• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

What's new

showing 61-80 of 2174 results

Seiten

Arzneimittel in der Umwelt - Science-Policy Event

TimeLoc
21. November 2013
Brüssel
Belgien
Das PHARMAS-Projekt organisierte in Brüssel ein Science-Policy Event zu Arzneimitteln in der Umwelt. Die Ergebnisse mehrerer europäischer, nationaler und internationaler Projekte wurden, in Hinsicht auf ihre Politikrelevanz, präsentiert. Die Vortragsfolien, Zusammenfassungen und Standpunkte stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Eindämmung der Boden-, Ökosystemdegradierung und Wüstenbildung

TimeLoc
17. März 2014 bis 18. März 2014
Berlin
Deutschland

Auf dieser Konferenz wurden politikrelevante Ergebnisse des LEDDRA-Projekts vorgestellt. LEDDRA erforschte geeignete Maßnahmen zur Bekämpfung von Boden-, Ökosystemdegradierung und Wüstenbildung. Politische Empfehlungen wurden diskutiert und neue Ideen für laufende und künftige Initiativen entwickelt. Die Konferenz brachte LEDDRA-Forscher, politische Entscheidungsträger aus internationalen und europäischen Organisationen sowie den Mitgliedstaaten, als auch lokale und regionale Interessengruppen und NGOs zusammen.

Die Ergebnisse der Konferenz sollen...Weiterlesen

Eine fotografische Entdeckungsreise durch Berlin und Brandenburg

TimeLoc
24. Januar 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Ecologic Institute, the Urania Berlin, and the Museum für Naturkunde Berlin present the event series "Biodiversity - local/global" to offer a better understanding of biological diversity and its socially-relevant facets. Weiterlesen

Ausgezeichnete Forschung für die Umwelt

Seit nunmehr vier Jahren behauptet das Ecologic Institut einen Spitzenplatz im Bereich "Umwelt" des renommierten weltweiten Rankings von Politikinstituten oder "Think Tanks" der Universität von Pennsylvania. 2013 rangiert die Forschungsorganisation in diesem Ranking auf Platz 9. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des Ecologic Instituts forschen seit 1995 zu aktuellen, gesellschaftspolitisch relevanten Fragen der Umweltforschung. Die Forschungsleistung des Ecologic Instituts wurde, wie bereits in den vergangenen drei Jahren, auch 2013 mit einer Spitzenplatzierung im Global Go To Think Tank Index gewürdigt.

Vorstellung des Global Go to Think Tanks Ranking Reports 2013

TimeLoc
22. Januar 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Das Think Tanks and Civil Societies Program (TTCSP) der University of Pennsylvania erforscht, welche Rolle Politikforschungsinstitute in Regierungen und Zivilgesellschaften weltweit spielen. Am 22. Januar 2014 präsentierte das TTCSP ihren Global Go To Think Tanks Report 2013 in Washington DC und New York präsentieren. Zeitgleich fanden regionale Veranstaltungen in mehr als 25 Ländern weltweit statt.Weiterlesen

Unterstützung von KMU für die Green Economy – Perspektiven von Multiplikatoren zu online-Plattformen

TimeLoc
4. Dezember 2013
Berlin
Deutschland

Können eine online-Plattform und soziale Netzwerke dabei helfen, kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) in Europa fit für die Green Economy zu machen? Terri Kafyeke präsentierte das GreenEcoNet-Projekt beim transnationalen Workshop zu "Institutional Support Schemes and Structures for Resource Efficiency in SMEs" im Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit (BMU) am 4. Dezember 2013 in Berlin. Sie erörterte die Probleme, mit denen sich kleine und mittlere Unternehmen auf dem Weg zu Nachhaltigkeit häufig konfrontiert sehen und erläuterte, wie die GreenEcoNet-Weiterlesen

Sustainable Development in the European Union - 2013

2013 Monitoring Report of the EU Sustainable Development Strategy
Gibt es einen Trend zu nachhaltigeren Konsummustern in der Europäischen Union (EU)? Gibt es einen Rückgang der EU-Treibhausgasemissionen? Verliert die EU ihr Naturkapital? Antworten auf diese und andere Fragen werden im Eurostat Monitoringbericht 2013 zur nachhaltigen Entwicklung in der EU vorgestellt. Als Partner in einem Konsortium mit der Wirtschaftsuniversität Wien, INFRAS und der Haymarket Media Group übernahm das Ecologic Institut eine wesentliche Rolle bei der Ausarbeitung des Eurostat Monitoringberichts 2013. Der Eurostat Monitoringbericht 2013 steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Masterplan 100% Klimaschutz - Zweites Arbeitstreffen der Kommunen

TimeLoc
7. Februar 2013 bis 8. Februar 2013
Hannover
Deutschland

Gefördert durch die Nationale Klimaschutzinitiative (NKI) des Bundesumweltministeriums (BMU) fand am 7. und 8. Februar 2013 das zweite Arbeitstreffen der wissenschaftlichen Begleitung der Kommunen im Projekt "Masterplan 100% Klimaschutz" in Hannover statt.

Die 19 Masterplankommunen haben sich besonders ehrgeizige Klimaschutzziele gesetzt und setzen sich dafür ein, ihren Endenergiebedarf bis 2050 um 50% und ihre Treibhausgasemissionen um 95% zu senken. Die vierjährige...Weiterlesen

Veranstaltung

Im Trüben fischen oder klare Sicht – Leben in Havel und Spree

TimeLoc
9. Januar 2014
Berlin
Deutschland
Sprecher
Das Ecologic Institut, die Urania Berlin und das Museum für Naturkunde Berlin widmen sich in der Veranstaltungsreihe 'Biodiversität - lokal/global' der biologischen Vielfalt und ihrer (gesellschaftsrelevanten) Facetten. Weiterlesen

4. Workshop des Forums Fischschutz und Fischabstieg "Fischschutz und Fischabstieg – Ziele, Maßnahmen und Funktionskontrolle"

TimeLoc
21. Januar 2014 bis 22. Januar 2014
Augsburg
Deutschland

Im Workshop sollen die Ziele für den Fischschutz in Deutschland, die Evaluierung des Fischabstieges an Wasserkraftanlagen sowie die Funktionskontrolle von Fischaufstiegs- und Fischabstiegshilfen diskutiert werden. Von Interesse ist insbesondere die Frage, welche wasserwirtschaftlichen, naturschutzfachlichen oder fischereilichen Ziele dem Fischschutz zu Grunde gelegt werden, welche Maßnahmen  zur Zielerreichung als Erfolg versprechend gelten können und welche Methoden der standörtlichen Evaluierung und Funktionskontrolle...Weiterlesen

Integriertes Management von Küstenregionen angesichts von Klimaanpassung

Januar 2013 bis November 2014

Integriertes Küstenzonen-Management (IKM) ist ein gesellschaftspolitisch relevantes Thema von stetig zunehmender Wichtigkeit. Angesichts abnehmender Fischbestände, Klimawandel und zunehmendem Druck auf marine Küstenökosysteme durch den Menschen, ist das Management der weltweiten Küsten unter Einbeziehung vielfältiger Akteure entscheidend für ihren Schutz und ihre nachhaltige Nutzung.

Das IKM-Projekt hat zum Ziel, das Wissen der EU-Mitgliedsstaaten über IKM und maritime Raumplanung (MSP) abzuschätzen und den aktuellen Stand der Forschung und Daten bereitzustellen, besonders imWeiterlesen

Projekt

Bewertung von Abfallmanagement auf lokaler und regionaler Ebene

Dezember 2012 bis April 2013

Im Rahmen der Stakeholder Konsultation unterstützten in diesem Projekt das Umweltbundesamt Wien, das Research Institute for Managing Sustainability (RIMAS) und Ecologic Institut den Ausschuss der Regionen (CoR) bei der Bewertung von Zielvereinbarungen in der europäischen Abfallgesetzgebung.

In diesem Projekt wurde einen Überblick über die bestehenden Zielgrößen in der Abfallrahmenrichtlinie, Deponierichtlinie sowie in der Richtlinie über Verpackungen und Verpackungsabfälle erarbeitet. Anhand von 23 Fallstudien wurden bewährte Verfahren (best practice) zur Abfallbehandlung und -Weiterlesen

Wie lassen sich Angaben zu den Umwelteigenschaften von Produkten und Organisationen überprüfen?

Februar 2013 bis August 2013

In diesem Projekt untersuchen BIO IS, das Institute for European Environmental Policy (IEEP) und das Ecologic Institut Ansätze zur Überprüfung von Angaben, die Unternehmen zu den Umwelteigenschaften ihrer Produkte oder zu ihrer eigenen Umweltbilanz machen. Die Studie wird im Auftrag der EU Kommission, GD Umwelt erstellt. Der Beitrag des Ecologic Instituts besteht in einer Analyse des rechtlichen Begrenzungen, den die Regeln der Welthandelsorganisation (WTO) für entsprechende Politikmaßnahmen setzen.

Europäische Methode zur Quantifizierung der ökologischen Auswirkungen von ProduktenWeiterlesen

Klimawandel & Wasserkonflikte – das Forschungsprojekt CLICO

TimeLoc
11. Dezember 2013
Dresden
Deutschland

Am 11. Dezember 2013 präsentierte Christiane Gerstetter vom Ecologic Institut das EU-finanzierte Projekt "Climate Change, Hydro-conflicts and Human Security (CLICO)" im Rahmen der Ringvorlesung "Die Umwelt als Konfliktfeld" an der Technischen Universität Dresden. Das Ecologic Institut leitete eines der CLICO-Arbeitspakete, in dessen Rahmen eine Politikanalyse durchgeführt wurde, und entwickelte Politikempfehlungen. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.

Thema der Ringvorlesung des Wintersemesters 2013/14 waren Umweltkonflikte. Die Vortragenden von Forschungsinstituten undWeiterlesen

Klimawandel & Wasserkonflikte – das Forschungsprojekt CLICO

TimeLoc
5. Dezember 2013
Berlin
Deutschland

Am 5. Dezember 2013 präsentierte Christiane Gerstetter vom Ecologic Institut das EU-finanzierte Projekt "Climate Change, Hydro-conflicts and Human Security (CLICO)" im Rahmen der Ringvorlesung Entwicklungspolitik an der Technischen Universität Berlin. Das Ecologic Institut leitete eines der Arbeitspakete, in dessen Rahmen eine Politikanalyse durchgeführt wurde, und entwickelte Politikempfehlungen. Die Präsentation steht zum Download zur Verfügung.

Das Thema der Ringvorlesung des Wintersemesters 2013/14 waren Wasserkonflikte und Wasserkooperationen. Die Vortragenden vonWeiterlesen

TTIP: Hoffnung oder Hype – oder ein Umweltrisiko?

TimeLoc
14. Dezember 2013
Heidelberg
Deutschland
Am 14. Dezember 2013 hielt Christiane Gerstetter einen Vortrag zu möglichen Auswirkungen des geplanten Handels- und Investitionsabkommens TTIP auf Umweltregulierungen. Sie zeigte auf, dass einige der geplanten Normen die regulatorische Freiheit der beteiligten Staaten wahrscheinlich deutlich einschränken würden. Insgesamt, so schloss sie, überwiegen aus einer Umweltperspektive die Risiken von TTIP gegenüber einem möglichen Mehrwert. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Black Carbon Emissions from Kerosene Lamps - Policy Brief

Potential for a new CCAC Initiative

Dieser Policy Brief enthält Strategieempfehlungen für die Climate and Clean Air Coalition (CCAC). Dadurch können deren Bemühungen verstärkt werden eine schnellere Rußreduktion und Klimavorteile zu erreichen. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Rußemissionen durch Kerosinlampen

Juli 2013 bis November 2013

Etwa 1,3 Milliarden Menschen weltweit haben immer noch keinen Zugang zu elektrischem Strom. Für viele von ihnen ist Petroleum (Paraffin) ein gebräuchliches Leuchtmittel und der Gebrauch von Petroleumlampen ist in Entwicklungsländern weit verbreitet. Forschungen haben gezeigt, dass diese Lampen etwa zwanzigmal mehr Ruß ausstoßen als ursprünglich angenommen. In diesem Projekt untersucht das Ecologic Institut Initiativen und Bemühungen sowie Marktwachstum und Entwicklung moderner, nachhaltiger, netzunabhängiger Beleuchtungsalternativen.

Petroleumlampen stellen insgesamt eine kleinereWeiterlesen

Black Carbon Emissions from Kerosene Lamps - Studie

Potential for a new CCAC Initiative
Diese Studie des Ecologic Instituts untersucht Initiativen und Bemühungen sowie Marktwachstum und Entwicklung moderner, nachhaltiger, netzunabhängiger Beleuchtungsalternativen. Die Studie betrachtet die Vorteile und Kosten von Aufwertungen in Zielregionen, vor allem in Afrika südlich der Sahara und in Südasien. Strategieempfehlungen werden für Handlungen der Climate and Clean Air Coalition (CCAC) gegeben, die die existierenden Bemühungen verstärken und eine schnellere Rußreduktion und Klimavorteile erreichen würden. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to What's new