• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Was ist neu

showing 121-140 of 2518 results

Seiten

Youth in the Arctic: Eine Diskussion zwischen Führungskräften von heute und morgen

TimeLoc
31. Oktober 2014
Reykjavik
Island
Die "Arctic Climate Change Emerging Leaders Fellowship" (ACCEL), der "Barents Regional Youth Council", die "Emerging Leaders in Environmental and Energy Policy Network" (ELEEP), die Universität von Reykjavik sowie die "Youth Arctic Coalition" luden gemeinsam zu einer Fragestunde ein, in dessen Verlauf Admiral Robert J. Papp, Arktis-Sonderbeauftragter der USA und hoher US-Regierungsvertreter für Arktisangelegenheiten, Rede und Antwort stand. Das Treffen fand am 31. Oktober 2014 im Rahmen der "2014 Arctic Circle Assembly" statt. Ein Veranstaltungsmitschnitt steht online zur Verfügung.Read more

Disaster Risk Reduction (DRR)-Strategien für die europäischen Küsten

Die Europäische Union ist in der einzigartigen Position, die Anstrengungen der Mitgliedstaaten um die Entwicklung von Disaster Risk Reduction (DRR)-Strategien zu unterstützen und koordinieren. Sie kann den Wissens- und Informationstransfer, die Entwicklung kostengünstiger Werkzeuge und Standards fördern. Ein neuer Policy Brief für politische Entscheidungsträger der EU, der im Rahmen des FP7-Projektes RISC-KIT (Resilience-Increasing Strategies for Coasts-Toolkit) und in Zusammenarbeit mit PEARL (Preparing for Extreme and Rare events in coastaL regions) entstanden ist, hat diese und andere Ergebnisse zum Thema. Der Policy Brief steht als Download zur Verfügung. Read more

Transformationen der Ökologiebewegung: Entwicklung der wissenschaftsbasierten Umweltpolitikberatung

TimeLoc
14. November 2014
Berlin
Deutschland
Während der Tagung "Von den Grenzen des Wachstums (1972) zur Konferenz von Rio (1992)" stellten Doris Knoblauch und Susanne Langsdorf Entwicklungen der wissenschaftsbasierten Umweltpolitikberatung vor. Sie beleuchten die Entwicklung der Umweltbewegung und der nicht-staatlichen Umweltpolitikforschung in der DDR und BRD in den 1970/80er Jahren.Read more

Schulweg und Schulessen - Weltcafé

TimeLoc
21. November 2014 bis 22. November 2014
Freiburg
Deutschland

Die Energiewende muss gut kommuniziert werden, damit Schulen sie zur eigenen Sache machen. Das ist ein Fazit des Bildungsforums, das am 21. und 22. November 2014 an der PH Freiburg stattgefunden hat. In einem vielfältigen Programm wurde mit mehr als 60 Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Chancen, Wege und konkrete Umsetzungsmöglichkeiten diskutiert, um die Energiewende in Schulen zu kommunizieren. Stephanie Wunder, Senior Fellow am Ecologic Institut, diskutierte mit den Besuchern des Weltcafes die Themen Schulverpflegung und Mobilität, zwei konkrete Schnittstellen schulischer AktivitätenRead more

Publikation

Klimaschutz strategisch fördern

Diskussionsanstöße für mögliche Schwerpunkte einer gezielten Stiftungsförderung zivilgesellschaftlicher Akteure in Deutschland für mehr Klimaschutz
Ecologic Institut und Wuppertal Institut für Klima, Umwelt, Energie (2012): Klimaschutz strategisch fördern. Diskussionsanstöße für mögliche Schwerpunkte einer gezielten Stiftungsförderung zivilgesellschaftlicher Akteure in Deutschland für mehr Klimaschutz, Berlin.Read more

Vorbereitende Arbeit für den gemeinsamen Water-Marine-Biodiversity-Nature-Workshop

September 2014 bis November 2014

Die bei der Europäischen Kommission zuständigen Direktoren für Naturschutz, sowie Fragen der Wasser- und Meerespolitik haben bei ihrer Sitzung im Dezember 2013 darauf hingewiesen, die Koordinierung und Zusammenarbeit zwischen den verschiedenen Politikbereichen Meeres- und Wasserpolitik, Naturschutz und Biodiversität auszuweiten. Die Direktoren verständigten sich im nächsten Schritt darauf, einen Workshop mit Vertretern unterschiedlicher Politikbereiche zu organisieren, um ein gemeinsames Verständnis dazu zu entwickeln. Dieser wird am 2. und 3. Dezember 2014 in Brüssel stattfinden.

InRead more

Unterstützung der EU Politik zur maritimen Raumplanung

März 2014 bis Dezember 2015

Mit diesem Projekt unterstützt das Ecologic Institut die Europäische Kommission (EK) dabei die Umsetzung der europäischen Küsten- und Meerespolitiken in den Mitgliedstaaten zu koordinieren und zu fördern. Einen besonderen Schwerpunkt hierbei bilden Analyse und Entwicklung von integrierten Ansätzen und Instrumenten, die zur Umsetzung der Meeresrahmenrichtlinie (MSRL) beitragen. Zusätzlich wird das Projekt die EK bei der Organisation von Sitzungen und Workshops mit den zuständigen Fachgruppen unterstützen und die Verbesserung des Austausches von Modellbeispielen über OURCOAST fördern.Read more

Projekt

Rahmenvertrag zur Unterstützung der Entwicklung und Umsetzung der EU-Gewässerpolitik

September 2012 bis September 2016
Die Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) der EU verpflichtete die Mitgliedstaaten, ihre Bewirtschaftungspläne für die Einzugsgebiete bis März 2010 einzureichen. Im November 2012 veröffentlichte die Europäische Kommission einen Bericht, der unter anderem eine Bewertung der Fortschritte bei der Umsetzung der Richtlinie und eine Auswertung der Bewirtschaftungspläne, einschließlich Empfehlungen für die Verbesserung künftiger Pläne, beinhaltete. Zudem veröffentlichte die Europäische Kommission im November 2012 einen Entwurf zur EU-Wasserstrategie unter dem Namen „Blueprint to Safeguard Europe’s Waters“. Dieser Blueprint baut auf den Ergebnissen eines Fitness-Checks der EU-Wasserpolitik, einer eingehende Analyse bestimmter Aspekte der Bewirtschaftungspläne und anderer Studien auf. Das Ecologic Institut ist Teil eines Konsortiums von 14 Institutionen, das vom WRc geleitet wird, und die Europäische Kommission bei der Entwicklung und Umsetzung der EU-Gewässerpolitik unterstützt. Read more
Präsentation

Wie kann der Fischschutz und Fischabstieg in Fließgewässern verbessert werden?

TimeLoc
29. Oktober 2014
Wien
Österreich

Am 28. Oktober 2014 hielt Ulf Stein, Fellow am Ecologic Institut in Berlin, einen Vortrag auf der 6. Europäischen Konferenz für Fließgewässerrenaturierung (ECRR). Diese Veranstaltung fand vom 27. bis 29. Oktober unter dem Thema: "Connecting River Restoration Thinking to Innovative River Management" in Wien (Österreich) statt und wurde vom  European Centre for River Restoration (ECRR) gemeinsam mit dem SEE River Projekt organisiert. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.

In seinem Vortrag ging Ulf Stein auf die Ergebnisse des bundesdeutschenRead more

Klima- und energiepolitische Rahmenbedingungen

28 Länderstudien für 2014
Im Oktober jeden Jahres veröffentlicht die Europäische Umweltagentur (EUA) den Bericht "Trends und Prognosen in Europa", der die Fortschritte von 33 europäischen Ländern und der Europäischen Union (EU) bei der Erreichung ihrer klima- und energiepolitischen Ziele auf der Basis von selbstberichteten Daten untersucht. Zu diesen Zielen zählen sowohl internationale Verpflichtungen unter der UNFCCC und dem Kyotoprotokoll, als auch die 2020 Klima- und Energieziele der EU. Für den Bericht erstellte das Ecologic Institut berichtsbegleitende Länderprofile mit, die die wichtigsten Indikatoren und Politikmaßnahmen für jedes der 28 EU Mitgliedstaaten zusammenfassen. Die Länderprofile stehen als Download zur Verfügung.Read more

Public Participation: Contributing to Better Water Management

Experiences from Eight Case Studies across Europe
Das Ecologic Institut und die Europäische Umweltagentur (EEA) unterstützten das Europäische Themenzentrum für Binnen-, Küsten- und Meeresgewässer bei der Beurteilung des Beteiligungsverfahrens. Dieser Abschlussbericht enthält neben theoretischen Aspekten acht Fallstudien zur Bürgerbeteiligung in europäischen Mitgliedsstaaten. Der Bericht wurde von WRRL-Experten rezensiert und steht als Download zur Verfügung.
Read more

Quality of Life, Wellbeing and Biodiversity

The Role of Biodiversity in Future Development
Die Biodiversität trägt auf sehr unterschiedliche Art und Weise zum menschlichen Wohlergehen bei. Gerade für Menschen in Entwicklungsländern sind Biodiversität und natürliche Ressourcen oft die elementare Basis für das Überleben und stehen gleichzeitig für eine Reihe von kulturellen, spirituellen oder religiösen Werten. Diese Studie untersucht im Kontext der Entwicklungszusammenarbeit die vielfältigen Wahrnehmungen und Ansichten von Natur- und Biodiversitätsschutz. Darauf aufbauend wird der Frage nachgegangen, wie Biodiversitätsschutz in der internationalen Zusammenarbeit effektiver umgesetzt werden kann. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Read more

Die Rolle von lokalen und regionalen Entscheidungsträgern bei der Umsetzung der Europa 2020-Strategie – eine Analyse der Nationalen Reformprogramme von 2012

Dezember 2011 bis Juni 2012
Als Teil des Europäischen Semesters und zur Überprüfung der Europa 2020-Strategie, reichen die Mitgliedsstaaten ihre jährlichen nationalen Reformprogramme ein. Diese dokumentieren die gemachten Fortschritte und Anstrengungen der Staaten in Bereichen wie Arbeitsmarktpolitik, Forschung, Innovation, Energie oder Integration, um die Ziele der Europa 2020-Strategie zu erreichen.Read more

Einführung eines Umwelt-Monographiesystems für Tierarzneimittel

TimeLoc
26. November 2014
Brüssel
Belgien

Das Ecologic Institut hat einen internationalen Workshop in Brüssel organisiert und moderiert; welcher von ANSES (Französische Agentur für Nahrungssicherheit, Umwelt und Arbeitsschutz) gemeinsam mit dem UBA (Umweltbundesamt Deutschland) einberufen wurde. Der Workshop mit dem Titel "Ein wirksames Instrument, um die Umweltsicherheit von Arzneimitteln zu verstärken: Ein Monographiesystem für aktive pharmazeutische Wirkstoffe", fand am 26. November 2014 in...Read more

Die amerikanische, europäische und arktische Sichtweise der Energiekrise in der Ukraine

TimeLoc
22. Oktober 2014
Dartmouth
Vereinigte Staaten von Amerika
Die öffentliche Vorlesung über die Energiekrise in der Ukraine war Adam Pearsons, Transatlantic Fellow am Ecologic Institut, wichtigster Termin während seines fünfwöchigen Aufenthalts am Dartmouth College. Zudem besuchte und moderierte er am Campus Diskussionen zu klima-, energie- und arktisverwandten Themen mit akademischen Gruppen und Forschungsinitiativen. Adam Pearsons Aufenthalt am "John Sloan Dickey Center for International Understanding" des Dartmouth Colleges in Hanover, New Hampshire, wurde durch den Konrad von Moltke Fund unterstützt.Read more

Die Zukunft im Blick

Trendbericht für eine vorausschauende Ressourcenpolitik
In diesem "Trendbericht für eine vorausschauende Ressourcenpolitik" untersuchen Susanne Langsdorf und Dr. Martin Hirschnitz-Garbers vom Ecologic Institut mehr als 300 Einzeltrends, die zu zwölf Trendthemen zusammengefasst wurden. Sie erörtern deren mögliche Entwicklung und potentielle Bedeutung für die nationale Ressourcenpolitik. Der Trendbericht wurde zum Nationalen Ressourcenforum am 12. November 2014 veröffentlicht und steht als Download zur Verfügung.

Read more

Masterplan 100% Klimaschutz: Vom Konzept zur Wirklichkeit

TimeLoc
12. November 2014
Kassel
Deutschland

Auf dem Kongress "100% Erneuerbare Energie Regionen" in Kassel trafen am 11. und 12. November 2014 Teilnehmerinnen und Teilnehmer von Kommunen, Wirtschaft und Wissenschaft zusammen, um sich über Erfolgsmodelle der Energiewende auszutauschen. In einem von Arne Riedel (Ecologic Institut) moderierten Forum zum "Masterplan 100% Klimaschutz" kamen drei Vertreter/innen aus den Landkreisen Osnabrück und Steinfurt sowie aus der Stadt Neumarkt in der Oberpfalz zusammen, um einen Einblick in den aktuellen Stand der Umsetzung ihrer Masterpläne zu geben und ihre Ansätze zuRead more

Ökologische Tierhaltung und Naturschutz – Synergien und Konflikte

Wunder, Stephanie 2014: "Ökologische Tierhaltung und Naturschutz – Synergien und Konflikte", in: Lieske Voget-Kleschin; Leonie Bossert und Konrad Ott (Hg.): Nachhaltige Lebensstile. Welchen Beitrag kann ein bewussterer Fleischkonsum zu mehr Naturschutz, Klimaschutz und Gesundheit leisten?. Weimar bei Marburg: Metropolis Verlag für Ökonomie, Gesellschaft und Politik.Read more

Seiten

Subscribe to Was ist neu