4. Dezember 2017 präsentierte Matthias Duwe Forschungsergebnisse zu nationalen Klimaschutzgesetzen aus einer gemeinsamen Forschungsarbeit zu langfristigen Klimakonzepten im Rahmen eines Roundtable-Gesprächs, das vom renommierten Thing Tank Elcano Royal Institute organisiert wurde. Zu dem Thema diskutierte er zusammen mit Valvanera Ulargui, der Leiterin des spanischen Klimabüros im nationalen Umweltministerium, und Jesús Fidel González Rouco, Forscher am Geowissenschaftlichen Institut (IGEO) der Complutense Universität Madrid und Mitverfasser an Berichten des IPCC.Weiterlesen
Publikation

Klimaschutz kommunal umsetzen

Wie Klimahandeln in Städten und Gemeinden gelingen kann
Welchen Beitrag zum Klimaschutz können Städte und Gemeinden leisten? Welche kommunalen Institutionen, Akteure und Verfahren spielen eine Rolle? Welche Handlungsfelder und Ansätze tun sich auf? Mit diesen Fragen befasst sich der Sammelband des Ecornets. 14 Beiträge beschreiben und analysieren darin, wie auf kommunaler Ebene die Umsetzung des Pariser UN-Klimaabkommens weiter vorangebracht werden kann.Weiterlesen

Kreative Umwelt – Ein Handbuch für Kunst- und Nachhaltigkeits-Initiativen in Berlin

Im Dezember 2017 erschien die von Ecologic Institut herausgegebene Publikation "Kreative Umwelt – ein Handbuch für Kunst- und Nachhaltigkeits-Initiativen in Berlin". Das Handbuch ist das Ergebnis des ersten Writer-in-Residence-Programms des Ecologic Instituts. Kuratorin Yasmine Ostendorf führte zwei Monate lang Interviews und recherchierte Initiativen in Berlin, die in den gemeinsamen Räumen zwischen Kunst und Nachhaltigkeit arbeiten.Weiterlesen

Handbuch zu Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin – Buchvorstellung

TimeLoc
12. Dezember 2017
Berlin
Deutschland
Sprecher
"Kreative Umwelt – Ein Handbuch für Kunst- und Nachhaltigkeitsinitiativen in Berlin" ist die Frucht der Arbeit von Kuratorin Yasmine Ostendorf, der ersten Writer-in-Residence am Ecologic Institut. Am 12. Dezember 2017 wurde es im Buchladen Zabriskie feierlich vorgestellt. Wissenschaftler, Künstler, Kuratoren und viele interessierte Berliner kamen zusammen, um sich von der Veröffentlichung inspirieren zu lassen. Der Leitfaden ist online und in gedruckter Form erhältlich.Weiterlesen

Nachhaltige Kommunen durch Digitalisierung?!

Ein Verfahren zur Einschätzung der Auswirkungen kommunaler Digitalisierungsprojekte auf eine nachhaltige Entwicklung
Doris Knoblauch und Susanne Langsdorf vom Ecologic Institut bieten in dieser Veröffentlichung ein dreistufiges Verfahren an, welches eine aussagekräftige Bewertung der Nachhaltigkeit von Projekten ermöglicht und gleichzeitig einfach anzuwenden ist. Das Verfahren wurde bereits von zwei Digitalisierungsprojekten getestet. Der Beitrag steht online im "Monitor Nachhaltige Kommune. Bericht 2017" der Bertelsmann Stiftung zur Verfügung.Weiterlesen

Nachhaltige Kommunen durch Digitalisierung?! Erarbeitung eines Verfahrens zur Einschätzung der Auswirkungen kommunaler Projekte auf eine nachhaltige Entwicklung

Oktober 2017 bis November 2017
Die Digitalisierung und Vernetzung aller Lebensbereiche schreitet immer weiter voran, ein Megatrend, der die Gesellschaft fortlaufend und grundlegend verändern wird. Auch Kommunen nutzen verstärkt das Potenzial, das Digitalisierung in Politik und Verwaltung bietet. Doris Knoblauch und Susanne Langsdorf (beide Ecologic Institut) entwickelten ein Verfahren, mit dem Kommunen ihre (Digitalisierungs-)Projekte auf deren Beitrag zu einer nachhaltigen Entwicklung hin einfach prüfen können.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Städte