• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Transatlantik-Programm

showing 151-160 of 241 results

Seiten

Überlegungen zur Rolle von Stiftungen bei der Förderung von erneuerbaren Energien

TimeLoc
2. Oktober 2009
Anchorage, Alaska
Vereinigte Staaten von Amerika

Das Potential der erneuerbaren Energien ist in den USA größer als in Deutschland, und Stiftungen können viel tun, um Wachstum und Arbeitsplätze zu fördern, regionale Wirtschaftskreisläufe zu stärken und die Nutzung fossiler Energieträger sowie der Atomkraft zu beenden. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut berichtete über die deutschen Erfahrungen auf der EGA Herbstklausur in Anchorage, Alaska am 2. Oktober 2009.

Weiterlesen

Die Arktis von Morgen - Konfrontation oder Kooperation?

TimeLoc
29. September 2009
Ottawa
Kanada
In der Nordpol-Region stellt sich die Schicksalsfrage, ob in der Arktis von Morgen Konfrontation oder Kooperation herrschen wird. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut gab dazu als Podiums-Redner Antworten auf dem Arctic Future Forum der Friedrich Ebert Stiftung und des kanadischen Rideau Instituts am 29. September 2009 in Ottawa. Das Forum konzentrierte sich auf Sicherheitspolitik, Waffenkontrolle, Klimaschutz und Energieversorgung. Die wesentlichen Ergebnisse sind zusammengefasst im Bericht über das Arktis-Forum in Ottawa, ON, am 29. September 2009.Weiterlesen

Europäische Umweltpolitik: Optionen für Kooperation

TimeLoc
28. September 2009
Ottawa
Kanada

Über die Jahre aufeinander folgende umweltpolitische Herausforderungen und die stufenweise Erweiterung der EU haben ein mehrschichtiges System von Politik, Recht und Institutionen in den Bereichen Umwelt, Klima und Energie sowie Nachhaltige Entwicklung geschaffen.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute wurde vom Centre for European Studies der Carlton University in Ottawa, Kanada, eingeladen, am 28. September 2009 über "Europäische Umweltpolitik: Optionen für Kooperation" zu sprechen.

Weiterlesen

Deutsch-amerikanischer Austausch zu Landwirtschaft 2009

TimeLoc
5. Juli 2009 bis 12. Juli 2009
Ohio, Pennsylvania, Washington DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Vom 5.-12. Juli 2009 fand der zweite transatlantische Farmer-Exchange statt, bei dem Landwirte, Förster, Journalisten und Politiker aus Deutschland und den USA über die Rolle der Landwirtschaft in der zukünftigen Klimapolitik diskutierten. Bei ihrer Reise durch Ohio und Pennsylvania bis Washington DC besuchten die rund 30 Teilnehmer neben landwirtschaftlichen Betrieben, die verschiedene klimafreundliche Verfahren anwenden, auch Biokraftstoffanlagen und andere Biomasse verarbeitende Industrieunternehmen. Dabei tauchte häufig die Frage auf, welche Möglichkeiten bestehen, industrielle Treibhausgasemissionen durch Emissionseinsparungen in Land- und Forstwirtschaft zu kompensieren. Außerdem tauschten die Teilnehmer bei mehreren Gelegenheiten Wissen und Erfahrung über unterschiedliche Bioenergie-Anwendungen aus.Weiterlesen

Der Wandel zu einer klimafreundlichen Wirtschaft: Beispiele und Möglichkeiten aus Europa und den USA

TimeLoc
24. Juni 2009
Sprecher

Georg RiegelMichael AllegrettiAm 24. Juni 2009 fand in Berlin ein internationaler Riverside Chat statt, der Michael Allegretti und Dr. Georg Riegel zu einer Diskussion über Chancen und Herausforderungen für eine klimafreundliche Wirtschaft zusammenbrachte. Michael Allegretti ist Leiter der Abteilung “Government Relations” bei der Climate Group; ...Weiterlesen

Transatlantische Klima- und Energiekooperation: Miteinander arbeiten, voneinander lernen

TimeLoc
21. Juni 2009 bis 27. Juni 2009
Berlin - München
Deutschland

Im Rahmen der „Transatlantischen Klimabrücke“ fand vom 21.-27. Juni 2009 eine Fachinformationsreise für eine Gruppe hochrangiger politischer Entscheidungsträger aus den USA statt, die vom Ecologic Institut in Zusammenarbeit mit der Climate Group organisiert wurde. Ziel des Programmes war es, die in Deutschland und Europa angewandten Politiken im Klima- und Energiebereich kennen zu lernen und zu diskutieren. Unterschiedliche Formate der Programmpunkte...Weiterlesen

Transatlantic Policy Options for Supporting Adaptation in the Marine Arctic

Summary for Policy Makers
Dieser Policy Brief stützt sich auf eine Serie von Hintergrundpapieren, Expertentreffen und Interviews um eine Übersicht zu geben über die internationalen und EU Governance Optionen welche auf die schnellen Veränderungen in der Region eingehen. Zumal der Policy Brief die Meinungen der Autoren wiedergibt und nicht zwangsläufig die Ansicht der Europäischen Kommission wiederspiegelt, profitiert er dennoch von den verschiedenen Meinungen und Ansichten der Experten aus den fünf Arctic TRANSFORM Arbeitsgruppen.Weiterlesen

Water Governance in Europa - die Wasserrahmenrichtlinie

TimeLoc
21. Mai 2009
Toronto

Im Rahmen des Symposiums H2Ontario Integrated Water Management, das vom 21. bis 22. Mai in Toronto stattfand sprach Nicole Kranz, Senior Fellow bei Ecologic zu europäischer Wasserpolitik seit Einführung der Wasserrahmenrichtlinie. Das Symposium diente der Diskussion aktueller Ansätze des Wasserressourcen-Managements in Kanada sowie weltweit, um weitere Möglichkeiten für Wassermanagement-Ansätze in der Provinz Ontario aufzuzeigen.

Weiterlesen

Geoengineering und Regierungsgewalt in Internationalen Gebieten

TimeLoc
22. April 2009
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Geoengineering, die zweckgeleitete und großräumige Veränderung der natürlichen Umwelt, trifft derzeit auf gesteigertes Interesse, nicht zuletzt aufgrund des Artikels "The Geoengineering Option" von David Victor und anderen in Foreign Affairs. Zusammen mit der Foundation for the Good Governance of International Spaces veranstaltete das Ecologic Institut am 22. April 2009 in Washington DC diesen Lunch. Ehrengäste waren Paul Berkman, Scott Polar Institute, University of Cambridge, und Ralph Czarnecki, Ecologic Institut.

Weiterlesen

Transatlantische Konjunkturpakete: Grüne Jobs für einen coolen Planeten?

TimeLoc
21. April 2009
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Aaron BestGrüne Konjunkturprogramme waren das Thema dieses Transatlantic Lunch. Aaron Best, Senior Fellow beim Ecologic Institut, stellte die vorläufigen Ergebnisse einer Studie zu diesem Thema vor. Der Transatlantic Lunch am 21. April 2009 wurde von der Friedrich Ebert-Stiftung in Washington DC als Teil der Feier der Eröffnung des Ecologic Instituts, Washington DC veranstaltet. Gerry Waldron,...Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Transatlantik-Programm