• English
  • Deutsch
Facebook icon
LinkedIn icon
Twitter icon
YouTube icon
Header image Ecologic

Ecologic Newsletter Nr. 76 – Mai 2009

Ecologic Newsletter Nr. 76 – Mai 2009

  1. Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland
  2. Wasserrahmenrichtlinie und erheblich veränderte Wasserkörper – Schlussfolgerungen des Workshops
  3. Untersuchungen zur Umweltqualität in Österreich im europäischen Kontext – Veröffentlichung
  4. Nationale Konjunkturprogramme – Schritte zur Erholung der Wirtschaft oder Wege zum Fortschritt? – Riverside Chat mit Michael Kohlhaas und Nils Meyer-Ohlendorf
  5. Nachhaltige Entwicklung in der Politikevaluation – Methoden, Herausforderungen und Auswirkungen auf die Politik – Aktualisiertes Konferenzprogramm und letzte Chance zur Anmeldung
  6. Newsweek: Ein neuer grüner Handelskrieg? – Presse
  7. Auf dem Weg nach Kopenhagen: Rechtliche Aspekte von Post-2012 – Klimarechtkonferenz
  8. Ethik, Transparenz und Verantwortlichkeit – Moderation

 

1. Ein Klimaschutzgesetz für Deutschland
Obwohl der Klimawandel eine der größten Herausforderungen unserer Zeit darstellt, beschränken sich Klimaschutzziele auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene bisher auf den Zeitraum bis 2020. Als erstes Land hat Großbritannien Ende 2008 ein Klimaschutzgesetz mit verbindlichen Klimaschutzzielen bis 2050, Berichtspflichten der Regierung und einem unabhängigen Beratungsgremium verabschiedet. Im Auftrag des WWF hat Ecologic untersucht, wie mittel- und langfristige Klimaschutzziele in Deutschland rechtlich am besten verankert werden können.
http://ecologic.eu/de/2824

2. Wasserrahmenrichtlinie und erheblich veränderte Wasserkörper – Schlussfolgerungen des Workshops
Vom 12.-13. März 2009 fand ein Workshop zur Wasserrahmenrichtlinie und zu erheblich veränderten Wasserkörpern (HMWB) in Brüssel statt. Der Workshop zielte darauf ab, Informationen auszutauschen über die Ausweisung von HMWB, Methoden zur Bestimmung des guten ökologischen Potenzials, und die Zielsetzung und Minderungsmaßnahmen von HMWB in den EU Mitgliedsstaaten.  Die Schlussfolgerungen des Workshops stehen jetzt zum Download zur Verfügung.
http://ecologic-events.de/hmwb/index.htm

3. Untersuchungen zur Umweltqualität in Österreich im europäischen Kontext – Veröffentlichung
Indikatoren sind eine wichtige Informationsquelle für effiziente wirtschaftliche und politische Entscheidungen und bieten eine grundlegende quantitative Unterstützung bei der Ausarbeitung und Durchführung politischer Maßnahmen. In dieser Broschüre evaluiert das Ecologic Institut für das österreichische Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) die Umweltsituation in Österreich anhand von ausgewählten Umweltindikatoren im Kontext der EU-27 Staaten.
http://ecologic.eu/de/2843

4. Nationale Konjunkturprogramme – Schritte zur Erholung der Wirtschaft oder Wege zum Fortschritt? – Riverside Chat mit Michael Kohlhaas und Nils Meyer-Ohlendorf
Am 5. Mai 2009 fand in Berlin ein internationaler Riverside Chat mit Michael Kohlhaas und Nils Meyer-Ohlendorf statt, bei dem über die Chancen der Krise für die Schaffung einer nachhaltigen Wirtschaft diskutiert wurde. Michael Kohlhaas ist wissenschaftlicher Mitarbeiter der Abteilung Energie, Verkehr und Umwelt am Deutschen Institut für Wirtschaftsforschung. Dr. Nils Meyer-Ohlendorf ist Senior Fellow und Koordinator des Bereichs International Governance im Ecologic Institut, Berlin.
http://www.ecologic.eu/de/2841

5. Nachhaltige Entwicklung in der Politikevaluation – Methoden, Herausforderungen und Auswirkungen auf die Politik – Aktualisiertes Konferenzprogramm und letzte Chance zur Anmeldung
Das aktualisierte Programm für die Veranstaltung kann nun heruntergeladen werden. Es enthält Informationen zu den Arbeitsgruppen, den Rednern und zum Veranstaltungsort. Über 40 Evaluationspraktiker, Akademiker und Politiker werden ihre Einsichten in verschiedenen Arbeitsgruppen präsentieren und darüber debattieren. Am Abend kann bei einem gemeinsamen Dinner informell weiter diskutiert werden. Ein paar wenige Plätze sind noch frei, melden Sie sich daher bis zum 1. Juni an.
http://www.ecologic.eu/soef/epos/registration.html

6. Newsweek: Ein neuer grüner Handelskrieg? – Presse
Die USA melden sich im Klimaschutz zurück: Derzeit werden verschiedene Gesetzesvorlagen diskutiert, die den Ausstoß von Treibhausgasen deutlich mindern sollen. Einige Details dieser Vorlagen könnten sich jedoch in den internationalen Klimaverhandlungen als Bumerang erweisen, argumentiert Stefan Theil im Newsweek-Magazin vom 4. Mai 2009. Ecologic Senior Fellow Benjamin Görlach wurde für den Artikel interviewt und wird darin zitiert.
http://ecologic.eu/de/2820

7. Auf dem Weg nach Kopenhagen: Rechtliche Aspekte von Post-2012 – Klimarechtkonferenz
Diese Konferenz findet am 15. Juni 2009 in Berlin statt. Sie knüpft an die Diskussionen der internationalen Klimakonferenz in Bonn an und konzentriert sich auf regulative Maßnahmen der Klimapolitik und des Emissionshandels. Die Veranstaltung richtet sich an europäische und internationale Juristen, Ökonomen, Wissenschaftler und Unternehmensvertreter. Unter den Rednern sind Dr. Ralph Czarnecki und Michael Mehling vom Ecologic Institute.
http://www.lexxion.eu/conferences/climateconf09

8. Ethik, Transparenz und Verantwortlichkeit – Moderation
Dr. Grit Martinez, Fellow beim Ecologic Institut und Beraterin für das Water Integrity Network, moderierte auf dem 5. Weltwasserforum in Istanbul am 18. März 2009 das Seminar Beyond Water Bribes: How to build a Corruption-Resistant Water Sector? Ecologic Institute hatte bereits als Co-Convener beim 4. Weltwasserforum in Mexico der Öffentlichkeit das neue Water Integrity Network (WIN) vorgestellt.
http://ecologic.eu/de/2822