• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Institut begrüßt Pariser Klimaschutzabkommen

Ecologic Institut begrüßt Pariser Klimaschutzabkommen

TimeLoc
15. Dezember 2015
Berlin
Deutschland

Am 12. Dezember 2015 beschlossen 194 Staaten und die EU ein Pariser Klimaschutzabkommen unter der bestehenden Klimarahmenkonvention. Ralph Bodle und Lena Donat vom Ecologic Institut unterstützen seit mehreren Jahren die deutsche Delegation und waren Teil des EU-Verhandlungsteams vor und in Paris.

Das Pariser Abkommen verankert das Ziel, die globale Erwärmung auf "deutlich unter" 2 Grad zu begrenzen und darüber hinaus Anstrengungen zu unternehmen, unter 1.5 Grad zu bleiben. Die weltweiten Emissionen sollen so bald wie möglich nicht mehr weiter steigen und dann „rasch“ sinken bis zu einem Ausgleich von Emissionen und Senken "in der zweiten Hälfte des Jahrhunderts". Außerdem sollen Finanzflüsse auf emissionsarme und anpassungsfähige Entwicklung umgelenkt werden.

Unter dem Abkommen legen alle Staaten Klimapläne vor, die in einem Fünf-Jahres-Rhythmus bewertet und aktualisiert werden. Jeder neue Plan muss ehrgeiziger sein als der vorherige. Außerdem stärkt das Abkommen Maßnahmen und Unterstützung für Anpassung, Kapazitätsaufbau und Schäden durch Klimawandel. Die Umsetzung wird durch ein Berichtssystem überprüft, das auf dem bestehenden System unter der Klimarahmenkonvention aufbaut und Flexibilität und Unterstützung für Entwicklungsländer beinhaltet.

Das Pariser Abkommen ist ein völkerrechtlich verbindlicher Vertrag, der in Kraft tritt, sobald 55 Staaten, die zusammen mindestens 55 % der weltweiten Emissionen ausmachen, ihn ratifizieren.