• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Projects – Ecologic Institute US

Klicke auf ein Thema um nur Artikel mit diesem Tag anzuzeigen, du kannst auch mehrere Themen kombinieren
(klicke irgendein Button zum Filtern, klick den gleichen Button um diese Filterung zu deaktivieren)
showing 41-49 of 49 results

Seiten

Rechtmäßigkeit von Maßnahmen zur Verhinderung der Verlagerung von CO2-Emissionsquellen

Oktober 2009 bis Juni 2010

Unterschiedlich strenge Klimaschutzstandards in verschiedenen Ländern können dazu führen, dass besonders energieintensive Industrien in Länder ausweichen, die deutlich niedrigere Klimaschutz-Standards aufweisen, um Wettbewerbsnachteile zu vermeiden.  Dadurch würden nationale oder europäische Regelungen zum Klimaschutz umgangen. Dies würde zu einem deutlich erhöhten Ausstoß von Klimagasen in anderen Ländern führen. Das Ecologic Institut hat in Zusammenarbeit mit WTI Advisors im Auftrag des Umweltbundesamts ein Rechtsgutachten zur Frage erstellt, ob Maßnahmen zur Verhinderung der VerlagerungWeiterlesen

Projekt

Verknüpfung von öffentlichen Verkehrsmitteln mit Car- und Bike-Sharing Programmen

Oktober 2009 bis Dezember 2009

Cover smallDas Projekt beleuchtet verschiedene Best-Practice Beispiele im Bereich Car- und Bike-Sharing in den USA und in Europa und bewertet Herausforderungen und Chancen dieser Programme. Die Verfasser des Berichts, Max Gruenig and Dominic Marcellino, kommen zu dem Schluss, dass Car- und Bike Sharing Programme nicht nur gut konzipiert, sondern auch in den öffentlichen Verkehrsbetrieb eingebunden werden sollten, um Transportsysteme nachhaltiger zu gestalten.

Weiterlesen

Evaluierung von Vorschlägen zum Transfer klimafreundlicher Technologien in Entwicklungsländer

August 2009 bis Januar 2010

Technologietransfer ist eines der zentralen Themen in den internationalen Klimaverhandlungen.  Es ist weithin anerkannt, dass die Bekämpfung des Klimawandels und die Anpassung an den Klimawandel eine deutlich stärkere Nutzung klimafreundlicher Technologien als bisher erforderlich machen. Die Details – beispielsweise hinsichtlich Finanzierung, institutioneller Strukturen und der Rolle geistiger Eigentumsrechte – sind allerdings in den internationalen Klimaverhandlungen umstritten. Das Ecologic Institut hat im Rahmen dieses Projekts Verhandlungsvorschläge und -entwürfe zu TechnologietransferWeiterlesen

Neu identifiziert: 77 ökologisch und biologisch bedeutende Gebiete in der arktischen Meeresumwelt

Juni 2009 bis Juni 2011

Neue Karten mit 77 Gebieten von ökologischer und biologischer Bedeutung (EBSAs) in der marinen Arktis sind jetzt verfügbar als Ergebnis eines aktuellen Projekts von International Union for Conservation of Nature (IUCN), Natural Resources Defense Council (NRDC), Scripps Institution of Oceanography und Ecologic Institut. Der Bericht nennt 13 "Super EBSAs", die von zentraler Bedeutung sind, weil sie viele oder alle Kriterien im Rahmen der Biodiversitätskonvention (CBD) entwickelt. Der Bericht ist als Download verfügbar.Weiterlesen

Institutionen für den globalen Emissionshandel: Eine Bewertung von Steuerungsaufgaben und Herausforderungen im Emissionshandelsmarkt

März 2009 bis Juni 2009

Ende 2008 betraute der britische Premierminister Gordon Brown seinen Sonderbeauftragten für Emissionshandel, den Parlamentsabgeordneten Mark Lazarowicz, mit der Erstellung eines Berichtes zur Ermittlung der gegenwärtigen Rolle von Emissionshandelssystemen und den damit verbundenen Herausforderungen. Michael Mehling vom Ecologic Institut in Washington DC wurde damit beauftragt, hierzu eines von vier Hintergrundpapieren beizutragen. Unter der Überschrift "Weiterlesen

Wirtschaftlicher Umbau durch Grüne Investitionen

Januar 2009 bis Dezember 2009

Cover smallIn seiner jährlichen Rede zur Lage der Nation erklärte Präsident Obama die Notwendigkeit "für erhebliche Investitionen in klimafreundliche Energien" weil "die klimafreundlichste Wirtschaftsnation die stärkste Wirtschaftnation" sein wird. Er drängte den Kongress, Gesetzgebung zur Schaffung von Innovationen und Arbeitsplätzen zu verabschieden, welche Aufbau von Infrastrukturen und die Herstellung zukunftsfähiger Produkte durch AmerikanerWeiterlesen

Transatlantischer Dialog über Vorsorge, Risiko und Regulierung

Januar 2002 bis Dezember 2004

Unterschiede in der Bewertung und dem Management von Risiken sowie dem Umgang mit Unsicherheiten in der Regulierung sind ein Konfliktherd im Verhältnis zwischen den USA und Europa. Ein transatlantischer Dialog unter dem Titel "The Reality of Precaution" unter Leitung des Center for Environmental Solutions an der Duke University und der Group of Policy Advisors der Europäischen Kommission geht den Erfahrungen mit der praktischen Handhabung des Vorsorgeprinzips (oder Besorgnisgrundsatzes) nach. Der German Marshall Fund of the United States (GMF) unterstützt die Mitwirkung von R. AndreasWeiterlesen

Seiten

Subscribe to Projects – Ecologic Institute US