• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Was ist neu

showing 121-140 of 2560 results

Seiten

Berücksichtigung von Anpassungsaspekten in der Gewässerentwicklungsplanung aus ökonomischer Sicht

Maßnahmen zur Verbesserung der Gewässerqualität können sich zukünftig aufgrund des Klimawandels sowohl in ihrer Wirksamkeit als auch hinsichtlich der Kosten verändern. Dies muss auch bei der Auswahl künftiger Maßnahmen, die nach der europäischen Wasserrahmenrichtlinie zu ergreifen sind, berücksichtigt werden. Bislang wurden die Folgen des Klimawandels jedoch nicht systematisch in die ökonomischen Bewertungen nach der Wasserrahmenrichtline einbezogen. Der Sammelwerk-Beitrag wertet die bisher verfolgten Ansätze aus und leistet damit einen Beitrag zu der notwendigen Diskussion, wie bestehende und zukünftige Maßnahmenprogramme die Folgen des Klimawandels mitdenken und integrieren können.Read more

Mögliche Mechanismen regulatorischer Kooperation in einem europäischen transatlantischen Freihandelsabkommen (TTIP)

Mai 2014 bis Juli 2014

Das Ecologic Institut erstellte in Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll Stiftung, eine Hintergrundstudie zur Debatte um regulatorische Kooperation im Rahmen von TTIP. Existierende Modelle der regulatorischen Zusammenarbeit werden dargestellt. Einen Fokus der Arbeit bilden Mechanismen, die bereits zwischen den USA und der EU, in Handelsabkommen mit Drittstaaten oder auf multilateraler Ebene mit EU oder USA –Beteiligung benutzt werden. Ebenso werden die innerstaatlichen rechtlichen Rahmenbedinungen in der EU, der USA und Deutschland für eine derartige internationale ZusammenarbeitRead more

Präsentation

Umwelt-Thinktanks – Arbeitsweise und Funktion am Beispiel des Ecologic Instituts

TimeLoc
20. November 2014
Berlin
Deutschland
Wann und warum wurden Umwelt-Thinktanks in Deutschland gegründet? Wie ist das System für umweltpolitische Beratung heute organisiert? Wie sieht die tägliche Arbeit an einem Umwelt-Thinktank aus? Susanne Langsdorf, Wissenschaftlerin am Ecologic Institut, präsentierte Studierenden Funktion und Arbeitsweise von Umwelt-Thinktanks.Read more

Stellungnahme zum ersten Fortschrittsbericht der Bundesregierung für das Berichtsjahr 2013

Expertenkommission zum Monitoring-Prozess "Energie der Zukunft"
Am 3. Dezember 2014 wurde der erste Fortschrittsbericht der Bundesregierung sowie die Stellungnahme der Expertenkommission zum Monitoring "Energie der Zukunft" vorgestellt. Das Ecologic Institut unterstützt die Expertenkommission. Die Stellungnahme der Expertenkommission steht als Download zur Verfügung.


Read more

Meeresmüll - Steuerungsrahmen und -maßnahmen am Beispiel Deutschlands

TimeLoc
14. November 2014
Berlin
Deutschland
Am 14. November 2014 fand am Ecologic Institut in Berlin der Workshop "Modellbeispiele zu Prävention und Management von Meeresmüll in Ost- und Nordsee" statt. Stefanie Schmidt präsentierte "Steuerungsrahmen und -maßnahmen zur Vermeidung von Meeresmüll am Beispiel Deutschlands", die im Rahmen von CLEANSEA analysiert wurden. Im Anschluss diskutierte Sie mit teilnehmenden Akteuren aus Verwaltung, Industrie, Wissenschaft und Umweltverbänden die Stärken und Schwächen des bestehenden Ansatzes und erörterte Handlungsbedarf und -optionen. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Read more

Modellbeispiele zur Bekämpfung von Meeresmüll aus Mittelmeer, Nord- und Ostsee

TimeLoc
14. November 2014
Berlin
Deutschland
Die vorliegende Präsentation gibt eine Einführung in die laufenden Arbeiten zur Aufgabe 5.2 des CleanSea Projekts, welche sich mit Modellbeispielen zur Bekämpfung von Meeresmüll aus Mittelmeer, Nord- und Ostsee befasst. Im ersten Teil der vorliegenden Präsentation wird eine vorläufige Auswertung dieser Matrix vorgestellt. Im zweiten Teil wird speziell auf die Sammlung und das Recycling von Fischernetzen als eines der Modellbeispiele eingegangen. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Read more

Einführung und Zielsetzung - CleanSea Workshop

TimeLoc
14. November 2014
Berlin
Deutschland
Susanne Altvater vom Ecologic Institut moderierte einen Workshop des CleanSea-Projetteams mit Akteuren der deutschen Verwaltung, Industrie, Wissenschaft und Umweltverbänden. Sie stellte die Ziele und Aufgaben des CleanSea-Projektes vor. Die Vortragsfolien stehen als Download zur Verfügung.Read more

Kommentare zum Investitionsschutz nach CETA

TimeLoc
15. Dezember 2014
Berlin
Deutschland
Dr. Nils Meyer-Ohlendorf sprach als Sachverständiger im Ausschuss für Wirtschaft und Energie zum europäisch-kanadischen Freihandelsabkommen CETA (Comprehensive Economic and Trade Agreement). Nils Meyer-Ohlendorf argumentierte, dass aus grundsätzlichen rechtsstaatlichen Erwägungen das Investitionsschutzkapitel in CETA abgelehnt werden muss. Selbst das bestmögliche Investitionsschutzkapitel CETAs kann diese grundsätzlichen Bedenken nicht ausräumen. Read more

Regional Perspectives Concerning Climate Change and Coastal Adaptation

A comparison between Mecklenburg-Vorpommern and Schleswig-Holstein
Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern liegen an der deutschen Ostseeküste, haben jedoch unterschiedliche Haltungen zur Klimaanpassung. Auch die Art und Weise wie örtliche Gemeinschaften und die lokale Industrie Klimaanpassungsmaßnahmen gestalten ist verschieden. Die Ergebnisse von Doris Knoblauch und Dr. Nico Stelljes, beide Fellows am Ecologic Institut, legen nahe, dass unterschiedliche kulturelle Rahmenbedingungen die Wahrnehmung von Klimawandel und die Umsetzung von Anpassungsmaßnahmen in den Bundesländern beeinflussen.Read more
Publikation

Social Dimensions of Climate Change Adaptation in Coastal Regions

Findings from Transdisciplinary Research
In ihrem Buch "Social Dimensions of Climate Change Adaptation in Coastal Regions" adressieren die Herausgeber Grit Martinez (Ecologic Institute), Peter Fröhle und Hans-Joachim Meier oft übersehene aber wichtige gesellschaftliche Aspekte, die Akteure dazu an- oder davon abhalten, in Bezug auf die Anpassung an den Klimawandel tätig zu werden.

Read more

Wirksame Lösungen zur Reduzierung von Nährstoffüberschüssen in Murcia (Spanien)

TimeLoc
4. November 2014
Murcia
Spanien
Das Ziel der Konferenz war es, die regional-spezifischen Ergebnisse der aktuellen Studie "Ressourceneffizienz in der Praxis: Nährstoffkreisläufe in der Landwirtschaft schließen" zu präsentieren. Die vielversprechendsten und kosteneffizientesten Maßnahmen auf regionaler und Betriebsebene wurden identifiziert, um die Ressourceneffizienz und die Effizienz des Einsatzes von Nährstoffen (N, P, K) in diesen Gebieten zu erhöhen und damit Nährstoffkreisläufe zu schließen. Aus den Projektergebnissen und Informationen wurden praktische Handlungsempfehlungen für Landwirte, Beratungsdienste und regionale Entscheidungsträger abgeleitet.Read more

Forum Fischschutz und Fischabstieg – Prioritäten für die Zukunft

TimeLoc
27. November 2014
Bonn
Deutschland

Im Forum "Fischschutz & Fischabstieg" – 2012 vom Umweltbundesamt im Rahmen des Umweltforschungsplans des Bundesumweltministeriums (BMUB) eingerichtet – haben sich bisher über 200 Vertreter aus Verwaltung, Fischerei- und Umweltverbänden, Energiewirtschaft, Ingenieurbüros und Forschung in einer Veranstaltungsreihe aus fünf Fachworkshops intensiv mit dem Thema Fischschutz und Fischabstieg auseinandergesetzt. In diesem Dialog wurde der interessenübergreifend anerkannte Stand des Wissens und der Technik,...Read more

Mehr oder weniger? Verhalten verändern

TimeLoc
27. November 2014
Wien
Österreich
Wie können Verbraucherentscheidungen in Richtung Nachhaltigkeit gelenkt werden? In einem Vortrag beim diesjährigen Science Event in Wien diskutierte Katharina Umpfenbach mögliche Antworten auf Basis aktueller Erkenntnisse der Verhaltensökonomik, Soziologie und Psychologie. Die vom Umweltbundesamt Österreich und ORF ausgerichtete Veranstaltung brachte Wissenschaftler/innen mit Akteuren der Zivilgesellschaft zusammen, um zu erkunden, wie eine gesellschaftliche Transformation hin zu einer umwelt- und sozialverträglichen Wirtschaftsweise gelingen könnte.Read more

Politikberatung in intermediären Organisationen (2014)

TimeLoc
Wintersemester 2014/15
9. Dezember 2014
Bremen
Deutschland
Was bedeutet Politikberatung in der Praxis? Was ist ein Think Tank und was macht er? Diese und andere Fragen diskutieren Christiane Gerstetter und Susanne Langsdorf im Rahmen ihres Lehrauftrags an der Hochschule Bremen mit den Studierenden des Internationalen Studiengangs Politikmanagement (ISPM). An dem Blockseminar zu "Politikberatung in intermediären Organisationen" nehmen ca. 20 Studierende des Bachelorstudiengangs teil.Read more

Seiten

Subscribe to Was ist neu