• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Was ist neu

showing 121-140 of 2428 results

Seiten

Jahrbuch Ökologie 2015: Re-Naturierung

Gesellschaft im Einklang mit der Natur
Ende August 2014 ist das Jahrbuch Ökologie 2015 erschienen. Das Ecologic Institut gehört zu den das Jahrbuch begleitenden Instituten und hat in seinem Jubiläumsjahr drei Beiträge verfasst. Schwerpunktthema in diesem Jahr ist die Renaturierung, die aus ökonomischer, sozialer, technischer und ökologischer Sicht beleuchtet wird.Weiterlesen
Publikation

Emergency Department Charges for Asthma-Related Outpatient Visits by Insurance Status

Wang, Tiffany; Tanja Srebotnjak; Julia Brownell et al. 2014: "Emergency Department Charges for Asthma-Related Outpatient Visits by Insurance Status". Journal of Health Care for the Poor and Underserved, Jg. 25, Nr. 1, 11.Weiterlesen
Publikation

The Association of Trauma Center Closures with Increased Inpatient Mortality for Injured Patients

Hsia, Renee Yuen-Jan; Tanja Srebotnjak; Judith Maselli et al. 2014: "The Association of Trauma Center Closures with Increased Inpatient Mortality for Injured Patients". The Journal of Trauma and Acute Care Surgery, Jg. 76, Nr. 4, 7.Weiterlesen

RADOST - Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste

Blobel, Daniel; Norman Dreier; Sandra Enderwitz et al. 2014: "RADOST - Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste", in: Hendrik Bieberler; Hubertus Bardt; Esther Chrischilles et al. (Hg.): Wege zur Anpassung an de Klimawandel. Regionale Netzwerke, Strategien und Maßnahmen]. Köln: Institut der deutschen Wirtschaft Köln Medien GmbH, 21.Weiterlesen

Leitfaden zur Kosten-Nutzen-Abschätzung umweltrelevanter Effekte in der Gesetzesfolgenabschätzung

Umweltpolitische Maßnahmen streben oft langfristige Ziele an und viele ihrer Wirkungen haben keinen Marktpreis. Wie können Kosten und Nutzen dieser Maßnahmen trotzdem abgewogen und verglichen werden? Diese Arbeitshilfe wurde für Bearbeiterinnen und Bearbeiter von Gesetzesfolgenabschätzungnen entwickelt und dient dazu, die Folgen umweltpolitischer Maßnahmen für Umwelt und Wirtschaft quantifizierbar zu machen. Der Leitfaden steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Proofing the European Commission's Competitiveness Proofing

For the GREENS/EFA Group in the European Parliament
Dieser Bericht beurteilt die Methode der EU-Wettbewerbsfähigkeitsbewertung, insbesondere wird die Frage geklärt, ob die Methode ausreichend Informationen bereitstellt, um den Einfluss von Politiken auf die Wettbewerbsfähigkeit der europäischen Wirtschaft einzuschätzen. Ein weiterer Fokus untersucht, inwiefern die gesammelten Informationen einen langfristigen Strukturwandel und Innovationen in der Europäischen Union unterstützen können.Weiterlesen

Modellbeispiele zu Prävention und Management von Meeresmüll in Ost- und Nordsee

TimeLoc
14. November 2014
Berlin
Deutschland

Welchen Beitrag können Modellansätze leisten, um die Reduzierung und Beseitigung von Meeresmüll sicherzustellen? Und welchen Mehrwert können sie hinsichtlich der Festlegung von politischen Vorgaben und Steuerungsansätzen liefern? Diese Fragen erörterten Akteure der deutschen Verwaltung, Industrie, Wissenschaft und Umweltverbände mit dem Projektteam CleanSea im Rahmen eines Workshops am 14. November 2014 am Ecologic Institut in Berlin. Die Vortragsfolien stehen zum Download...Weiterlesen

Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen

TimeLoc
18. November 2014
Brüssel
Belgien
Ineffiziente Anwendung von Düngern in der Landwirtschaft führt dazu, dass in Gegenden intensiver landwirtschaftlicher Nutzung, und über diese hinaus, ernsthafte Umweltprobleme entstehen. Im Rahmen des Projektes "Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" wurden vielversprechende und kosteneffiziente Maßnahmen auf regionaler und Betriebsebene identifiziert, um die Ressourceneffizienz und die Effizienz des Einsatzes von Nährstoffen (N, P, K) in diesen Gebieten zu erhöhen und damit Nährstoffkreisläufe zu schließen. Aus den Projektergebnissen und Informationen wurden praktische Handlungsempfehlungen für Landwirte, Beratungsdienste und regionale Entscheidungsträger abgeleitet.Weiterlesen

Auslandssemester "Nachhaltigkeit in Berlin"

September 2014
Eine Kooperation des Ecologic Institutes und des College of Liberal Arts and Science der University of Colorado Denver (UC Denver) bringt ab September 2014 Studierende der UC Denver für jeweils ein Semester nach Berlin. Im neu entwickelten Studienprogramm "Sustainability in Berlin" steht angewandte Forschung zu verschiedenen Themenbereichen der Nachhaltigkeitsforschung auf dem Lehrplan. Die Einzigartigkeit des Programms besteht in der Kombination aus klassischer Lehre und einem Praktikum in einschlägigen Umweltschutzinstitutionen.Weiterlesen

Entwicklungsworkshop für die Indikatorendatenbank NETGREEN

TimeLoc
11. Juni 2014
Den Haag
Niederlande
NETGREEN entwickelt eine Datenbank von Nachhaltigkeitsindikatoren, die es Nutzern erleichtern wird, die für Sie wichtigen Nachhaltigkeitsindikatoren zu identifizieren und richtig zu interpretieren. Als Teil des Entwicklungsprozesses von NETGREEN hat das Ecologic Institut am 11. Juni 2014 einen Expertenworkshop in Den Haag in den Niederlanden organisiert.Weiterlesen

Wunschdenken und Besorgnisse in Bezug auf Regelung und Governance von Geoengineering

TimeLoc
18. August 2014 bis 21. August 2014
Berlin
Deutschland

Bei der internationalen Konferenz zu Climate Engineering vom 18. bis 21. August 2014 in Berlin war Dr. Ralph Bodle, Senior Fellow am Ecologic Institut, Referent und Podiumsteilnehmer zum Thema Völkerrecht und Governance von Climate Engineering.

Die Konferenz wurde veranstaltet vom Potsdamer Institut for Advanced Sustainability Studies (IASS). Über 300 Teilnehmer aus Forschung, Politik und Zivilgesellschaft diskutierten die komplexen und miteinander verbundenen ethischen, sozialen und technischen Apsekte von Climate Engineering.

Der Begriff Geoengineering (auch: climateWeiterlesen

5. Workshop des Forums Fischschutz und Fischabstieg - Kernbotschaften in der Praxis

TimeLoc
23. September 2014 bis 24. September 2014
Erfurt
Deutschland

Der Workshop war die 5. Veranstaltung in einer Workshopreihe des Forums Fischschutz und Fischabstieg, die vom Umweltbundesamt (UBA) finanziert und vom Ecologic Institut organisiert wird.

Der Workshop fokussierte auf den Austausch von Erfahrungen mit umgesetzten Maßnahmen und Informationen über laufende oder geplante Forschungsvorhaben rund um das Thema Fischschutz und Fischabstieg. Der Workshop diente zudem der Synthese und Konsolidierung der Ergebnisse der...Weiterlesen

Options and Proposals for the International Governance of Geoengineering

Auf Grundlage einer umfassenden Analyse des bestehenden Regelungsrahmens und seiner Lücken entwickeln die Autoren und Autorinnen des Ecologic Instituts in dieser Studie allgemeine Optionen und konkrete Handlungsempfehlungen für die wirksame Governance von Geoengineering. Ein zentrales Anliegen ist, dass die Empfehlungen praktisch umsetzbar sind. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Further Development of Material and Raw Material Input Indicators

Methodological Discussion and Approaches for Consistent Data Sets
Das Inputpapier zum Expertenworkshop, der am 11. und 12. Juni 2014 in Berlin stattfand, fasst die Befunde einer Literaturanalyse zu Methoden der Indikatorenberechnung und von ergänzenden Experteninterviews zusammen. Das Papier ist Bestandteil eines laufenden Forschungsprojektes zur Weiterentwicklung von konsistenten Material- und Rohstoffinputindikatoren, das vom Umweltbundesamt gefördert wird. Es analysiert den Stand der Forschung im Hinblick auf Möglichkeiten, umfassendere Indikatoren als solche, die gegenwärtig in Nutzung sind, zu kalkulieren. Das Inputpapier steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Publikation

The Role of Local and Regional Authorities in the Europe 2020 National Reform Programmes

Analysis of the 2013 National Reform Programmes
Zum dritten Mal analysierte das Ecologic Insitut die Rolle von lokalen und regionalen Gebietskörperschaft (LRG) innerhalb der nationalen Europa-2020-Reformprogramme (NRP). Die Ergebnisse und deren Vergleich zu den Studien von 2011 und 2012 erlauben eine Reihe von Schlussfolgerungen. In vielen Ländern und Bereichen sind Fortschritte zu erkennen, insbesondere bei der Umsetzung. Noch verbesserungswürdig ist die Einbindung von kommunalen und regionalen Behörden bei der Erarbeitung von Reformprogrammen. Die Studie steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

The Next EU Climate and Energy Package – EU Climate Policies after 2020

Dieser Bericht analysiert den Stand der EU-Klima- und Energiepolitik und versucht Lehren aus der bisherigen Erfahrung zu ziehen - um daraus Empfehlungen für 2030 abzuleiten und Ziele und Maßnahmen zu verbessern. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Präsentation

Umwelt-Thinktanks und die deutsche Umweltpolitik

TimeLoc

Eine Delegation des Sekretariats des Umwelt- und Entwicklungsbeirats beim Chinesischen Staatsrat, die unter Leitung von Frau Zhang Mengheng zu Gast beim Ecologic Institut war, interessierte sich insbesondere für das Forschungsumfeld und die Funktionsweise von Thinktanks in Deutschland. Nach einer Einführung durch R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts, widmeten sich Christiane Gerstetter, Senior Fellow, und Susanne Langsdorf, Researcher, dem Themenfeld.

Susanne Langsdorf präsentierte die verschiedenen Formen der wissenschaftsbasierten Politikberatung in Deutschland.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Was ist neu