• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Publikationen – Transatlantik-Programm

Klicke auf ein Thema um nur Artikel mit diesem Tag anzuzeigen, du kannst auch mehrere Themen kombinieren
(klicke irgendein Button zum Filtern, klick den gleichen Button um diese Filterung zu deaktivieren)
showing 21-34 of 34 results

Seiten

Transatlantic Policy Options for Supporting Adaptation in the Marine Arctic

Summary for Policy Makers
Dieser Policy Brief stützt sich auf eine Serie von Hintergrundpapieren, Expertentreffen und Interviews um eine Übersicht zu geben über die internationalen und EU Governance Optionen welche auf die schnellen Veränderungen in der Region eingehen. Zumal der Policy Brief die Meinungen der Autoren wiedergibt und nicht zwangsläufig die Ansicht der Europäischen Kommission wiederspiegelt, profitiert er dennoch von den verschiedenen Meinungen und Ansichten der Experten aus den fünf Arctic TRANSFORM Arbeitsgruppen.Weiterlesen

Von Europas Fehlern lernen

Beim Klimaschutz gerieten die USA ins Hintertreffen. Sie holen schnell auf.
"Einsatz Europa – Was wir Barack Obama anbieten können" ist das Thema des ersten Heftes der von der Deutschen Gesellschaft für Auswärtige Politik (DGAP) herausgegebenen Zeitschrift "Internationale Politik" im Jahre 2009. R. Andreas Kraemer von Ecologic veröffentlichte darin einen Ausblick auf Möglichkeiten künftiger Zusammenarbeit zwischen Europa und den USA in der Klima- und Energiepolitik zur gemeinsamen Bewältigung der Transformationsherausforderung sowie in der Arktis als Region, in der sich die Zukunft internationaler Zusammenarbeit entscheiden kann. Weiterlesen

Learning from Europe's Mistakes

Can the US catch up in climate protection?
Die zentralen Aussagen des Beitrage sind: Europa hat sich seit längerer Zeit stärker auf die Steigerung der Energieeffizienz konzentriert während die USA hier zurückgeblieben ist. Aber mit ihrem beeindruckenden Innovationspotential können die USA neben Europa immer noch ein energiepolitisches Vorbild werden. Letztlich werden die EU und die USA anderen Staaten dabei helfen müssen, sich auf die Auswirkungen des Klimawandels vorzubereiten.Weiterlesen

What Price Energy Transformation?

Die Energiepolitik der letzten Jahrzehnte ist größtenteils verantwortlich für den Klimawandel. Nicht zuletzt aufgrund der sicherheitspolitischen Auswirkungen des Klimawandels wird eine Transformation der Energiesysteme dringender denn je. R. Andreas Kraemer, Direktor von Ecologic, argumentiert in diesem Kommentar, dass eine solche Transformation nicht nur technisch sondern auch ökonomisch machbar ist, aber dass sie politischen Willen und abgestimmtes Handeln erfordert und von einer Reform der internationalen Institutionen begleitet werden muss. Weiterlesen

Climate and Energy

Lessons Learned: The European Perspective
Die Europäische Union ist international als Vorreiter im Bereich nachhaltiger Klima- und Energiepolitik anerkannt. Doch trotz vieler Erfolge war der Weg zum Teil steinig – eine Quelle von Erfahrungen, aus denen die internationale Gemeinschaft lernen kann. In ihrem Papier zu "Climate and Energy – Lessons Learned: The European Perspective" reflektieren Michael Mehling und Dr. Camilla Bausch die Geschichte und Gegenwart der Europäischen Klimapolitik und destillieren die wichtigsten Erkenntnisse.Weiterlesen

Ecologic Institute 2009 Berlin - Brussels - Vienna - Washington DC

Diese Broschüre gibt einen Überblick über die Vielfalt der Themen, die das Ecologic Institut bearbeitet. Einschlägige Projekte und Veranstaltungen sowie zentrale Bilanzdaten werden dargestellt. Die Broschüre erscheint zu einem herausragenden Zeitpunkt der Entwicklung von Ecologic. Die vergangenen Jahre waren durch kontinuierliches Wachstum, die Besetzung neuer Themenfelder, starkes Management und die Gründung von mehreren Büros und Tochtergesellschaften geprägt.Weiterlesen

Allocation of Greenhouse Gas Allowances in the United States

A Northeastern Example
Die Regional Greenhouse Gas Initiative (RGGI) begründete das erste Emissionshandelssystem in den Vereinigten Staaten. Ab dem 1. Januar 2009 wird in den zehn teilnehmenden Bundesstaaten ein Cap-and-Trade System für die CO2-Emissionen aus der Stromerzeugung eingeführt. Der Artikel von Camilla Bausch und Sandra Cavalieri erörtert die Ausgestaltung der Handelssysteme in den US-Bundesstaaten und ihre Bedeutung für die Weiterentwicklung des internationalen Emissionshandels. Weiterlesen

Climate Change Policies at the U.S. Subnational Level – Evidence and Implications

Diskussionspapier
Auf internationaler Ebene ist die amerikanische Klimaschutzpolitik durch die Ablehnung verpflichtender Emissionsgrenzen und die starke Fokussierung auf Forschung und Entwicklung klimafreundlicher Technologien gekennzeichnet. Ein sehr viel breiteres Spektrum von Klimaschutzaktivitäten wird gegenwärtig auf der subnationalen Ebene, insbesondere von einzelnen U.S. Staaten, vorangetrieben. Senior Fellows Markus Knigge und Camilla Bausch veröffentlichten ein Diskussionspapier, welches U.S. Klimaschutzinitiativen auf regionaler und lokaler Ebene identifiziert und deren mögliche Auswirkungen auf die nationale Klimaschutzpolitik analysiert. Das Diskussionspapier steht als Download zur Verfügung.





Weiterlesen

Transatlantic Environmental Relations - Background Briefing for Participants

Strategic Workshop
Dies Hintergrundpapier dient dazu, die TeilnehmerInnen des strategischen Workshops über die drei zentralen Themen Energiesicherheit, Werte und transatlantische Kommunikation zu informieren. Im Einzelnen enthält es Hintergrundinformationen, eine Einführung in mögliche Diskussionsthemen und Literaturempfehlungen. Am 15. Dezember 2005 organisierte das Ecologic Institut mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung diesen Workshop in Berlin, um sich mit anderen ExpertInnen über die Bandbreite der transatlantische Umweltpolitikagenda auszutauschen und Forschungs- und Aktionsprioritäten zu setzen. Das Briefing steht zum Download bereit.Weiterlesen

Strategic Workshop: Transatlantic Environmental Relations - Summary

Dieser Bericht fasst die eingehenden Diskussionen zusammen, die während des Workshops "Transatlantic Environmental Relations" stattfanden und sich in erster Linie um Energiesicherheit, Werte und transatlantische Kommunikation drehten. Am 15. Dezember 2005 organisierte das Ecologic Institut mit Unterstützung der Robert Bosch Stiftung diesen Workshop in Berlin, um sich mit anderen ExpertInnen über die Bandbreite der transatlantische Umweltpolitikagenda auszutauschen und Forschungs- und Aktionsprioritäten zu setzen. Der Workshop-Bericht steht zum Download bereit.Weiterlesen

Cutting Greenhouse Gas Emissions is Possible and Even Profitable

Unternehmen, Städte, Staaten, Universitäten, Kirchen etc. bemühen sich zum Schutz des Erdklimas um eine Verminderung von Treibhausgasemissionen. Ein transatlantischer Überblick von Michael Northrop zeigt eine Vielfalt von Initiativen in den USA und Europa. Michael Northrop, ist Direktor des Förderprogramms für Nachhaltige Entwicklung beim Rockefeller Brothers Funds (RBF) in New York und Autor dieses Papers.Weiterlesen

International Environmental Policymaking

Transatlantic Cooperation and the World Summit on Sustainable Development
Transatlantische Kooperation ist ein zentrales Element bei der Umsetzung und der Verbesserung der internationalen Umweltschutzzusammenarbeit. Ein neues Buch über "Internationale Umweltpolitik" konzentriert sich auf die transatlantische Kooperation im Vorfeld des Weltgipfels für Nachhaltige Entwicklung in Johannesburg. Der Text basiert auf den Vorträgen und Diskussionen eines internationalen Expertenworkshops vom Februar 2000.

Weiterlesen

Seiten