©MichaelJay|iStockphoto.com
Print

Die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (2000/60/EG) und der Hochwasserrichtlinie (2007/60/EG)

Zweite Bewirtschaftungspläne für die Einzugsgebiete | Erste Hochwasserrisikomanagementpläne

Publikation
Zitiervorschlag

Europäische Kommission (Hg.) 2019: Bericht der Kommission an das Europäische Parlament und den Rat über die Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie (2000/60/EG) und der Hochwasserrichtlinie (2007/60/EG). Zweite Bewirtschaftungspläne für die Einzugsgebiete | Erste Hochwasserrisikomanagementpläne. Brüssel.

Der fünfte Bericht der Kommission zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie zeigt erhebliche Verbesserungen bei den Kenntnissen und der Berichterstattung über die Wasserrahmenrichtlinie im Vergleich zum vorherigen Zyklus. Mehr Mitgliedstaaten berichteten rechtzeitig, mit umfassenderen, relevanteren und zuverlässigeren Informationen. Das Ecologic Institut unterstützte die Erstellung dieses Berichts zur Auswertung der zweiten Einzugsgebietsbewirtschaftungspläne durch die Entwicklung der Auswertungsmethodik, die Durchführung der Auswertungen und die Erstellung technischer Berichte. Der Kommissionsbericht steht als Download zur Verfügung.

Zwei Jahrzehnte EU-Wasserpolitik und -Recht haben einen Wandel bewirkt. Der Trend zum kontinuierlichen Rückgang der Wasserqualität hat sich umgekehrt. Die Wasserqualität in ganz Europa hat sich verbessert. Die Einhaltung der Ziele der Wasserrahmenrichtlinie nimmt allmählich zu. Obwohl in einer Reihe von Mitgliedstaaten die richtigen politischen Maßnahmen ergriffen und eine Reihe von Finanzinvestitionen getätigt wurden, wird die Verbesserung der Wasserqualität in vielen Flussgebieten noch einige Zeit dauern. Während ein großer Teil der Grundwasserkörper einen guten Zustand erreicht hat, befinden sich weniger als die Hälfte der Oberflächenwasserkörper in einem guten Zustand, obwohl einige einzelne grundlegende Trends positiver sind. Verschiedene EU-Mittel werden diese Umsetzungsbemühungen weiterhin unterstützen. Der Weg zur vollständigen Erfüllung der Ziele des EU-Wasserrechts vor dem Ende des dritten Zyklus (2027) ist heute sehr schwierig. Die Berichterstattung zeigt, dass zwar bis 2021 weitere Maßnahmen ergriffen werden, dass aber nach 2021 noch viele weitere erforderlich sein werden.

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Sprachen
Ungarisch
Schwedisch
Spanisch
Slowenisch
Slovakisch
Rumänisch
Portugiesisch
Polnisch
Litauisch
Lettisch
Italienisch
Griechisch
Deutsch
Französisch
Finnisch
Estisch
Englisch
Niederländisch
Dänisch
Tschechisch
Kroatisch
Bulgarisch
Finanzierung
Jahr
Umfang
10 S.
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter

Source URL: https://www.ecologic.eu/16371