• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Google+ icon
Header image Ecologic

Präsentationen – Ecologic Institut EU

Klicke auf ein Thema um nur Artikel mit diesem Tag anzuzeigen, du kannst auch mehrere Themen kombinieren
(klicke irgendein Button zum Filtern, klick den gleichen Button um diese Filterung zu deaktivieren)
showing 161-180 of 426 results

Seiten

Yale University Webinar zum Endspiel um die Atomkraft in Deutschland

TimeLoc
13. Oktober 2011, New Haven, CT, 12:00 Uhr mittags; Berlin, Germany, 18:00 Uhr
13. Oktober 2011
World Wide Web

Am Donnerstag, dem 13. Oktober 2011 führte das Yale Center for Environmental LawWeiterlesen

Präsentation

Beschützer der Menschheit und der Erde: Think Tanks und Politik im öffentlichen Interesse (人类和地球的保护者:环境智库为人民服务)

TimeLoc
7. Oktober 2011
Peking
China, Volksrepublik

Auf der zweiten internationalen Konferenz in einer Serie zur Rolle von Think Tanks in China trug R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institute zur Umwelt- und Entwicklungspolitik sowie des Beitrags von Think Tanks zur einer ausgewogenen und nachhaltigen sozialen Entwicklung vor.  Veranstalter der Konferenz waren das Institut für soziale Entwicklung (ISD) der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften (CASS), die Friedrich Ebert Stiftung (FES) und das Think Tank and Civil Societies Program (TTCSP) der Universität von Pennsylvania.

Weiterlesen

Mögliche Inhalte eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg

TimeLoc
30. September 2011
Stuttgart
Deutschland

Stephan Sina, Senior Fellow am Ecologic Institut, nahm am 30. September 2011 an einem Expertenworkshop des Ministeriums für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft Baden-Württemberg in Stuttgart zu möglichen Inhalten eines Klimaschutzgesetzes für Baden-Württemberg teil und gab dabei eine Stellungnahme in Form von Thesen ab.

Zu dieser Veranstaltung war Stephan Sina als Experte auf Grund seiner Gutachten zu einem Klimaschutzgesetz des Bundes für den WWF und im Rahmen der Studie "Ein Klimaschutzgesetz des BundesWeiterlesen

Herausforderungen und Potenziale für eine optimierte und ressourcenschonende Biomethanbereitstellung

TimeLoc
23. September 2011
Göttingen
Deutschland

Während des Biogas-Kongress 2011 sprach Dr. Wolfgang Urban vom Ecologic Institut u. a. zu den Nutzungsoptionen für Biomethan. Er wies darauf hin, dass auch die Ressource Biogas begrenzt ist und unter Nutzungskonkurrenz steht. Zudem ist sie in Relation zu Faktoren wie Wasserverfügbarkeit, Flächenverfügbarkeit, Akzeptanz, Erschließung Abfall‐ und Reststoffpotenziale zu betrachten. Die Klimaschutzwirkung von Biogas ist dabei vom jeweiligen Nutzungspfad abhängig: Um Biomethan energieeffizient und klimafreundlich zu gestalten, sollte die Kraft-Wärme-Kopplung stärker gefördert werden. WeiterhinWeiterlesen

Präsentation

Von Durban nach Rio - Wo Europa und China den Ton angeben können

TimeLoc
22. September 2011
Shanghai
China, Volksrepublik

Sascha Müller-Kraenner, einer der Gründer und Gesellschafter des Ecologic Instituts,  beschreibt in einem Vortrag, der auf Einladung des Shanghai Büros der Friedrich Ebert Stiftung an der Fudan Universität gehalten wurde, die politische Agenda auf dem Weg zur UN-Klimakonferenz in Durban und dem Rio+20 Gipfel kommenden Jahres.

Wichtigste Herausforderung für Durban wird es sein, das Weiterbestehen des Kyoto-Protokolls in eine Balance mit der Aushandlung eines umfassenden rechtlich verbindenden Abkommens für alle Vertragstaaten der UNFCCC zu bringen. In diesem Zusammenhang spielenWeiterlesen

Präsentation

Den globalen Wandel dirigieren? – Gestaltung und Umsetzung effizienter Ressourcenpolitiken

TimeLoc
20. September 2011
Davos
Schweiz

Thema des Welt-Rohstoff-Forums (World Resources Forum) 2011 im schweizerischen Davos waren der künftige Umgang mit natürlichen Ressourcen und der Weg zu einer "Green Economy", einer umweltverträglichen Wirtschaftsweise. R. Andreas Kraemer vom Ecologic Institut moderierte den Workshop zu Design und Umsetzung effektiver Ressourcenpolitiken mit Praxisbeispielen aus Industrie und Verwaltung.

Die Teilnehmer des Workshops diskutiertenWeiterlesen

Präsentation

Von Durban nach Rio - Wo Europa und China den Ton angeben können

TimeLoc
20. September 2011
Shanghai
China, Volksrepublik

Sascha Müller-Kraenner, einer der Gründer und Gesellschafter des Ecologic Instituts,  beschreibt in einem Vortrag, der auf Einladung des Shanghai Büros der Friedrich Ebert Stiftung an den Shanghai Institutes for International Studies gehalten wurde, die politische Agenda auf dem Weg zur UN-Klimakonferenz in Durban und dem Rio+20 Gipfel kommenden Jahres.

Wichtigste Herausforderung für Durban wird es sein, das Weiterbestehen des Kyoto-Protokolls in eine Balance mit der Aushandlung eines umfassenden rechtlich verbindenden Abkommens für alle Vertragstaaten der UNFCCC zu bringen. InWeiterlesen

Grundsätzliche Fragestellungen der Energieunabhängigkeit

TimeLoc
14. September 2011
Freiburg
Deutschland

Vom 14. bis 16. September fand in Freiburg die internationale Konferenz zu Selbstversorgung durch erneuerbare Energien, einem recht neuen wissenschafltichen Feld, statt. Die Konferenz wurde von der Universität Freiburg organisiert und zog eine Vielzahl von Wissenschaftlern und Praktikern aus verschiedenen Disziplinen an, die an verschiedenen Strategien zur Vermehrung der erneuerbaren Energien im Energiemix arbeiten. Timo Kaphengst, Senior Fellow am Ecologic Institut, wurde für eine Key-Note Speech zu grundsätzlichen Fragestellungen der Selbstversorgung durch erneuerbare EnergienWeiterlesen

Summary of European States Questionnaires on Hydropower and WFD

TimeLoc
13. September 2011
Brussels
Belgien

Diese Präsentation, die von Eleftheria Kampa während des Workshops "Wasserwirtschaft, Wasserrahmenrichtlinie und Wasserkraft" gehalten wurde, fasst die Ergebnisse des Fragebogens zusammen, welcher von den EU-Mitgliedsstaaten zu den Themen Wasserkraft und Wasserrahmenrichtlinie ausgefüllt wurde. Themen des Vortrags sind die europäische Stromproduktion, die Zahl von Wasserkraftwerken, sowie rechtliche und technische Anforderungen. Die Folien stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Präsentation

Entwicklung mariner Ökosysteme unter dem Einfluss einer sich verändernden Umwelt

TimeLoc
8. September 2011
Ankara

Im September 2011 wurde Benjamin Boteler, Researcher am Ecologic Institute, zur Teilnahme an der MEECE-Summer School in der türkischen Stadt Ankara eingeladen, um dort Sichtweisen und Perspektiven in Bezug auf die neuesten Entwicklungen in der europäischen und internationalen Umweltpolitik und den daraus resultierenden Auswirkungen für die Bewirtschaftung mariner Ökosysteme zu erläutern.

Die einwöchige Summer School brachte 25Weiterlesen

Karriereplanung für deutsche Wissenschaftler in Nordamerika

TimeLoc
2. September 2011
San Francisco
Vereinigte Staaten von Amerika

Senior Fellow Tanja Srebotnjak moderierte eine Diskussionsrunde am 2. September 2011 auf der 11. Jahrestagung des German Academic International Network (GAIN) in San Francisco.

Frage und Antwort standen Mitglieder der deutschen Politik, Universitäten und deutschen Forschungsgesellschaften: Frau Professor Dr. Ulrike Beisiegel, Präsidentin der Georg-August Universität Göttingen, Professor Dr. Jürgen Mlynek, Präsident der Helmholtz Gesellschaft und Herr Uwe Schummer, Mitglied des deutschen Bundestages für die CDU/CSU Fraktion. Ziel derWeiterlesen

Präsentation

Erfahrungen und Zukunftsperspektiven für Biomethan im deutschen Erdgasnetz

TimeLoc
30. August 2011
Wien
Österreich

Auf dem Symposium "Anaerobic Digestion of Solid Waste and Energy Crops", organisiert von der International Water Association, hielt Dr. Wolfgang Urban vom Ecologic Institut einen Vortrag zum Thema "Experience and Future Perspectives of Biomethane in the Natural Gas Grid in Germany". Nach einer Vorstellung der rechtlichen und ökonomischen Rahmenbedingungen beschrieb er zukünftige Herausforderungen sowie ausgewählte Biogas-Einspeiseprojekte aus Deutschland. Die Vortragsfolien stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Präsentation

Mikromorphe Solartechnologie in Berlin

TimeLoc
25. August 2011
Berlin
Deutschland

Auf einer Ecoscholar-Veranstaltung am 25. August 2011, zu der die Inventux Technologies AG eingeladen hatte, erhielten die Ecoscholars Gelegenheit, mit Dr. Tilman Eichstädt über deren mikromorphen Dünnfilm-Solarmodule und die Zukunft der Solar-Industrie im Allgemeinen zu diskutieren.

Die Inventux Technologies AG ist darauf spezialisiert, mikromorphe Dünnfilm-Photovoltaik-Module herzustellen. Inventux wurde 2007 in Berlin gegründet. Das Unternehmen ist Marktführer im Bereich der mikromorphen Dünnfilm-Technologie und hat diese als erste SolarfirmaWeiterlesen

Präsentation

Die Biomasse in der Regulierungsfalle? Von der Komplexität einer nachhaltigen Nutzung der Bioenergie

TimeLoc
23. August 2011
Potsdam
Deutschland

Die Vereinigung für ökologische Wirtschaftsforschung (VÖW) veranstaltete vom 22. bis 26. August 2011 eine Summerschool zu "Nachhaltigen Wertschöpfungsketten" zusammen mit der Humbold Universität zu Berlin. Ein Bestandteil des vielseitigen Programms für Promovierende und StudentInnen bildete ein Seminar zu erneuerbaren Energien und Agrarhölzern am Institut für Agrartechnik Potsdam Bornim (ATB). Timo Kaphengst, Koordinator für Biodiversität und Wald am Ecologic Institut, wies dort in seinem Vortrag auf verschiedene HerausforderungenWeiterlesen

Politikberatung in intermediären Organisationen

TimeLoc
Sommersemester 2011
22. August 2011
Bremen

Im Sommersemester 2011 unterrichteten Christiane Gerstetter und Doris Knoblauch, Fellows des Ecologic Instituts, im Rahmen eines Lehrauftrags an der Hochschule Bremen. Sie führten ein Seminar zu Politikberatung durch, an dem ca. 35 Studierende eines Bachelorstudiengangs teilnahmen. Insgesamt umfasste das Seminar 32 Stunden und wurde in drei Blöcken gegeben.Weiterlesen

Präsentation

IN-STREAM Dissemination: Beyond GDP - Neue Methoden der Wohlfahrtsmessung

TimeLoc
16. August 2011
Berlin
Gemeinsam mit American Voices Abroad hat das Ecologic Institut am 16. August 2011 eingeladen, neue Methoden zur Messung gesellschaftlicher Wohlfahrt zu diskutieren. Drei einführende Präsentationen durch Lucas Porsch, Tanja Srebotnjak und Rich Rosen erläuterten die Probleme, die rein an BIP Wachstum ausgerichtete Politik verursachen können, und stießen eine lebendige Diskussion über die Informationsbedürfnisse von Politik und Öffentlichkeit an. Die Diskussion machte wichtige Gemeinsamkeiten und Unterschiede der Einstellungen zur gesellschaftlichen Wohlfahrtsmessungen in den US und Europa deutlich.Weiterlesen

Präsentation

Emissionshandel und Klimaschutz:Lässt sich der Klimawandel dadurch aufhalten?

TimeLoc
11. August 2011
Berlin
Deutschland

Emissionshandel ist eines der wichtigsten Politikinstrumente zur Bekämpfung des Klimawandels. Die Grundidee ist denkbar einfach – die Funktionsweise der verschiedenen Emissionshandelssysteme dagegen sehr komplex. Bei der Sommerakademie 2011 für Jugendliche von GIZ und EPIZ leitete Katharina Umpfenbach, Fellow des Ecologic Instituts, ein Seminar zum Thema.

Nachdem Umweltschutz viele Jahre über Ge- und Verbote, Grenzwerte und anderen Vorschriften durchgesetzt wurde, markierte die Einführung des Emissionshandels ein Umdenken. Die Grundidee ist einfach:Weiterlesen

Präsentation

Aktivitäten und Erfahrungen im Bereich Anpassung an den Klimawandel

TimeLoc

Vertreterinnen und Vertreter nationaler Institutionen aus der Ukraine besuchten das Ecologic Institut in Berlin, um sich über Aktivitäten des Instituts im Bereich Klimaanpassung zu informieren. Der Besuch war Teil einer von der Friedrich-Ebert-Stiftung (FES) organisierten Informationsreise. Im Zentrum des Gesprächs stand das Projekt RADOST – Regionale Anpassungsstrategien für die deutsche Ostseeküste.

Weiterlesen

Verkehrssektor: Möglichkeiten zur Substitution und Nachfrageelastizitäten beim Mineralölverbrauch

TimeLoc
11. Juli 2011
Berlin
Deutschland

Am 11. Juli 2011 hielt Max Grünig, Fellow am Ecologic Institut, einen Vortrag "Verkehrssektor: Möglichkeiten zur Substitution und Nachfrageelastizitäten beim Mineralölverbrauch" in der Stiftung Wissenschaft und Politik (SWP).Weiterlesen

Beyond GDP: IN-STREAM Workshop über alternative Wohlfahrtsindikatoren (Fokus auf nachhaltiges Wachstum)

TimeLoc
7. Juli 2011
Berlin
Als Teil des FP7 Projektes IN-STREAM haben das Ecologic Institut Berlin und das Institute for European Environmental Policy (IEEP) den dritten Stakeholder Workshop mit dem Fokus auf nachhaltiges Wachstum organisiert. Experten, Statistiker, Entscheidungsträger und Vertreter von NGOs diskutierten in dem  Workshop, wie Indikatoren und ihr Nutzen zur Messung von Wohlfahrt und Nachhaltigkeit verbessert werden können. Die Workshoppräsentationen stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Präsentationen – Ecologic Institut EU