• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Tourismus

showing 11-20 of 57 results

Seiten

RADOST-Abschlussbericht

und 5. RADOST-Jahresbericht
Nach fünf Jahren Forschung und Dialog zu Klimawandel und Klimaanpassung an der deutschen Ostseeküste präsentiert das Projekt RADOST (Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste) seine wichtigsten Ergebnisse im RADOST-Abschlussbericht. Durch Zusammenarbeit von Wissenschaft, Wirtschaft, Verwaltung und Zivilgesellschaft entstanden Anpassungsstrategien und -maßnahmen. Der RADOST-Abschlussbericht steht als Download zur Verfügung.




Weiterlesen

RADOST-Abschlusskonferenz

TimeLoc
1. April 2014 bis 2. April 2014
Rostock

Das Projekt RADOST ("Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste") hat sich in den letzten viereinhalb Jahren intensiv mit dem Klimawandel an der deutschen Ostseeküste, seinen Folgen und entsprechenden Anpassungsmöglichkeiten befasst. Bevor das Projekt Mitte dieses Jahres zu Ende geht, fand eine Abschlusskonferenz vom 1. bis 2. April 2014 im Rathaus Rostock statt.

Während der Konferenz wurden die Forschungsergebnisse und Erfahrungen...Weiterlesen

Das Europäische Themenzentrum für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer 2014-2018

Januar 2014 bis Dezember 2018
Europäische Themenzentren sind wichtige Instrumente der Europäischen Umweltagentur, wenn es darum geht, die Umwelt und ihre Mitgliedsländer zu beobachten und den gegenwärtigen, sowie zukünftigen Zustand ihrer Umwelt zu analysieren.Weiterlesen

Transatlantischer Austausch über Klimaanpassungsstrategien an der Ostseeküste

TimeLoc
18. September 2013 bis 22. September 2013
Berlin, Stralsund und Insel Ummanz
Deutschland

Vom 18. bis 22. September 2013 fand ein transatlantischer Austausch zum Thema Klimaanpassungsstrategien mit Station in Berlin, Stralsund und auf der Insel Ummanz statt. Der Austausch wurde von Dr. Grit Martinez, Senior Fellow beim Ecologic Institute, in Kooperation mit der amerikanischen Botschaft in Berlin organisiert. Im Rahmen des Besuchsprogramms konnten die Teilnehmer der US-Delegation, Professor Michael Paolisso, Forscher-Alumni Katie Clendaniel,...Weiterlesen

RADOST Akteursanalyse – Teil II: Auswertung der Befragung von Akteuren aus Politik, Verwaltung und Zivilgesellschaft

Interessen, Nutzungsansprüche, Ziele und Konflikte relevanter Akteure der deutschen Ostseeküste vor dem Hintergrund des Klimawandels
Wie nehmen relevante Akteure an der Ostseeküste den Klimawandel in ihrer Region wahr? Welche Anpassungsmaßnahmen kennen sie und welche halten sie für notwendig? Und wer sind überhaupt relevante Akteure? Diese und weitere Fragen beantwortet der erste Teil der RADOST-Akteursanalyse, der von Mitarbeitern des Ecologic Instituts verfasst wurde. Der Bericht steht zum kostenlosen Download zur Verfügung.

Weiterlesen

RADOST im Gespräch mit Küstenplanern in den USA

TimeLoc
14. Februar 2012
Charleston, SC
Vereinigte Staaten von Amerika
Das vom Ecologic Institut koordinierte Vorhaben RADOST ("Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste") umfasst über seinen regionalen Schwerpunkt hinaus auch den Austausch positiver Erfahrungen bei der Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen an den Klimawandel in geographisch vergleichbaren Regionen in Europa und weltweit. In diesem Zusammenhang bildete die Beteiligung am "Social Coast Forum" der National Oceanic and Atmospheric Administration (NOAA) in den USA den Auftakt einer Serie von Aktivitäten, mit denen das Ecologic Institut den Austausch mit Regionen an der Ostküste und in der Chesapeake Bay intensiviert.Weiterlesen

Teamwork über den Wolken: Vermarktung von Bergprodukten

Viele Kleinproduzenten in europäischen Bergregionen stellen einzigartige und wunderbare Produkte her. Werbung, Transport und Verkauf der Produkte stellen die Produzenten jedoch oft vor große Herausforderungen. In diesem animierten Video, das vom Ecologic Institut im Rahmen des Projektes mountain.TRIP produziert wurde, werden einige Ideen und Herangehensweisen vorgestellt, um diese Herausforderungen zu meistern.  Klar, es braucht harte Arbeit und gute Planung – aber Bergprodukte bieten wirklich tolle Möglichkeiten.

...Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Tourismus