• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Transatlantik-Programm

showing 51-60 of 238 results

Seiten

Ecologic Institut bei der internationalen Klimakonferenz COP19 in Warschau

Bis zum 22. November 2013 findet die 19. Konferenz der Vertragsparteien (COP 19) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Warschau (Polen) statt. Das Ecologic Institut unterstützt dabei zum einen mit juristischer Expertise die Verhandlungen und stellt zum anderen auf der Konferenz Ergebnisse aus seinen Forschungsprojekten vor. Zudem wurde eine transatlantische Expertengruppe durch die Verhandlungen geführt. Erste Vortragsfolien und ein neuer Policy Brief stehen als Download zur Verfügung.

Das Stipendienprogramm der Robert Bosch Stiftung

Das Stipendienprogramm der Robert Bosch Stiftung ist eine transatlantische Initiative, die fünfzehn US-Amerikanern mit abgeschlossenem Hochschulabschluss die Gelegenheit bietet, ein umfassendes berufliches Förderungsprogramm in Deutschland zu durchlaufen. Das Programm setzt sich aus drei Hauptbestandteilen zusammen: individuell angepasste Praktika, Fachseminare und Deutschunterricht. Das Ecologic Institut nimmt jederzeit gerne Bosch Fellows auf.

Die neue transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): Fokus Umwelt

TimeLoc
13. Juni 2013
Berlin
Deutschland

Am 13. Juni 2013 veranstalteten das American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) Business & Economics Program und das Ecologic Institut gemeinsam einen Workshop unter dem Titel "The New Transatlantic Trade and Investment Partnership (TTIP): A Focus on the Environment" in den Räumen des Ecologic Instituts in Berlin. Umweltaspekte sind in der Vergangenheit in internationale Handels- und Investitionsabkommen nicht immer...Weiterlesen

Transatlantic Policy Options to Address the Rapidly Changing Arctic

Schlüsselerkenntnise und Politikempfehlungen an die USA und die EU aus dem transatlantischen Dialog "Arctic Transform" sind in diesem Kapitel von Sandra Cavalieri und R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut zusammengefasst. Das Buch "Environmental Security in the Arctic Ocean" dokumentiert den NATO Advanced Research Workshop (ARW) im Oktober 2010 in Cambridge (Großbritannien), der vom Ecologic Institut angeregt und mitveranstaltet wurde.


Weiterlesen

Bewusstseinsbildung, Wissenstransfer und Lernaustausch für eine nachhaltige Rohstoffnutzung (COBALT)

Mai 2013 bis April 2015

Um die Nutzung von Rohstoffen in Europa langfristig nachhaltig zu gestalten, bedarf es intensive und offener Debatten zwischen politischen, wirtschaftlichen sozialen und wissenschaftlichen Akteuren. Das COBALT-Projekt wird diese Debatte durch international Konferenzen und spezifische Sektorendialoge unterstützen. Darüber hinaus werden beispielhafte Weiterbildungskonzepte für die Wirtschaft entwickelt.

Weiterlesen

Perspectives on the Use of Green Infrastructure for Stormwater Management in Cleveland and Milwaukee

In diesem Zeitschriftenartikel analysieren die Autoren und Autorinnen, darunter Darla Nickel und Melissa Keeley, Alumnae des Ecologic Instituts, die Regenwasser-Infrastruktur der genannten Städte. Der Fokus liegt dabei auf der Fragestellung, wie Grüne und Graue Infrastruktur im Regenwassermanagement optimal kombiniert und integriert werden können. Während sich Graue Infrastruktur auf konventionelle Rohrleitungssysteme und Wasseraufbereitungsanlagen bezieht, umfasst Grüne Infrastruktur ökologische, land- und pflanzenbasierte Behandlungssysteme und –prozesse. Der Bericht kann auf den Seiten des Springer-Verlags erworben werden.Weiterlesen

Das transatlantische Handels- und Investitionsabkommen - Einflüsse auf umweltfreundliche Wirtschaftspraktiken

TimeLoc
25. April 2013
New York
Vereinigte Staaten von Amerika

Am 25. April 2013 veranstaltete Cultural Vistas gemeinsam mit dem Ecologic Institute einen Dialog zum transatlantischen Handels- und Investitionsabkommen (TTIP) und dessen möglichen Einfluss auf umweltfreundliche Wirtschaftspraktiken. Die Veranstaltungfand findet von 18:00 – 20:00 Uhr in den Räumlichkeiten von Cultural Vistas in New York statt.

Weitere Informationen finden Sie auf der englischsprachigen Seite.

Die Veranstaltung wurde durch die großzüge Unterstütung...Weiterlesen

Herausforderungen des Klimawandels im atlantischen Raum

TimeLoc
24. April 2013
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Der Klimawandel wird in der Atlantikregion mit wachsender Besorgnis aufgenommen. Obwohl die Folgen des Klimawandels in allen Regionen der Welt spürbar sein werden, gibt es um den atlantischen Ozean einige spezifische Herausforderungen. Wie können die Länder in dieser Region, die oft über sehr unterschiedliche Kapazitäten verfügen, diesen Herausforderungen durch internationale Kooperation gemeinsam begegnen? Welchen Einfluss haben die Versauerung der Ozeane,...Weiterlesen

Die neue transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): ein Blick auf Investitionen, Patente und Datenschutz

TimeLoc
23. April 2013
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Am 23. April 2013 veranstalteten das American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) und das Ecologic Institut einen gemeinsamen Workshop zum Thema "Die neue transatlantische Handels- und Investitionspartnerschaft (TTIP): ein Blick auf Investitionen, Patente und Datenschutz" in Washington, DC. Die Veranstaltung bestand aus zwei Diskussionsrunden, eine mit dem Schwerpunkt "Transatlantischer Handel und Investitionsschutz", die andere zum Thema "Patente, Urheberrechte und...Weiterlesen

Von Metriken zur Politik: Die Nutzung von quantitativen Informationen und Indikatoren in der Umweltpolitik

TimeLoc
23. April 2013
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika
Sprecher

Wie können Umweltstatistiken und -indikatoren effektiv die Öffentlichkeit, Politiker und Medien informieren? Am 23. April 2013 diskutierten Tanja Srebotnjak vom Ecologic Institut in San Mateo, Kalifornien und Elizabeth Selig von der Umweltorganisation Conservation International über ihre Forschung zur Messung der Abhängigkeit - bezogen auf Menschen und Siedlungen - von marinen Ökosystemressourcen.

Weitere Informationen erhalten Sie auf unserer englischsprachigen Seite: ...Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Transatlantik-Programm