• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Präsentationen – Transatlantik-Programm

Klicke auf ein Thema um nur Artikel mit diesem Tag anzuzeigen, du kannst auch mehrere Themen kombinieren
(klicke irgendein Button zum Filtern, klick den gleichen Button um diese Filterung zu deaktivieren)
showing 21-40 of 82 results

Seiten

Systemintegration erneuerbarer Energien

TimeLoc
12. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Am ersten Tag der Konferenz "Global Energy Challenges – Transatlantic Business Opportunities" gaben Experten aus Deutschland und den USA einen praxisorientierten Überblick über den US-Energiemarkt und diskutierten über die Integration erneuerbarer Energien in das Energiesystem und die Finanzierung von Erneuerbare-Energien-Projekten. Michael Mehling moderierte das Plenum "Systemintegration erneuerbarer Energien".

Die "3. Deutsch-Amerikanischen Energietage" (DAE) am 12. und 13. Mai 2011 in Berlin informierten über den US-Markt für erneuerbare Energien. 300 deutsche und us-amerikanischeWeiterlesen

Evaluierung der Aussichten und Grenzen von Schiefergas in Europa

TimeLoc
12. Mai 2011
Budapest
Ungarn

Am 12. und 13. Mai 2011 nahm Max Grünig, Ökonom und Fellow am Ecologic Institut Berlin, am Ninth Transatlantic Energy Governance Dialogue über Schiefergas in Budapest (Ungarn) teil. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.

Die Teilnehmer besprachen, wie Schiefergas die europäische Energiepolitik beeinflussen könnte. Max Grünig moderierte die Arbeitsgruppe "Evaluierung der Potenziale und Grenzen von Schiefergas in Europa". Die Konferenz wurde von der Central European University in Partnerschaft mit dem Brookings Institution und dem Global Public Policy Institute und mitWeiterlesen

Der Neue Norden: Wie Europäisch ist die Arktis?

TimeLoc
10. Mai 2011
Berlin
Deutschland

Hannah Strauß, Gastwissenschaftlerin am Ecologic Institut, diskutierte zusammen mit anderen Experten zur Arktis und S.E. Dänischer Botschafter Per Poulsen-Hansen Europas Rolle im "Neuen Norden", insbesondere in Bezug auf Europas Interesse, Einfluss und Auswirkungen auf die Region. Der Podiumsdiskussion vorangegangen war eine Buchvorstellung von Matthias Hannemann, der aus seinem Buch "Der Neue Norden. Die Arktis und der Traum vom Aufbruch" vorlas. Die darauffolgende Diskussion konzentrierte sich auf die politischen und ökonomischen Entwicklungsmöglichkeiten in der Arktis.Weiterlesen

Klima- und Energiepolitik in Deutschland und der EU

TimeLoc
15. März 2011
Philadelphia, PA
Vereinigte Staaten von Amerika

Wandel in der arabischen Welt und die atomare Tragödie in Fukushima (Japan) lassen die USA ihre Energieabhängigkeit von labilen und feindseligen Regionen überdenken und nach nachhaltigen Energien suchen.  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute erläuterte am 15. März 2011 deutsche und europäische Erfahrungen an der University of Pennsylvania.

Weiterlesen

Umweltauswirkungen der arktischen Schifffahrt

TimeLoc
22. Februar 2011
Berlin

Sandra Cavalieri, Fellow und Koordinatorin des Arktis Teams am Ecologic Institut, sprach während eines Symposiums zur arktischen Schifffahrt an der kanadischen Botschaft am 22. Februar 2011 in Berlin zu Entscheidungsträgern, Wissenschaftlern und Vertretern der Wirtschaft über die Umweltauswirkungen der arktischen Schifffahrt. Die Präsentation ist als Download verfügbar.Weiterlesen

Dr. Jonathan Pershing und Dr. Urban Rid diskutieren über globale Klimapolitik

TimeLoc
17. Februar 2011
Berlin
Deutschland

Auf einer Veranstaltung in der US-amerikanischen Botschaft in Berlin diskutierten Dr. Jonathan Pershing, der US-Sonderbeauftragte für Klimawandel, und Dr. Urban Rid, Abteilungsleiter im Bundesumweltministerium, über die Zukunft der Klimapolitik nach dem Klimagipfel in Cancún. Der Dialog wurde initiiert von Loni Gardner und moderiert von Dr. Camilla Bausch, beide Mitarbeiterinnen des Ecologic Instituts.

An dem runden Tisch wurde Dr. Pershing durch eine Livezuschaltung aus Washington D.C. mit Dr. Rid ins Gespräch. Etwa 40 wichtige Vertreter vonWeiterlesen

Finanzierung von Energieeffizienzmaßnahmen in Entwicklungsländern: eine vergleichende Analyse der USA und EU

TimeLoc
12. Februar 2011
Berkeley, Kalifornien
Vereinigte Staaten von Amerika

Als Teil des Projekts "Transatlantische Antworten auf globale Herausforderungen im Bereich der Energieeffizienz und der Verwendung klimafreundlicher Technologien" stellte Dominic Marcellino, Fellow des Ecologic Instituts, die Ergebnisse der zusammen mit Christiane Gerstetter, Fellow, verfassten Studie, auf einer Projektkonferenz in Berkeley, Kalifornien vor. Die Konferenz " Atlantic Energy Efficiency" abgehalten an der Universität Kalifornien zu Berkeley, fand am 11. und 12. Februar 2011 statt, wo die Forscher ihre vorläufigen Projektergebnisse präsentierten.

Weiterlesen

Arctic Frontiers Konferenz - Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung

TimeLoc
25. Januar 2011
Tromsø
Norwegen

Emily McGlynn, Transatlantic Fellow am Ecologic Institut, sprach während der Arctic Frontiers Konferenz vor Entscheidungsträgern, Politikanalytikern, Wissenschaftlern und Studenten über die Wirkung der EU auf die arktische Umwelt. Arktische Akteure zeigten reges Interesse an den Ergebnisse des vom Ecologic Institut geleiteten Projekts "Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung".

Weiterlesen

Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung

TimeLoc
25. Januar 2011
Tromsø
Norwegen

Emily McGlynn, Transatlantic Fellow am Ecologic Institut, präsentierte am 25. Januar 2011 vor einheimischen Akteuren das Projekt “Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung”. Dies geschah während eines von der GD Mare der Europäischen Kommission (EK) veranstalteten Side Events der Arctic Frontiers Konferenz in Tromsø (Norwegen). Der Bericht über den arktischen Fußabdruck der EU wurde neben anderen Themen der arktischen Politikentwicklungen der EU diskutiert.

Weiterlesen

EU Arctic Footprint and Policy Assessment

TimeLoc
8. Dezember 2010
Paris
Sandra Cavalieri, Fellow und Koordinatorin des Arktis-Programms am Ecologic Institut, stellte am 8. Dezember 2010 in Paris (Frankreich), während einer Konferenz der Europäischen Weltraumorganisation (ESA), die Ergebnisse des Projekts "Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung" vor. Der untersuchte arktische Umweltfußabdruck Europas setzt sich aus zahlreichen die Arktis beeinflußenden Faktoren zusammen. Der Vortrag bereicherte die sich anschließende Diskussion zur Frage wie die ESA ihre Satelliten und Fernerkundungsdaten hinsichtlich der europäischen Arktis-Politik verbessern kann. Die Präsentation ist als Download verfügbar. Weiterlesen

Welche Arktispolitik für Europa?

TimeLoc
23. November 2010
Berlin
Deutschland
Der Klimawandel verändert gerade die Arktis stark und erzeugt damit eine neue geopolitische Dynamik in den Beziehungen zwischen arktischen und nicht-arktischen Staaten. Die Konrad Adenauer Stiftung veranstaltete am 23. November 2010 dazu in Berlin eine Tagung, dies sich mit den strategischen, militärischen und politischen Herausforderungen, der Rolle der EU sowie den Implikationen für Ressourcen-, Energie- und Klimapolitik beschäftigte. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute hielt einen Impulsvortrag zur Arktispolitik der EU im regionalen Kontext.Weiterlesen

Fehlende Verknüpfungen für nachhaltige Mobilität

TimeLoc
23. November 2010
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Die Ergebnisse der Studie "Verknüpfung von öffentlichen Verkehrsmitteln mit Car- und Bike-Sharing Programmen" wurden von Dominic Marcellino im Rahmen eines  Workshops zum Thema Verkehrspolitik präsentiert. Organisatoren des Workshops waren das Ecologic Institute, die Heinrich Böll Stiftung, und die Brookings Institution.

Weiterlesen

Energieinfrastruktur: Wie die USA und Deutschland mit Vorbildwirkung vorangehen

TimeLoc
14. Oktober 2010
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Am 14. Oktober 2010 fand das Deutsch-Amerikanische Energieforum - eine eintägige Veranstaltung, welche den offenen Dialog zwischen Energieexperten ermöglichen soll - in Washington DC statt. Michael Mehling, Leiter des Ecologic Instituts in Washington DC, moderierte das erste Panel zum Thema Energieinfrastruktur. Das Ecologic Institut ist ein Förderpartner der Veranstaltung.

Weiterlesen

Environmental State-Change in the Arctic Ocean

TimeLoc
13. - 15. Oktober 2010
13. Oktober 2010
Cambridge
United Kingdom
Das Ecologic Institut war Mitveranstalter des NATO Advanced Research Workshop (ARW) über "Umwelt und Sicherheit im Arktischen Meer" vom 13. bis 15. October 2010 in Cambridge (England).  R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut eröffnete den wissenschaftlichen Teil des Workshops und moderierte den Block "Wandel der Umwelt im Arktischen Meer" über die Auswirkungen veränderter Umweltbedingungen auf Sicherheitsbelange. Weiterlesen

Die gemeinsame Berücksichtigung von Bevölkerung und Emissionen in einem neuen Verantwortungs-Rahmenwerk

TimeLoc
8. Oktober 2010
Tianjin
China, Volksrepublik

Während die Welt auf eine internationale Vereinbarung zur Emissionsreduktion im Rahmen des UNFCCC wartet, herrscht zwischen den verhandelnden Regierungen weiter eine Pattsituation zu den Schlüsselthemen. Historische Emissionen, Populationsdynamik und Handel können dabei die fehlenden Teile des Puzzles sein. Phil Hannam (UNEP-Tongji-Institut) und Emily McGlynn (Ecologic Institute) verbinden diese Komponenten zu einem System zur Anpassung (oder Abänderung) der nationalen Verantwortung der Emissionsminderung. Um festzustellen wie viel jede Nation an Emissionen reduzieren sollte, stellten die beiden Wissenschaftler folgende Frage: Wer profitiert von den vergangenen, gegenwärtigen und zukünftigen Emissionen?

Weiterlesen

Die Arktis von Heute - Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache

TimeLoc
29. September 2010
Ottawa
Kanada
Nach dem Ende des Kalten Krieges und angesichts der Eisschmelze in der Arktis, gibt es bei Sicherheitspolitik, Waffenkontrolle, Klimaschutz und Energieversorgung eine neue Ausgangssituation für die internationale Zusammenarbeit in der Region. Am 29. September 2009 veranstalteten die Friedrich Ebert Stiftung und das kanadische Rideau Institut in Ottawa eine Expertenrunde über "Die Arktis von Heute – Auf der Suche nach der transatlantisch gemeinsamen Sache". R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut wirkte als Diskutant mit und moderierte einen Block über Energie und Umwelt. Die wesentlichen Ergebnisse sind zusammengefasst im Bericht über das Arktis-Forum in Ottawa, ON, am 29. September 2009.Weiterlesen

Bewertung von Ansätzen im Technologietransfer

TimeLoc
13. September 2010
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Basierend auf seinen Untersuchungen zu Technologietransfer im Rahmen der internationalen Klimaverhandlungen gab Dominic Marcellino, Fellow am Ecologic Institut, einen Überblick über den aktuellen Verhandlungsstand und die Notwendigkeit der weiteren Förderung des Technologietransfers. Die Veranstaltung wurde vom American Institute for Contemporary German Studies (AICGS) durchgeführt.

Weiterlesen

Die abweichenden Pfade der erneuerbaren Energien in Deutschland und den USA: Institutionelle und kulturelle Erklärungen

TimeLoc
2. September 2010
Washington, DC
Vereinigte Staaten von Amerika

Warum hat sich Deutschland zum weltweiten Marktführer bei der Entwicklung und Installation von erneuerbare Energien entwickelt, während die USA das Potenzial der erneuerbaren Energien lange Jahre verkannt haben? Seit mehreren Jahren gehen Prof. Christoph Stefes von der University of Colorado Denver und Senior Fellow des Ecologic Instituts Berlin und Frank Laird von der University of Denver dieser Frage nach. Die Ergebnisse ihrer Forschung, die von der National Science Foundation finanziell unterstützt wurde, haben sie nun auf einer Veranstaltung des Ecologic Institute Washington, DC vorgestellt.

Weiterlesen

Auftaktvortrag: Deutschland als Modell? Lokale, regionale und nationale Ansätze für Nachhaltigkeit

TimeLoc
26. Juni 2010
Berlin

In einem Seminar für Lehrkräfte von Universitäten und Colleges aus den USA und Kanada hielt R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute den Auftaktvortrag für eine Studienreise durch Berlin und Brandenburg.  Das Studienforum Berlin organisierte die Gruppenreise als Teil der Transatlantischen Klimabrücke, um lokale, regionale und nationale Ansätze für Nachhaltigkeit zu studieren.

Weiterlesen

Energiepolitik und Regulierung: Aufgaben und Chancen

TimeLoc
20. April 2010
Chapel Hill, NC
Vereinigte Staaten von Amerika

Zur Feier des 10-jährigen Bestehens des Center for Sustainable Enterprise, veranstaltete die Kenan-Flagler Business School der University of North Carolina (UNC) am 20. und 21. April 2010 in Chapel Hill, NC, eine Konferenz über "Globale Innovationen bei Energie: Wie Unternehmen auf Klimawandel reagieren".  Mit Beiträgen aus europäischem Blickwinkel wirkte R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut an der Plenardiskussion über "Die Landschaft der Energiepolitik und Regulierung: Herausforderungen und Chancen" bei.

Weiterlesen

Seiten