• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Bericht

showing 1-10 of 594 results

Seiten

Entwicklung eines quantitativen Modells "Nachhaltiges Deutschland" – Band 1

Band 1: Das D3-Modell
Im Auftrag des Umweltbundesamts haben Consideo, adelphi, Ecologic Institut, FEST und sociodimensions ein quantitatives Simulationsmodell zur Analyse eines möglichen Wandels der Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit entwickelt. Es entstand im Rahmen des Projekts "Entwicklung eines quantitativen Modells 'Nachhaltiges Deutschland'" aus dem Ressortforschungsplan des Umweltbundesamtes. Das Modell wurde eingesetzt, um verschiedene Ausrichtungen gesellschaftlicher Wandelprozesse auf ihre potentiellen Auswirkungen auf die Umwelt, den Klimawandel, die Ressourcen-Inanspruchnahme, die Wirtschaft, die Wohlfahrt und die Zufriedenheit in der Bevölkerung zu untersuchen. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

No More Plastics in the Ocean

(Regulierungs-)Lücken in der globalen Kunststoff-Governance und Vorschläge zur Ausgestaltung eines rechtsverbindlichen Abkommens zur Beseitigung weiterer Kunststoffeinträge in die Meere
Die Verschmutzung der Meere mit Plastikmüll ist ein schnell wachsendes Problem, und es ist noch nicht abschätzbar, wie schwer die Auswirkungen sind. Zwischen 4,8 und 12,7 Tonnen Plastik landen jedes Jahr im Meer und addieren sich zu den großen Mengen Plastikmüll, die bereits auf und in den Weltmeeren schwimmen. Trotz vieler guter Initiativen und Aktionspläne steht die Welt kurz davor, den Kampf gegen die Plastikmassen zu verlieren. Es ist daher dringend erforderlich, die zunehmende Plastikvermüllung der Meere auf globaler Ebene energisch anzugehen. Dafür enthält der vorliegende Bericht von adelphi und dem Ecologic Institut Vorschläge. Der Bericht steht zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Entwicklung eines quantitativen Modells "Nachhaltiges Deutschland" – Band 2

Band 2: Simulation der Potentiale und Auswirkungen einer Transformation hin zu einer nachhaltigen Gesellschaft
Im Auftrag des Umweltbundesamts haben Consideo, adelphi, Ecologic Institut, FEST und sociodimensions ein quantitatives Simulationsmodell zur Analyse eines möglichen Wandels der Gesellschaft hin zu mehr Nachhaltigkeit entwickelt. Es entstand im Rahmen des Projekts "Entwicklung eines quantitativen Modells 'Nachhaltiges Deutschland'" aus dem Ressortforschungsplan des Umweltbundesamtes. Das Modell wurde eingesetzt, um verschiedene Ausrichtungen gesellschaftlicher Wandelprozesse auf ihre potentiellen Auswirkungen auf die Umwelt, den Klimawandel, die Ressourcen-Inanspruchnahme, die Wirtschaft, die Wohlfahrt und die Zufriedenheit in der Bevölkerung zu untersuchen. Der Bericht steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Nachhaltiges Wirtschaften: Arbeitspapiere zu nachhaltigen Ernährungssystemen und Reallaboren

Im Rahmen der "Wissenschaftlichen Koordination der Fördermaßnahme nachhaltiges Wirtschaften" (NaWiKo) sind Arbeitspapiere entstanden, die jeweils Ergebnisse mehrerer Forschungsprojekte zu bestimmten Einzelaspekten nachhaltigen Wirtschaftens zusammenfassen. Ecologic Institut ist federführend an NaWiKo beteiligt. Die Arbeitspapiere stehen zum Download zur Verfügung.Weiterlesen

Macroeconomic and Societal Impacts of Mainstreaming the Circular Economy

Dieser Bericht fasst die wichtigsten Ergebnisse des Projekts CIRCULAR IMPACTS zusammen und liefert eine Wirkungsanalyse, die die Auswirkungen kreislaufwirtschaftlicher Übergänge auf die Makroökonomie und die Gesellschaft aufzeigt. Die Ergebnisse der im Rahmen des Projekts durchgeführten Fallstudien werden ebenso berücksichtigt wie Ergebnisse aus der Modellierung durch externe Parteien, begleitet von einem Überblick über die verwendeten Methoden. Dieser Bericht gibt damit einen Überblick über die derzeit verfügbaren quantitativen Erkenntnisse über die makroökonomischen und gesellschaftlichen Auswirkungen der Kreislaufwirtschaft. Darüber hinaus wird ein Überblick über die jüngsten politischen Entwicklungen auf EU-Ebene in Bezug auf die Kreislaufwirtschaft gegeben, ebenso wie über die wichtigsten Schlussfolgerungen und politischen Botschaften des Projekts. Schließlich werden Empfehlungen für die zukünftige zirkuläre Wirtschaftsforschung gegeben, mit dem Ziel, szenariobasierte Wirkungsanalysen für den Kontext der europäischen Politikgestaltung zu verbessern.Weiterlesen

Umweltdelikte 2016: Auswertung von Statistiken

Die vorliegende Publikation gibt einen quantitativen Überblick über die Entwicklung und den Stand der Umweltkriminalität in Deutschland in den Jahren 2004 bis 2016. Dafür wurden Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik sowie der Strafverfolgungsstatistik des Statistischen Bundesamts ausgewertet. Der Bericht bietet sowohl einen Überblick über allgemeine Trends als auch eine vertiefte Darstellung zu einzelnen Umweltdelikten. Darüber hinaus enthält die Veröffentlichung Daten zu Ordnungswidrigkeiten im Bereich des Handels mit geschützten Arten. Der Bericht wurde von einem Team des Ecologic Instituts im Auftrag des Umweltbundesamts erstellt.Weiterlesen

Insights from the CIRCULAR IMPACTS Case Studies

Dieser Bericht fasst die Ergebnisse der Fallstudien im Projekt CIRCULAR IMPACTS zusammen und leitet aus diesen Fallstudien einige wichtige Erkenntnisse ab. Die Fallstudien beziehen sich auf Betonrecycling, Phosphorrecycling, Carsharing und Recycling von Batterien aus Elektrofahrzeugen.Weiterlesen

Sustainable Development in the European Union – 2018 Overview

Overview of Progress Towards the SDGs in an EU Context
Diese Broschüre ist eine " leicht verständliche " Version der Eurostat-Veröffentlichung " Nachhaltige Entwicklung in der Europäischen Union - 2018, die einen Monitoring-Bericht über die Fortschritte bei der Verwirklichung der Ziele für nachhaltige Entwicklung (SDGs) im EU-Kontext enthält und ihre wichtigsten Botschaften visuell und prägnant vermittelt. Diese Broschüre bietet einen aktuellen Überblick über die gegenwärtige Situation, die 100 Indikatoren umfasst und nach den 17 SDGs strukturiert ist. Sie bietet somit eine Momentaufnahme der wichtigsten Trends im Zusammenhang mit der nachhaltigen Entwicklung in der Europäischen Union. Die Autoren des Ecologic Instituts haben die Kapitel über SDG 2 (Kein Hunger), SDG 6 (Sauberes Wasser und Sanitärversorgung), SDG 7 (Bezahlbare und saubere Energie), SDG 13 (Maßnahmen zum Klimaschutz), SDG 14 (Leben unter Wasser), SDG 15 (Leben an Land) SDG 17 (Partnerschaft für Erreichung der Ziele) behandelt. Die Broschüre steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen

Bringing Paris into the Future EU Budget

How to maximise the benefits of EU funding for the achievement of EU climate objectives
Die Europäische Union verfolgt derzeit zwei wichtige Prozesse, die sich gegenseitig unterstützen können: Umsetzung der Klima- und Energieziele bis 2030 und Festlegung des EU-Haushalts für die Jahre 2021-2027. Eine Analyse des Ecologic Instituts weist mehrere Wege auf, wie EU-Mittel effektiv mit Klimaschutzmaßnahmen verbunden werden können und identifiziert mögliche Aufhänger in den vorgeschlagenen Rechtsvorschriften. Die Analyse steht als Download zur Verfügung.Weiterlesen
Publikation

Nabotjek af EU-landes Fremgangsmåder ved Planlægning for Henhold til Vandrammedirektivet

Komparativ Rapport
In diesem Bericht wird analysiert, wie die Notwendigkeit von Maßnahmen zur Verringerung der Nährstoffbelastung in der Bewirtschaftungsplanung für das Flussgebiet bewertet wird, um die Umweltziele der Wasserrahmenrichtlinie für Küstengewässer in den EU-Mitgliedstaaten oder Flussgebietseinheiten, die sich Küstengewässer mit Dänemark teilen, zu erreichen. Die Analyse umfasst somit Deutschland, Schweden, die Niederlande und Polen.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Bericht