• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umwelt Global

showing 1-10 of 315 results

Seiten

Umweltproblem Plastikmüll – Ausmaß und Lösungen

TimeLoc
26. Juni 2019
Berlin
Deutschland
Die vielseitige Verwendung von Kunststoffen, der massenhafte Konsum von Einweg-Kunststoffprodukten und die Langlebigkeit von Kunststoff führen zu einem Müllaufkommen, das kaum mehr zu bewältigen ist. Insbesondere die Verschmutzung der Meere durch Mikroplastik und Plastikmüll alarmiert viele Menschen. Trotz alledem steigt das Verpackungsaufkommen pro Kopf weiterhin an und hat sich innerhalb der letzten zwanzig Jahre verdoppelt – auf 213 Kilogramm im Jahr 2015. Die intensiv geführte öffentliche Debatte hat auch die Politik auf den Plan gerufen: Eine europäische Plastikstrategie zielt aktuell auf ein Verbot von Strohhalmen und Plastikgeschirr. Aber kann das Umweltproblem damit gelöst werden? Wie gravierend sind die Auswirkungen von Plastikmüll und Mikroplastik für die Umwelt? Was sind die richtigen Schritte um den Eintrag in die Umwelt zu verringern und die Verwendung von Kunststoffen zu mindern?Weiterlesen

Regulierung: Lösungen am falschen Ende

Plastikatlas 2019: Daten und Fakten über eine Welt voller Kunststoff
Zum Umgang mit Plastikprodukten und Plastikmüll gibt es eine Vielzahl von Regulierungsansätzen. Allen gemein ist ihre begrenzte Wirksamkeit. Linda Mederake, Stephan Gürtler und Doris Knoblauch argumentieren, dass dies u. a. daran liegt, dass auf der internationalen Ebene eine Vielzahl verbindlicher Abkommen und freiwilliger Initiativen unabhängig voneinander entstanden ist und deshalb inhaltlich nicht aufeinander abgestimmt. Der Plastikatlas steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Neue ISO-Richtlinie für Umweltmanagement im Wasserbereich

TimeLoc
4. Juni 2019
Berlin
Deutschland
Am 4. Juni 2019 fand im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit (BMU) ein internationaler Expertenworkshop statt, bei dem ein Vorschlag für einen neuen Leitfaden (ISO 14002-2) für Umweltmanagement im Wasserbereich angelehnt an ISO 14001 diskutiert wurde. Der Workshop diente als Informations- und Diskussionsplattform über den geplanten Leitfaden und brachte interessierte Expert*innen aus den Bereichen Wasserwirtschaft und Umweltmanagement innerhalb und außerhalb der ISO-Community zusammen. Ziel des Workshops war es, den Entwurf des Vorschlags für einen neuen Leitfaden über Umfang, Struktur und konzeptionellen Ansatz der ISO 14002-2 zu verfeinern. Die Ergebnisse des Workshops werden in den Entwurf des Vorschlags einfließen, welcher daraufhin der ISO für ein internationales Genehmigungsverfahren vorgelegt wird. Weiterlesen

Klimawandel auf der Agenda des europäischen Think-Tank-Gipfels in Madrid

TimeLoc
10. April 2019 bis 12. April 2019
Madrid
Spanien
Der europäische Think-Tank-Gipfel 2019 in Madrid brachte Führungskräfte aus ganz Europa – und einige Gäste aus Asien und Amerika – zusammen, um drängende Fragen wie das sich wandelnde Europa, künstliche Intelligenz, Migration, die NATO und die gesellschaftliche Rolle von Think Tanks zu diskutieren. Dr. Camilla Bausch erläuterte als Direktorin des Ecologic Instituts neue politische Ansätze und Strategien, Engagement von Unternehmen und Zivilgesellschaft im nationalen und internationalen Klimaschutz zu fördern und einzubinden.Weiterlesen

Plastik in der Umwelt – Quellen • Senken • Lösungsansätze – Programmflyer

BMBF-Forschungsschwerpunkt
Als Teil des Plastik in der Umwelt-Projektdesigns entwarf das Ecologic Institut einen zweiseitigen Programmflyer für die Statuskonferenz am 09./10. April 2019. Der Konferenz-Flyer enthält die wesentlichen Informationen zu Kontext und Programm der Konferenz sowie zum Veranstaltungsort.Weiterlesen

Auf dem Weg zu einer globalen Plastikkonvention

TimeLoc
21. Februar 2019
Glasgow
Vereinigtes Königreich
Auf der Scotland's International Marine Conference 2019 präsentierte Linda Mederake während einer Session zur internationalen Zusammenarbeit die Ergebnisse der Studie "No more Plastics in the Ocean. Lücken in der globalen Plastik-Governance und Optionen für eine rechtsverbindliche Vereinbarung zur Beseitigung der Verschmutzung durch Meeresmüll". Das Diskussionspapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Rohstoffe & Umwelt 2019 – Internationale Abschlusskonferenz

TimeLoc
19. Februar 2019 bis 20. Februar 2019
Berlin
Deutschland
Am 19. und 20. Februar 2019 fand die Konferenz "Raw Materials & Environment 2019" statt. Mehr als 25 Referierende und ca. 150 internationale Entscheidungsträger*innen und Expert*innen aus den Themenbereichen Bergbau, Rohstoffversorgung, Umweltbewertung, Klimawandel, nachhaltiges Lieferketten- und Ressourcenmanagement diskutierten in Panels und Arbeitsgruppen. Die Veranstaltung zielte darauf ab, das Bewusstsein für Umweltfragen in den nationalen, europäischen und internationalen Debatten über "Responsible Sourcing" und "Responsible Mining" zu fördern. Dr. Camilla Bausch, Direktorin des Ecologic Instituts, moderierte die zweitägige Veranstaltung, die vom Ecologic Institut organisiert sowie inhaltlich unterstützt wurde.Weiterlesen

Regionale Ernährungssysteme im Stadt-Land-Nexus

TimeLoc
"Mehr Bio, mehr Region, mehr Zukunft – Ernährungswende durch Stadt-Land-Vernetzung". Das war das Motto des diesjährigen STADTLANDBIO-Kongresses. Stephanie Wunder, Senior Fellow am Ecologic Institut, präsentierte die Politikempfehlungen des Forschungsprojektes "Rural Urban Nexus". Sie ging dabei insbesondere auf die Relevanz der Flächensicherung für die regionale Lebensmittelproduktion ein.Weiterlesen

2018 Global Think Tank Ranking

Das Ecologic Institut belegte im Global Think Tank Ranking 2018 der University of Pennsylvania weltweit den siebten Platz in der Kategorie der besten umweltpolitischen Think Tanks. Seit der Einführung dieser Kategorie vor neun Jahren zählt das Ecologic Institut kontinuierlich zu den Top Ten. In der Kategorie "Best Quality Assurance and Integrity Policies and Procedures" erreichte das Institut eine weitere Top Ten Platzierung.

Die Lösung unserer Klimakrise: Dr. Bausch bei Senator Bernie Sanders' National Town Hall Meeting in Washington DC

TimeLoc
Einige der prominentesten amerikanischen Stimmen für Klimaschutz waren zu Gast bei Senator Bernie Sanders im US-Kongress, um darüber zu diskutieren, wie man mit der zunehmenden Bedrohung durch den Klimawandel umgehen kann. Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institut war eingeladen, um über globale Trends in der Klima- und Energiepolitik und -wirtschaft zu berichten.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Umwelt Global