Print

INTERLACE-Projekt offiziell in Partnerstädten gestartet

News
Datum
Ort
Berlin, Deutschland

Die sechs Städtepartner des INTERLACE-Projekts, Chemnitz in Deutschland, Corredor Biológico Interurbano Río María Aguilar-San José in Costa Rica, Envigado in Kolumbien, Granollers in Spanien, Metropolia Krakowska in Polen und Portoviejo in Ecuador, haben mit einer Reihe von Veranstaltungen im März 2021 den offiziellen Startschuss für die Projektaktivitäten in ihren Städten gegeben.

INTERLACE ist ein vierjähriges Forschungs- und Innovationsprojekt, das durch das Horizon 2020-Programm der Europäischen Union finanziert wird. Das Projekt fördert den Einsatz verschiedener naturbasierter Lösungen zur Unterstützung der Wiederherstellung und Renaturierung von städtischen und stadtnahen Ökosystemen.

Die sechs INTERLACE-Städte repräsentieren unterschiedliche urbane Ökosysteme und Governance-Kontexte kleiner und mittelgroßer Städte in der EU und Lateinamerika. Zudem teilen sie die Herausforderung, urbane und stadtnahe Ökosysteme wiederherzustellen und eine weitere Degradierung zu verhindern, während sie gleichzeitig nachhaltige Entwicklungsziele verfolgen. Die Städtepartner stehen im Mittelpunkt der Projektaktivitäten. Um sicherzustellen, dass die Werkzeuge und Produkte des Projekts in der Praxis hilfreich sind, setzt INTERLACE einen innovativen, agilen Koproduktionsprozess ein. Zu diesem Zweck wurde in jeder der Partnerstädte des Projekts eine lokale Stakeholder-Gruppe einberufen. Diese Gruppen sind eingeladen, Feedback, neues Wissen und Perspektiven sowie ihre Bedürfnisse und Erwartungen einzubringen, um die Relevanz, Legitimität und Wirkung der Projektprodukte zu erhöhen.

Im März organisierten die INTERLACE-Städtepartner Kick-off-Veranstaltungen, um die Zusammenarbeit mit diesen Stakeholder-Gruppen offiziell zu starten. Eingeladen waren Vertreter*innen von Gruppen und Institutionen, die von wichtigen lokalen Herausforderungen in der jeweiligen Stadt betroffen sind und diese beeinflussen können. Während der Veranstaltungen wurden die Teilnehmer*innen mit dem Projekt und den geplanten Aktivitäten vertraut gemacht und hatten die Möglichkeit, ihre Wünsche und Erwartungen zu äußern. Die Teilnehmer*innen analysierten die lokalen Herausforderungen und schlugen lokale Optionen für Aktionen im Rahmen des Projekts vor. In Portoviejo beinhaltete die Veranstaltung eine Ortsbegehung. Metropolia Krakowska und Chemnitz erstellten kreative und umweltfreundliche Geschenkpakete mit Bezug zu den Projektthemen, um die Teilnehmer zu begrüßen, die an einer Online-Veranstaltung teilnahmen.

Parallel dazu führten die Städte Info-Veranstaltungen mit der Öffentlichkeit und der Presse durch. Ziel war es, den Start des Projekts in der jeweiligen Stadt offiziell anzukündigen und die lokale Bevölkerung über die geplanten lokalen Aktivitäten und deren potenzielle Auswirkungen zu informieren. Die Vertreter*innen der Städte diskutierten mit der Presse über die ehrgeizigen Pläne, die sie mit der Unterstützung des INTERLACE-Projekts realisieren wollen. Die Veranstaltungen wurden von lokalen und nationalen Beamt*innen unterstützt: In Envigado, Granollers und Portoviejo wurden die Veranstaltungen offiziell von den Bürgermeister*innen der Städte eröffnet. Die First Lady von Costa Rica, Frau Claudia Dobles Camargo, nahm per Videobotschaft an der Auftaktveranstaltung im Corredor Biológico Interurbano Río María Aguilar-San José teil. In Chemnitz pflanzten der lokale INTERLACE-Projektkoordinator von INTERLACE und der Baubürgermeister gemeinsam einen Baum zu diesem Anlass. Zusätzlich begleiteten Granollers und Portoviejo ihre Auftaktveranstaltungen mit Videos, um das Projekt und seine geplanten Aktivitäten zu bewerben. Die Veranstaltungen fanden ein breites Echo in der lokalen Presse, im Radio und im Fernsehen.

Mehr über das INTERLACE-Projekt und seine geplanten Aktivitäten erfahren Sie auf der INTERLACE-Projekt-Website.

Mehr Inhalte aus diesem Projekt

Finanzierung
Team
Dauer
Projekt
Projekt-ID
Schlüsselwörter
Naturbasierte Lösungen, NBS, Internationale Entwicklung, Städte, Stadtsanierung, ökosystembasierte Anpassung, Wiederherstellung städtischer Ökosysteme, nachhaltige Stadtentwicklung, Wissens-Koproduktion, Ökosystemdienstleistungen
Lateinamerika, Europa, Granollers, Spanien, Envigado, Kolumbien, Portoviejo, Ecuador, Chemnitz, Deutschland, Metropolia Krakowska, Polen, Corredor Biológico Interurbano Río María Aguilar-San José, Costa Rica

Source URL: https://www.ecologic.eu/18032