• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Governance

showing 1-10 of 531 results

Seiten

Internationale Governance von Geoengineering

TimeLoc
4. November 2019 bis 5. November 2019
Brussels
Belgien
Ob und wie "Geoengineering" Teil der Klimapolitik sein sollte ist eine kontroverse und komplexe Frage. Der generische Begriff beschreibt eine Reihe von Ansätzen, die Sonneneinstrahlung auf die Erde zu verringern oder CO2 wieder aus der Luft zu entfernen. Dr. Camilla Bausch moderierte einen internationalen Workshop in Brüssel zur Governance von Geoengineering, auf dem Dr. Ralph Bodle Struktur und Kriterien für Governanceelemente vorstellte.Weiterlesen

Ocean as a Global Commons

International Governance and the Role of Germany
Im Rahmen der 'Wissenschaftsplattform Nachhaltigkeit 2030' veröffentlichte das Ecologic Institut eine Studie zu Ozeanen und deren Gemeinschaftsfunktionen. Sie gibt einen Überblick über die verschiedenen Governance-Mechanismen im Hinblick auf den Bereich Ozeane als 'Global Commons'. Die Studie steht zum Download zur Verfügung und wird Anfang Dezember auf der Jahreskonferenz 2019 der Wissenschaftsplattform vorgestellt.Weiterlesen

Shaping EU Plastic Policies

The Role of Public Health vs. Environmental Arguments
Dieser Artikel von Linda Mederake und Doris Knoblauch vom Ecologic Institut untersucht in einer strukturierenden qualitativen Inhaltsanalyse die parlamentarischen Debatten zweier kürzlich verabschiedeter Kunststoffpolitiken in der EU – nämlich der EU-Kunststoffstrategie und der Einweg-Kunststoffrichtlinie – und bewertet die Relevanz von gesundheitlichen und umweltbezogenen Argumenten für die EU-Debatte.Weiterlesen

Herausforderungen und Potentiale biobasierter Produkte und Innovationen

TimeLoc
26. September 2019
Brüssel
Belgien
Im September 2019 organisierte die Europäische Kommission die Europäischen Forschungs- und Innovationstage, um Ideen und Konzepte für die zukünftige Forschungs- und Innovationspolitik der EU zu diskutieren. Holger Gerdes, Senior Fellow am Ecologic Institut, war Teilnehmer einer Podiumsdiskussion über die Herausforderungen und Potentiale biobasierter Produkte und Innovationen. Der Mitschnitt der Podiumsdiskussion steht online zur Verfügung.Weiterlesen

A Treaty on Plastic Waste

Discussion paper
Das Diskussionspapier zeigt die Gründe für ein neues völkerrechtliches Abkommen zu Plastikmüll und seinen Mehrwert auf. Das Ziel wäre, Plastikmüll in den Ozeanen zu durch einen umfassenden Ansatz zu reduzieren, der von landbasierte Quellen und den Lebenszyklus von Plastik umfasst und offen ist für zukünftige Weiterentwicklung. Das Abkommen würde nicht auf ein Verbot von Plastik zielen.Weiterlesen

Klimaschutzgesetze in Europa – Von anderen lernen

6. Folge von "Knowledge for Future – Der Umwelt-Podcast"
Die Diskussion zu einem Klimaschutzgesetz für Deutschland kann schon auf Erfahrungen auf vielen Ebenen zurückgreifen. Dazu gehören auch die vielen Beispiele für solche Gesetze in anderen EU-Mitgliedstaaten. Zudem soll auch die EU als Ganzes ein Klimaschutzgesetz bekommen und bis 2050 klimaneutral werden. Wie jedoch sehen die bestehenden Klimaschutzgesetze auf europäischer Ebene eigentlich aus? Dieser Frage widmet sich die sechste Folge des Umwelt-Podcasts "Knowledge for Future".Weiterlesen

Multi-level Policy Framework for Sustainable Urban Development and Nature-based Solutions – Status quo, gaps and opportunities

CLEVER Cities Deliverable 1.2
Dieser Bericht des Ecologic Instituts untersucht, inwieweit aktuelle politische Rahmenbedingungen eine nachhaltige Stadtentwicklung und naturbasierte Lösungen (NBS) unterstützen. Er zeigt, dass in den einzelnen Ländern viele unterschiedliche Begriffe in Politiken und Diskursen zur Unterstützung einer nachhaltigen Stadtentwicklung verwendet werden. Viele Politiken beinhalten starke Unterstützung für eine nachhaltige Stadtentwicklung. Es mangelt jedoch oft an verbindlichen politischen Instrumenten. Weiterlesen

Plastikregulierung – Wer trägt die Verantwortung?

TimeLoc
7. September 2019
Berlin
Deutschland
Sprecher
Zum Umgang mit Plastikprodukten und Plastikmüll gibt es eine Vielzahl von Regulierungsansätzen in unterschiedlichen Bereichen wie der Abfall- und Kreislaufwirtschaftspolitik, im Meeresschutz oder der Chemikalienpolitik. Im Rahmen eines Workshops gab Linda Mederake einen Einblick in bestehende Plastikregulierungen und Initiativen zur Reduzierung des Plastikentrags in die Umwelt auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene und beleuchtete dabei kritisch, an welcher Stelle des Problems die politischen Lösungen ansetzen. Außerdem machte sie Regulierungslücken deutlich.Weiterlesen

Politikrelevante Erkenntnisse aus dem IPCC-Sonderbericht über Klimawandel und Landsysteme (SRCCL)

TimeLoc
6. September 2019
online
Deutschland
Sprecher
Der IPCC veröffentlichte im August 2019 einen Sonderbericht über "Klimawandel und Landsysteme" (SRCCL). Das Umweltbundesamt stellte in einem 90-minütigem Webinar ausgewählte Erkenntnisse des SRCCL vor. Das Ecologic Institut unterstütze das UBA bei der Formulierung der Kernbotschaften. Der Mitschnitt des Webinars steht online zur Verfügung.Weiterlesen

Management von Niedrigwasser und Trockenheit: Herausforderungen und Lösungsansätze

TimeLoc
3. September 2019
Essen
Deutschland
Sprecher
Aufgrund des Klimawandels ist für die Emscher-Region in den nächsten Jahrzehnten mit verstärkten Herausforderungen durch Niedrigwasser und Trockenheit zu rechnen. Für betroffene Gewässer ist die Zusammenarbeit verschiedener Akteure entscheidend. Der Workshop diskutierte Probleme und Lösungsansätze für deren Kooperation.Weiterlesen

Seiten

Subscribe to Governance