• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Umwelt Global

showing 71-80 of 323 results

Seiten

Ecologic Institut begrüßt Pariser Klimaschutzabkommen

Am 12. Dezember 2015 beschlossen 194 Staaten und die EU ein Pariser Klimaschutzabkommen unter der bestehenden Klimarahmenkonvention. Ralph Bodle und Lena Donat vom Ecologic Institut unterstützen seit mehreren Jahren die deutsche Delegation und waren Teil des EU Verhandlungsteams vor und in Paris.

Delegation des Ecologic Instituts bei der internationalen Klimakonferenz COP21 in Paris

Vom 30. November bis 11. Dezember 2015 fand die 21. Konferenz der Vertragsparteien (COP 19) der Klimarahmenkonvention der Vereinten Nationen (UNFCCC) in Paris (Frankreich) statt. Das Ecologic Institut unterstützte dabei zum einen mit juristischer Expertise die Verhandlungen und stellte zum anderen auf der Konferenz Ergebnisse aus seinen Forschungsprojekten vor.

Städte und Klima im Kontext von COP21

TimeLoc
2. November 2015
Shanghai
China, Volksrepublik
Während des "International Symposium on COP 21" in Shanghai sprach Susanne Langsdorf vom Ecologic Institut darüber, welche Rolle nicht-staatliche Akteure bei internationalen Klimaverhandlungen spielen können. Schwerpunkt dabei war die Rolle von Städten. Während nicht-staatliche Akteure definitionsgemäß nicht dem internationalem Recht unterliegen bzw. Teil des Völkerrechts sind, bieten die "Lima-Paris Action Agenda", die "Ad Hoc Working Group on the Durban Platform for Enhanced Action" und Aktivitäten wie die "non-state actor zone for climate action" neue Möglichkeiten für nicht-staatliche Akteure, eine Rolle bei den internationalen Klimaverhandlungen zu spielen. Die Präsentation steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

EU Climate Policy for 2030: Why are We Talking About Governance?

3. POLIMP-Webinar
Am 28. Oktober 2015 fand das dritte POLIMP-Webinar in der POLIMP-Webinar-Serie zum Thema "EU Klimapolitik für 2030 - warum reden wir über Governance?" statt. Zwei Gastredner nahmen an der von Matthias Duwe (Head, Climate des Ecologic Instituts) moderierten Diskussion teil. Die Audioaufnahmen stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

3. POLIMP-Webinar: EU Klimapolitik für 2030 - warum reden wir über Governance?

TimeLoc
28 Oktober 2015 (11:00-12:00 MEZ)
28. Oktober 2015
Berlin
Deutschland
Sprecher
Das dritte Webinar in der POLIMP-Webinar-Serie findet am Mittwoch dem 28. Oktober 2015 von 11:00 bis 12:00 Uhr MESZ statt. Matthias Duwe vom Ecologic Institut moderierte die Diskussion zum Thema "EU Klimapolitik für 2030: warum reden wir über Governance?" mit den Gastrednern Jonathan Gaventa (E3G) and Katharina Umpfenbach (Ecologic Institut). Zuschauer können sich live an der Diskussion beteiligen und auch vorab Fragen und Kommentare für die Diskussion einsenden.Weiterlesen

Die post-Paris Reduktionslücke schließen: zusätzliche Minderungen vor 2020 und die Rolle von Vorreitern

TimeLoc
27. Oktober 2015
Berlin
Deutschland
Die vierte Veranstaltung der UBA-Fachgesprächsreihe "Klimaschutz verbessern – Paris und darüber hinaus" befasste sich mit dem Thema "Die post-Paris Reduktionslücke schließen: zusätzliche Minderungen vor 2020 und die Rolle von Vorreitern" und fand am 27. Oktober 2015 in Berlin statt.Weiterlesen

Umsetzung der bodenrelevanten globalen Nachhaltigkeitsziele

Oktober 2015 bis Juli 2017
Das Projekt "Umsetzung der bodenrelevanten globalen Nachhaltigkeitsziele" (Langtitel: "Land Degradation Neutrality – Handlungsempfehlungen zur Implementierung des SDG-Ziels 15.3 in Deutschland und Entwicklung eines bodenbezogenen Indikators" (FKZ 3715712020)) untersucht die Möglichkeiten, das Unterziel der UN Ziele für nachhaltige Entwicklung ("Sustainable Development Goal", SDG) zur "Land Degradation Neutrality" in Deutschland und auf globaler Ebene zu im-plementieren. Das Ecologic Institut entwickelt Indikatoren und Politikempfehlungen für die Implementierung des SDG Unterziels zur "Land Degradation Neutrality". Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Umwelt Global