• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Methodische Grundlagen des Environment Burden of Disease (EBD)-Ansatzes der WHO zur quantitativen Bewertung von umweltbedingten Krankheitslasten

Publication

Methodische Grundlagen des Environment Burden of Disease (EBD)-Ansatzes der WHO zur quantitativen Bewertung von umweltbedingten Krankheitslasten

Chancen, Risiken und Grenzen der Methodik aus naturwissenschaftlicher, rechtlicher und ethischer Perspektive (EBDreview)

Srebotnjak, Tanja et al. 2015: Methodische Grundlagen des Environment Burden of Disease (EBD)-Ansatzes der WHO zur quantitativen Bewertung von umweltbedingten Krankheitslasten. Chancen, Risiken und Grenzen der Methodik aus naturwissenschaftlicher, rechtlicher und ethischer Perspektive (EBDreview), Dessau-Roßlau. ISSN 1862-4340.


Citation

Srebotnjak, Tanja et al. 2015: Methodische Grundlagen des Environment Burden of Disease (EBD)-Ansatzes der WHO zur quantitativen Bewertung von umweltbedingten Krankheitslasten. Chancen, Risiken und Grenzen der Methodik aus naturwissenschaftlicher, rechtlicher und ethischer Perspektive (EBDreview), Dessau-Roßlau. ISSN 1862-4340.

Language
German
Author(s)
Rainer Friedrich (IER, Universität Stuttgart)
Peter Fantke (IER, Universität Stuttgart)
Philipp Preiss (IER, Universität Stuttgart)
Funding
Year
2015
Published In
Umwelt & Gesundheit 05/2015
ISSN
1862-4340
Dimension
279 pp.
Project ID
2374
Table of Contents

Abbildungsverzeichnis
Tabellenverzeichnis
Abkürzungen
I. Zusammenfassung
I.I Stärken und Grenzen der WHO EBD Methode aus naturwissenschaftlicher, ethischer und rechtlicher Perspektive
I.II Auswahl und Priorisierung derzeit und zukünftig potenziell bedeutsamer Umweltstressoren und assoziierter Gesundheitsendpunkte
I.III Bestimmung existierender DWs
I.IV Entwicklung eines Konzepts zur Bestimmung fehlender DWs
I.V Relevanz des Forschungsvorhabens
II. Summary
II.I Strengths and Limitations of the WHO EBD method from a scientific, ethical and legal perspective
II.II The Selection and Priorisation of Current and Future Potentially Relevant Environmental Stressors and Associated Health Endpoints
II.III Identification of Existing Disability Weights
II.IV Development of a Concept for Determining Missing Disability Weights
II.V Relevance of the Research Project
1. Projektkontext
2. Hintergrund
2.1 Die Burden of Disease Methode und die Berechnung der globalen Krankheitslast
2.2 Die umweltbedingte Krankheitslast
2.3 Die Berechnung der WHO EBD - Kurzeinführung in die wichtigsten Konzepte und Verfahren
2.4 Kritik an der EBD-Methode der WHO
3. Projektziele und Vorgehen
3.1 Ziele
3.2 Vorgehen
4. Vor- und Nachteile der EBD-Methode der WHO
4.1 Neuerungen in der GBD2010
4.2 Ergebnisse
5. Auswahl relevanter Umweltstressoren und assoziierter Gesundheitsendpunkte
5.1 Problemstellung
5.2 Vorgehen
5.2.1 Schritt 1 - A-priori Eingrenzung der potenziellen Kandidaten
5.2.2 Schritt 2 – Kandidatenerfassung
5.2.2.1 Statistiken zum Gesundheitszustand sowie Todesursachen
5.2.2.2 DALY-Bewertung
5.2.2.3 Zukünftige Umweltstressoren - Klimawandel
5.2.2.4 Neue Erkenntnisse zur durch Luftverschmutzung verursachten Krankheitslast
5.2.3 Schritt 3 – Erstellung der endgültigen Kandidatenliste
5.2.4 Schritt 4 – Erstellen der Rangordnung der Kandidaten
5.2.5 Rechtliche Aspekte für die Auswahl der wichtigsten Stressoren und assoziierter Gesundheitsendpunkte
6. Suche nach vorhandenen Gewichtungsfaktoren für den Schweregrad einer gesundheitlichen Einschränkung (DWs)
6.1 Problemstellung
6.2 Literatursuche
6.3 Ergebnisse
7. Konzept zur Ermittlung noch fehlender DWs für Deutschland
7.1 Methodische Ansätze:
7.1.1 Time Trade-Off Methode (TTO)
7.1.2 Person Trade-Off Methode (PTO)
7.1.3 Standard Gamble Methode (SG)
7.1.4 Rating Scale / Visual Analog Scale Methode (VAS)
7.1.5 Weitere Methoden / Pairwise Comparison
7.1.6 Rechtliche Aspekte
7.1.7 Auswahl des Umfragepanels
7.1.8 Allgemeingültigkeit und Übertragbarkeit von DWs
7.1.9 Konzept für die Ermittlung fehlender DWs in Deutschland
8. Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse
8.1 Methodische Erkenntnisse und Fortschritte
8.2 Limitationen
8.3 Schlußfolgerungen und Vernetzung mit anderen Forschungsprojekten
9. Bibliografie
10. Appendix I – Glossar
11. Appendix 2 – Langform der Tabelle der Vor- und Nachteile der WHO EBD-Methode
12. Appendix 3 – Weitere Statistische Daten und Effektschätzungen
13. Appendix 4 – Vollständige Tabelle der Kandidatenliste der Umweltstressoren
14. Appendix 5 – Spinnendiagramme
15. Appendix 6 – Protokoll des Fachgesprächs vom 20. September 2013

Keywords
Environmental burden of disease, Global Burden of Disease, regional Burden of Disease, DALY, disability weights, exposure-effect-functions, Environmental stressors, Assessment BoD method, Germany