• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Präsentationen – Ecologic Institut EU

Klicke auf ein Thema um nur Artikel mit diesem Tag anzuzeigen, du kannst auch mehrere Themen kombinieren
(klicke irgendein Button zum Filtern, klick den gleichen Button um diese Filterung zu deaktivieren)
showing 161-180 of 450 results

Seiten

Grüne Wasserkraft in der Schweiz

TimeLoc
26. Januar 2012
Berlin

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielt Manuel Lago, Senior Fellow am Ecologic Institut, eine Präsentation über grüne Wasserkraft in der Schweiz. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wie diese Instrumente einander ergänzen könnenRead more

Wasserentnahmeentgelt und Ausgleichszahlungen in Baden-Württemberg

TimeLoc
26. Januar 2012
Berlin

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielt Jennifer Möller-Gulland, Researcher am Ecologic Institut, eine Präsentation über Wasserentnahmeentgelt und Ausgleichszahlungen in Baden-Württemberg. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wieRead more

Die Abwassersteuer in Deutschland

TimeLoc

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, hielten Manuel Lago und Jennifer Möller-Gulland eine Präsentation über die Abwassersteuer in Deutschland. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wie diese Instrumente einander ergänzen können.Read more

Präsentation der europäischen und außereuropäischen EPI-Water-Fallstudien

TimeLoc
26. Januar 2012
Berlin

Auf der ersten EPI-Water Konfernez in Berlin, präsentierte Manuel Lago, Senior Fellow am Ecologic Institut, europäische und außereuropäische EPI-Water Fallstudien. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Das EPI Water Projekt beurteilt die Effektivität und Effizienz von ökonomischen Instrumenten in der Erreichung wasserpolitischer Ziele. Zudem untersucht das Projekt unter welchen Voraussetzungen ökonomische Instrumente mehr oder weniger geeignet sind als alternative Instrumente (z.B. regulatorische oder freiwillige Instrumente), und wie diese Instrumente einander ergänzenRead more

Auswirkungen der EU-Bioenergie Politik in Entwicklungsländern

TimeLoc
25. Januar 2012
Brüssel
Belgien

Um die Ziele der Erneuerbare Energien Richtlinie bis 2020 zu erreichen, wird die EU mehr Biomasse importieren. Neben Biokraftstoffen gilt dies auch für holzartige Biomasse. Ein großer Teil dieser Biomasse wird aus Entwicklungsländern stammen. In einer Studie für das Europäische Parlament untersuchte das Ecologic Institut die Auswirkungen der EU Bioenergiepolitik in Entwicklungsländern, insbesondere holzartiger Biomasse.  Stephanie Wunder, Senior Fellow und Koordinatorin Bioenergie und Landwirtschaft im Ecologic Institut stellte die Ergebnisse der Studie im Entwicklungsausschuss desRead more

Geistige Eigentumsrechte und Armutsbekämpfung

TimeLoc
24. Januar 2012
Brüssel
Belgien

Genetische Ressourcen und das damit verbundene Wissen kommen überwiegend aus Entwicklungsländern. Geistige Eigentumsrechte (IPRs) an Saatgut und Medikamenten besitzen jedoch vor allem Firmen und Institutionen aus Industriestaaten. Dies bringt, so ein Ergebnis der Studie, für Entwicklungsländer Nachteile mit sich. So können beispielsweise Patente auf Saatgut oder Medikamente den Zugang zu diesen Produkten erschweren und teurer machen; dem stehen kaum positive Effekte von IPRS auf die Armutsbekämpfung gegenüber. Dies ist das Ergebnis einer Studie, die Christiane Gerstetter (EcologicRead more

Erkenntnisse aus verschiedenen EU-Projekten zur grünen Infrastruktur

TimeLoc
17. Januar 2012
Brüssel
Belgien

Anfang des Jahres trafen sich Entscheidungsträger und Experten in Brüssel, um das Potenzial von "Grüner Infrastruktur" als Lösungsbeitrag zu den aktuell dringendsten Umweltproblemen in Europa zu diskutieren.

Am 17. Januar 2012 organisierte die Generaldirektion Umwelt der Europäischen Kommission einen Workshop in Brüssel, bei dem die Ergebnisse aus verschiedenen kürzlich abgeschlossenen Projekten zum Thema "Grüne Infrastruktur in der EU" vorgestellt und diskutiert wurden. Wegen des breiten Ansatzes des Themas und seiner hohen Relevanz nahmen an dem Workshop auch Vertreter andererRead more

Die Ergebnisse der Klimaverhandlungen in Durban – Vortrag bei den "Cairo Climate Talks" in Ägypten

TimeLoc
20. Dezember 2011
Kairo
Ägypten

Über die Ergebnisse der UN Klimakonferenz in Durban und deren Bedeutung für den Klimaschutz der Zukunft diskutierten Mohamed Nasser vom ägyptischen Außenministerium und Dr. Camilla Bausch vom Ecologic Institute im Rahmen der Cairo Climate Talks. Darüber hinaus wurde den beiden Rednern die Gelegenheit gegeben, ihre Sichtweise vor rund zwei Dutzend Experten insbesondere aus der ägyptischen Verwaltung zu präsentieren und zu diskutieren.

Schwerpunkt der Vorträge waren das zukünftige Klimaregime unter der UN, die internationale Finanzierung von Klimaschutz und Anpassung, MarktmechanismenRead more

Europäische Prioritäten der Nachhaltigkeit

TimeLoc
2. Dezember 2011
London

Am 2. Dezember 2011 luden die Friedrich Ebert Stiftung London und Compass zu einer eintägigen Konferenz über Nachhaltigkeit unter dem Titel "Sustainability and the Good Society". Die Diskussion war Teil des fortlaufenden "Good-Society"-Prozesses, der neue Perspektiven für sozialdemokratische und progressive Politik in Europa aufzeigt. Max Grünig, Fellow am Ecologic Institute, präsentierte "Europäische Prioritäten der Nachhaltigkeit" und schrieb einen Online-Beitrag "Unsere Prioritäten". Beitrag und Präsentation stehen als Download zur Verfügung.

Beiträge umfassten Themen wieRead more

Präsentation

Die Bioenergie im EEG 2012

TimeLoc
1. Dezember 2011
Berlin
Deutschland

Im Rahmen der Jahreskonferenz der Biogaspartnerschaft der Deutschen Energieagentur hielt Dr. Wolfgang Urban (Ecologic Institut) einen Vortrag über die Rolle von Biogas im Erneuerbare-Energien-Gesetz (EEG). Darin erklärte er unter anderem die politischen Leitlinien des Bundesministeriums für Umwelt, Naturschutz und Reaktorsicherheit, und präsentierte die Ergebnisse des Monitoringprozesses sowie grundlegende Neuerungen des EEG. Die Vortragsfolien stehen zum Download zur Verfügung.Read more

Veranstaltungen zu Klimawandel, Konflikten und menschlicher Sicherheit während des Klimagipfels in Durban

TimeLoc

Während des Klimagipfels in Durban im Dezember 2011 präsentierten Christiane Gerstetter und Matthias Duwe im Rahmen mehrerer Veranstaltungen Ergebnisse des CLICO-Forschungsprojekts. CLICO befasst sich damit, wie sich Änderungen in der Verfügbarkeit von Wasser, die Folge des Klimawandels sein werden, auf menschliche Sicherheit und Wasserkonflikte auswirken. Es ist sehr wahrscheinlich, dass der Klimawandel an vielen Orten Nahrungsmittelsicherheit und den Zugang zu Wasser gefährden wird; dagegen ist es, so die vorläufigen Ergebnisse von CLICO, unwahrscheinlich, dass "Wasserkriege" eine FolgeRead more

Präsentation

Beyond GDP: Neue Paradigma für wirtschaftliche und soziale Entwicklung (除了國內生產總值:經濟和社會發展的新範式)

TimeLoc
25. November 2011
Hongkong
Sonderverwaltungsregion der Volksrepublik China

In einer Vorlesung am Hong Kong Advanced Institute for Cross-Disciplinary Studies (HKAICS) der City University of Hong Kong erklärte R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut die gegenwärtigen Aktivitäten in der EU zur robusteren und integrierten Messung von sozialer Wohlfahrt und Lebensqualität.  Sein Vortrag betrachtete die laufende Forschung zu neuen Messsystemen und Paradigmata für Wirtschafts- und Sozialpolitik. Die Präsentation steht zum Herunterladen bereit.

Read more

Präsentation

Umschalten auf Grün: Das Endspiel um die Atomkraft in Deutschland (開關綠色:結局核電在德國)

TimeLoc
25. November 2011
Hongkong
Sonderverwaltungsregion der Volksrepublik China

Die Bestätigung des deutschen Atomausstiegs nach der Reaktorkatastrophe in Fukushima im Jahre 2011 erregt weltweite Neugier und wirft die Frage auf, wie der deutsche Energiebedarf allein mit erneuerbaren Energien gedeckt werden soll. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut erläuterte den Hintergrund während einer Vorlesung an der School of Energy and Environment der City University of Hong Kong.

Deutschland hat die Option, aufRead more

Dialog oder Dead End? Soziale Medien zur Wissenschaftskommunikation

TimeLoc
17. November 2011
Brüssel
Belgien

In den letzten Jahren war ein bemerkenswertes Wachstum der sozialen Medien zu beobachten. Hunderte von Millionen einzelner Nutzer nehmen an Aktivitäten in einer Reihe von Netzwerken und Plattformen teil. Wissenschaftlern fällt es aber oft schwer, diese sozialen Medien effektiv für ihre Kommunikation mit der Praxis zu nutzen. R. Andreas Kraemer, Direktor des Ecologic Instituts, legte in einer Präsentation in Brüssel die Möglichkeiten und Herausforderungen dar, die soziale Medien für die Wissenschaftskommunikation bieten.

Read more

Präsentation

Nachhaltigkeit messen - konzeptionelle Grundlagen und Indikatoren

TimeLoc
4. November 2011
Tübingen
Deutschland

Im Rahmen des durch die Studierendeninitiative "Greening the University" ins Leben gerufenen Studium Oecologicum hielt Tanja Srebotnjak vom Ecologic Institut eine 2-tägige Vorlesung zum Thema Nachhaltigkeit Messen - Konzeptionelle Grundlagen und Indikatoren an der Universität Tübingen. Insgesamt 18 Studierende der verschiedensten Fachrichtungen nahmen an dieser Kompaktvorlesung teil und erwarben sich dadurch nicht nur ECTS Punkte sondern auch nützliches Zusatzwissen rund um das Thema Nachhaltigkeit und seiner Messung. Inhalte der Vorlesung waren insbesondere die Definition vonRead more

Ecoscholars 2011-2012 Auftaktveranstaltung: Deutschlands nukleares Endspiel

TimeLoc

Am 1. November 2011 fand die Ecoscholars-Auftaktveranstaltung für den Herbst 2011-2012 statt. Im Zuge der Veranstaltung, die vom Ecologic Institut organisiert wurde, erörterte der Direktor R. Andreas Kraemer geschichtliche Hintergründe, den gegenwärtigen Stand und die zukünftige Bedeutung des deutschen Atomausstieges, der Erneuerbare-Energien-Gesetzgebung und der Klimapolitik. Im Anschluss fanden ein lebendiger Austausch und  Diskussionen zwischen den Ecoscholars statt.

R. Andreas Kraemer gab einen Überblick über den geschichtlichen und politischen Kontext des deutschenRead more

Politikansätze an der Schnittstelle von Klimawandel, Wasserkonflikten und menschlicher Sicherheit

TimeLoc
28. Oktober 2011
Addis Abeba

Die Anpassung an den Klimawandel stellt die äthiopische Gesellschaft vor große Herausforderungen. Das Symposium "Anpassung an den Klimawandel, Wassermanagement und menschliche Sicherheit" zielte darauf ab, Möglichkeiten zur Verbesserung des Designs und der Implementierung aktueller Politikansätze zur Anpassung zu ermitteln. Rodrigo Vidaurre vom Ecologic Institut hielt eine einführende Präsentation und moderierte eine Roundtable-Diskussion zu Politikansätzen zur Anpassung an den Klimawandel in Äthiopien.

An der Diskussion nahmen äthiopische Politikexperten aus verschiedenenRead more

Intelligente Gebäudetechnik und intelligente Stromnetze - europäische und deutsche Ansätze

TimeLoc
27. Oktober 2011
Berlin
Deutschland

Im Oktober 2011 besuchte eine Delegation des norwegischen Statsbygg das Ecologic Institut, um neue Einblicke in europäische und deutsche Ideen für nachhaltige, erneuerbare Energien, "Smart-Grid"-Implementierungen und geschickte Gebäudelösungen zu gewinnen.

Bei Statsbygg handelt es sich um einen norwegische Regierungseinrichtung, die verantwortlich ist für Bauaufträge und die Bewirtschaftung von Immobilien. Insofern lag der Interessensschwerpunkt auf Strategien, die  öffentlichen Bauherren zur Verfügung stehen, um gegenwärtigeRead more

Arktischer Fußabdruck der EU und Politikbewertung - Projektergebnisse

TimeLoc
26. Oktober 2011
Salechard
Elizabeth Tedsen, Transatlantic Fellow des Ecologic Instituts, nahm in Salechard (Russland) am Internationalen Arktischen Rechtsforum: "Schutz und nachhaltige Entwicklung in der Arktis: Rechtliche Aspekte" teil und präsentierte die Ergebnisse des Projekts "EU Arctic Footprint and Policy Assessment". Das Forum bracht russische und internationale Politiker, Rechtsanwälte, Wissenschaftler und Diplomaten zusammen um gemeinsam die Veränderungen in der Arktis und Ideen für eine nachhaltige Entwicklung des autonomen Bezirks "Jamal-Nenzen" zu diskutieren.Read more

Aktuelle Fragen des bundesdeutschen und europäischen Umweltrechts

TimeLoc
24. Oktober 2011
Berlin
Deutschland

Dr. Stephan Sina, Senior Fellow, und Gesa Homann LLM, Researcher, hielten am 24. und 25. Oktober 2011 ein Seminar zu aktuellen Fragen des bundesdeutschen und europäischen Umweltrechts an der Verwaltungsakademie Berlin.Read more

Seiten

Subscribe to Präsentationen – Ecologic Institut EU