Print

Die Bedeutung von handelbaren Rechten im Gewässerschutz

Projekt
Dauer
-

R. Andreas Kraemer stellte in Santiago de Chile den Ecologic Bericht "Die Bedeutung von handelbaren Rechten im Gewässerschutz" vor, der jetzt im Internet verfügbar ist. Auf einem technischen Seminar zu dem Thema "Die Anwendung von handelbaren Rechten auf das Wassermanagement in Chile" (13.-14. November 2003) diente der Bericht als konzeptioneller Rahmen.

Handelbare Rechte gehören hinsichtlich ihrer Konzeption und Umsetzung zu den herausforderndsten marktwirtschaftlich basierten Instrumenten im Wassermanagement und Gewässerschutz. Der Bericht wurde angefertigt, um die Diskussion über die Bedeutung und Anwendbarkeit von handelbaren Rechten im Gewässerschutz unter den Teilnehmern des technischen Seminars "Die Anwendung von handelbaren Rechten auf das Wassermanagement in Chile" zu unterstützen. Dieses technische Seminar wurde von der Inter-American Development Bank (IADB) und dem Nationalen Umweltkommittee Chile (CONAMA) organisiert. Wasserverschmutzung ist in Chile ein bedeutendes Problem. Bis vor kurzer Zeit bestanden die existierenden Vorschriften hauptsächlich aus nicht-marktwirtschaftlichen Instrumenten. Durch ein vor kurzem angenommenes Gesetz zu handelbaren Emissions-Einleitungsrechten werden nun auch innovative Instrumente erkundet.

Der Bericht stellt zunächst die verschiedenen Bereiche vor, in denen ein System handelbarer Wasserrechte als Teil einer größeren Einheit ökonomischer Instrumente zum Gewässermanagement wirksam wäre. Danach beschreiben die Autoren die aus einer Literaturrecherche gewonnenen internationalen Erfahrungen mit handelbaren Wasserrechten. Die aufgeführten Fallbeispiele stammen aus unterschiedlichen Regionen der USA und Australiens. Die Schlussfolgerungen aus diesen Fallbeispielen werden unter Berücksichtigung des institutionalen und rechtlichen Kontextes des jeweiligen Landes gezogen. Anschließend sprechen die Autoren Empfehlungen aus, mit welcher Strategie handelbare Wasserrechte im Gewässerschutz eingeführt werden sollten, sie heben Chancen und Grenzen hervor und diskutieren die Kompatibilität dieses Instrumentes mit anderen Instrumenten.

R. Andreas Kraemer präsentierte den Bericht auf dem technischen Seminar "Die Anwendung von handelbaren Rechten auf das Wassermanagement in Chile" am 13-14 November 2003 in Santiago de Chile.

Den Endbericht "The Role of Tradable Permits in Water Pollution Control" können Sie herunterladen [pdf, 135 KB, Englisch].

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
Partner
Team
Eduard Interwies
Cornelius Laaser
Dauer
-
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Entwicklung, Wasser, Chile, handelbare Wasserrechte, Gewässerschutz, ökonomische Instrumente, IADB
Chile

Source URL: https://www.ecologic.eu/1017