• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Geburtstag Sonderausgabe Nr. 75 – April 2009

Ecologic Newsletter Geburtstag Sonderausgabe Nr. 75 – April 2009

  1. Politische Entwicklungspfade zur Verbesserung der Governance in der Arktis – Seminar
  2. Der transatlantische Wandel zu einer klimafreundlichen Wirtschaft – Dinner Dialog mit Christopher Flavin
  3. Transatlantische Konjunkturpakete: Grüne Jobs für einen coolen Planeten? – Transatlantic Lunch
  4. Ökonomische Krise mit erneuerbaren Energien überwinden: Politik und Infrastruktur zur Förderung grüner Energie – Briefing
  5. Die Rolle von Think Tanks in der internationalen Umwelt-Governance – Dinner Dialog mit Sonja Wälti
  6. Die Entwicklung der umweltpolitischen Steuerung auf EU-Ebene – Vortrag
  7. Das sich wandelnde Klima zu Erneuerbaren Energien in US-Märkten und Politik: Eine USEPA-Perspektive auf die Transformation im Erneuerbare-Energien-Markt – Transatlantic Breakfast mit Matt Clouse
  8. Geoengineering und Regierungsgewalt in Internationalen Gebieten – Transatlantic Lunch mit Paul Berkman & Ralph Czarnecki

1. Politische Entwicklungspfade zur Verbesserung der Governance in der Arktis – Seminar
Der German Marshall Fund of the United States und das Ecologic Institut veranstalteten am 21. April 2009 in Washington DC ein Seminar zu transatlantischen Fragen rund um Governance-Aspekte in der Arktis. Sprecher aus Politik und Wissenschaft skizzierten den geopolitischen Kontext und Kooperationsmöglichkeiten zu Themen wie Umweltsicherheit und Ökosystem-Management mit Blick auf den rasch voranschreitenden Klimawandel in der Arktis.
http://ecologic-events.eu/washington_launch_arctic/index.htm

2. Der transatlantische Wandel zu einer klimafreundlichen Wirtschaft – Dinner Dialog mit Christopher Flavin
Am 27. April 2009 fand in Berlin ein Dinner Dialog mit Christopher Flavin, Präsident des Worldwatch Institute statt. Christopher Flavin gab detaillierte Einblicke in die jüngsten Entwicklungen der US Klima- und Energiepolitik. Der Schwerpunkt der Diskussion unter den Teilnehmern lag vor allem auf der Frage, welche Auswirkungen die Entwicklungen im Bereich der Klimapolitik in den USA auf die internationale Klimapolitik haben werden.
http://ecologic.eu/de/2814

3. Transatlantische Konjunkturpakete: Grüne Jobs für einen coolen Planeten? – Transatlantic Lunch
Grüne Konjunkturprogramme waren das Thema dieses Transatlantic Lunch. Aaron Best, Senior Fellow beim Ecologic Institut, stellte die vorläufigen Ergebnisse einer Studie zu diesem Thema vor. Der Transatlantic Lunch am 21. April 2009 wurde von der Friedrich Ebert-Stiftung in Washington DC veranstaltet. Gerry Waldron, Büroleiter des US Repräsentantenhaus-Ausschusses für Energieunabhängigkeit und Klimawandel, berichtete über die jüngsten Entwicklungen der US-amerikanischen Klimagesetzgebung.
http://ecologic.eu/de/2808

4. Ökonomische Krise mit erneuerbaren Energien überwinden: Politik und Infrastruktur zur Förderung grüner Energie – Briefing
Erneuerbare Energien werden ein wesentlicher Teil des nationalen Energiemix sein müssen, damit der Klimawandel bekämpft und die Abhängigkeit von fossilen Energieträgern verringert werden können. Bei einem Briefing auf dem Capitol Hill in Washington DC sprach Ralph Czarnecki vom Ecologic Institut über Kernelemente des deutschen Regulierungsmodells zur Förderung erneuerbarer Energien. Die Veranstaltung wurde gemeinsam von der Heinrich Böll Stiftung und dem Ecologic Institut organisiert.
http://www.ecologic-events.de/washington_launch_boell/index.htm

5. Die Rolle von Think Tanks in der internationalen Umwelt-Governance – Dinner Dialog mit Sonja Wälti
Am 20. April 2009 wurde in Washington DC ein Ecologic Dinner Dialog zu Ehren von Sonja Wälti, Assistant Professor of Public Policy, School of Public Affairs, American University, Washington DC veranstaltet. Um in die Diskussion einzuleiten stellte Sonja Wälti verschiedene Fragen zur Rolle von Think Tanks im Kontext der internationalen Umwelt-Governance vor.
http://ecologic.eu/de/2806

6. Die Entwicklung der umweltpolitischen Steuerung auf EU-Ebene – Vortrag
Dieser Vortrag von Ecologic Senior Fellow Dr. Ingmar von Homeyer gab einen analytischen Überblick über die Entwicklung der umweltpolitischen Steuerung („governance“) durch die Europäische Union von den frühen 70er Jahren bis heute. Ingmar von Homeyer zeigte, dass die umweltpolitische Steuerung auf EU-Ebene als ein Amalgam aus vier bis fünf sich überlagernden umweltpolitischen „Steuerungsregimen“ verstanden werden kann, die sich in den vergangenen 35 Jahren sukzessive herausgebildet haben.
http://ecologic.eu/de/2810

7. Das sich wandelnde Klima zu Erneuerbaren Energien in US-Märkten und Politik: Eine USEPA-Perspektive auf die Transformation im Erneuerbare-Energien-Markt – Transatlantic Breakfast mit Matt Clouse
Bei einem “Transatlantischen Frühstück” sprach Matt Clouse am 20. April 2009 über das derzeitige „Klima“ für Märkte im Bereich erneuerbare Energien und die Förderung durch neue Regulierungen im Hinblick auf den kürzlichen Wechsel der Regierung. Organisiert wurde die Veranstaltung vom Ecologic Institut und der amerikanischen Botschaft in Berlin. Matt Clouse leitete acht Jahre lang ein freiwilliges Programm für CO2-Emmissionsreduzierung in den Vereinigten Staaten und ist derzeit als Direktor der Abteilung für Rahmenbedingungen und Programme für erneuerbare Energien bei der US-Umweltschutzbehörde (EPA) tätig. In seiner Präsentation sprach er über die Hintergründe zu erneuerbaren Energien in den USA sowie deren Potential und Probleme; außerdem über die Rolle der Regierung und die wachsende Unterstützung für erneuerbare Energien.
http://ecologic.eu/de/2804

8. Geoengineering und Regierungsgewalt in Internationalen Gebieten – Transatlantic Lunch mit Paul Berkman & Ralph Czarnecki
Geoengineering, die zweckgeleitete und großräumige Veränderung der natürlichen Umwelt, trifft derzeit auf gesteigertes Interesse, nicht zuletzt aufgrund des Artikels "The Geoengineering Option" von David Victor und anderen in Foreign Affairs. Zusammen mit der Foundation for the Good Governance of International Spaces veranstaltete das Ecologic Institut am 22. April 2009 in Washington DC diesen Lunch. Ehrengäste waren Paul Berkman, Scott Polar Institute, University of Cambridge, und Ralph Czarnecki, Ecologic Institut.
http://ecologic.eu/de/2812